Reiseführer durch den Landkreis Saarlouis

Reiseführer

Der Festungsstern von Saarlouis Bienvenue, Welcome - es gibt viele Möglichkeiten, seine Gäste willkommen zu heißen. Wir sagen „Bonjour" zu Ihnen und deuten damit an, dass es hier eines ganz viel gibt: Den französischen Charme, gerne auch als „savoir vivre" bezeichnet.

Mittendrin die Kreisstadt Saarlouis, als bedeutende Festungsstadt vom Baumeister Ludwigs XIV., dem berühmten Sebastien de Pretre de Vauban, im Jahre 1680 gegründet. Der charmante Mix aus historischen Kasematten und Kasernen sowie den zahlreichen Bistros und kleinen Kneipen in der verwinklelten Altstadt brachten der Europastadt Saarlouis gar den Ruf, die heimliche Hauptsstadt des Saarlandes zu sein.

Stahlplastik in DillingenNur wenige Kilometer entfernt liegt Dillingen, die Stadt mit dem „stählernen Herzen". Einerseits pulsierender Industriestandort mit einem der modernsten Stahl-Hüttenwerke der Welt, andererseits Schauplatz zahlreicher Stahl-Plastiken international renommierter Künstler. Im geographischen Mittelpunkt des Saarlandes positioniert sich Lebach, überregional bekannt durch die alljährlich stattfindende „Grüne Woche" mit dem bekanntesten Pferderennen im Südwesten Deutschlands.

 

Nach Lothringen hin wird das Land immer hügeliger. Auf dem sogenannten „Saargau" verläuft auf einer endlos erscheinenden Hochebene zwischen alten Streuobstbeständen und verwitterten Grenzsteinen die Grenze zwischen Deutschland und Frankreich. Jedoch ist sie heute eher verbindendes denn trennendes Element. In den Gau- und Grenzgemeinden Rehlingen-Siersburg, Wallerfangen, Überherrn und Wadgassen wird das rege Miteinander in zahlreichen grenzüberschreitenden Festen gelebt.

Bergehalde bei SonnenaufgangAls Paradies für Wanderer empfiehlt sich der Norden des Landkeises. Bundesweit prämierte Wanderwege von Schmelz über Saarwellingen bis nach Nalbach ziehen Naturbegeisterte in ihren Bann und sorgen für eine wahre Renaissance bei der beliebtesten Freizeitbeschäftigung der Deutschen, die auf „Schusters Rappen" auf Erkundungstour gehen. Einen Freizeitberg der besonderen Art findet man in Ensdorf, quasi im Schatten dieser Bergehalde lockt der Waldsee in Schwalbach mit der malerischen Waldbühne im kulturellen Mittelpunkt. Wer's eher besinnlich liebt besucht das Redemptoristenkloster Heiligenborn in Bous.  Kurzum - es gibt so viel zu sehen und zu erleben, dass ein Tag sicherlich nicht reicht!

  Naturpark Saar-Hunsrück

Wussten Sie eigentlich, dass weite Bereiche des Landkreises Saarlouis zum Naturpark Saar-Hunsrück gehören? Mit einer Größe von mehr als 2000 km² ist dieser ein großräumiges Schutzgebiet, das sich hervorragend für freizeitliche und touristische Aktivaitäten eignet. Die facettenreiche Natur- und Kulturlandschaft zeichnet sich durch ausgedehnte Waldflächen, artenreiche Wiesen, Hecken und Raine in freier Flur,  Fluss- und Bachtäler sowie  spannende Felsformationen aus!  

Zu den Seiten des Naturparks gehts hier >>> 

Getreu unserem Motto, dass „gut gelaunte Urlaubsgäste die besten Botschafter sind", laden wir Sie recht herzlich zu uns ein!


Tourist-Information Saarlouis


Großer Markt 8
D-66740 Saarlouis
Tel. + 49 (68 31) 44 44 49
Fax + 49 (68 31) 44 46 40

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
10:00 - 18:00 Uhr
Samstag
10:00 - 15:00 Uhr

logo

Lokales Funkeln Bild  

Reiseblog TZS

Haus Saargau

Tourikonzept Downloadbild

Tourismuskonzept zum Download

Naturpark Saar-Hunsrück

Prospekte bestellen

ServiceQ