Orgelsommer im Landkreis Saarlouis geht in dritte Runde


IMG_3972Joachim Fontaine, künstlerischer Leiter des Orgelsommers, gerät richtig ins Schwärmen, wenn er über die Musica Sacra spricht und vor allem über die Menschen, die er dafür begeistern kann. Mit der Veranstaltungsreihe Orgelsommer erreicht er nun bereits im dritten Jahr genau diese Ziele – mit einem Erfolg, mit dem weder Landkreis noch künstlerischer Leiter zunächst gerechnet hatten: „Durchschnittlich haben wir 200 Besucher in unseren Konzerten. Es besteht im Kreis aber auch weit über die Grenzen der Region hinaus ein großes Interesse daran, nicht alltägliche Musik, ganz besondere Orgeln und namhafte Künstler kennenzulernen,“ berichtet Landrat Patrik Lauer, Schirmherr der Reihe, stolz. Organist Fontaine ergänzt: „Eigentlich dachten wir, im Sommer wollen die Leute Erdbeereis essen und ins Schwimmbad gehen, aber mit diesem Pilotprojekt haben wir einen Nerv getroffen.“ Offensichtlich nicht nur bei den Besuchern aus Nah und Fern, sondern auch bei den Künstlern aus Europa, die extra für die Orgeltage in den Landkreis kommen. Die Organisten kommen, weil sie die Region erleben wollen, aber auch weil sie die seltene Möglichkeit haben, ihr Programm ganz individuell auszusuchen und so ihr ganzes Können zu zeigen. Ebenso begeistern sich aber auch die Kirchengemeinden und Fördervereine für die hochkarätige musikalische Aufmerksamkeit. „Wir haben tolle Orgeln im Landkreis, die muss man einfach bespielen,“ weiß Margit Jungmann, Kulturdezernentin des Landkreises. Die Unterstützung des Landkreises Saarlouis bei der Verwirklichung seiner Idee der kostenlosen Konzerte an den schönsten Orgeln des Kreises, ist für Fontaine ein Glücksfall: „Ich sehe mich als Hebamme, aber ohne die Rückendeckung durch Landrat Patrik Lauer und Kulturdezernentin Margit Jungmann wäre dieses mutige Projekt nicht umsetzbar. Wir haben eine Nische gefunden und ermöglichen nun gemeinsam einem breiten Publikum wahrliche Genuss-Sonntage.“
Jeden Sonntag vom 12. August bis zum 16. September geben sich Orgelvirtuosen ein Stelldichein: Eröffnen wird den diesjährigen Orgelsommer Prof. Martin Lücker (Frankfurt) in Sankt Ludwig Saarlouis mit seinem Programm „Auf Reisen“ mit Stücken von Bach, Hindemith und Bollon am 12. August um 19:30 Uhr. Am 19 August um 17 Uhr verbindet Joachim Fontaine (Saarlouis) Romantik und Moderne an der neuen Orgel in Sankt Marien Schmelz unter dem Thema „1918-Schicksalsjahr Europas“. Den 26. August bespielt um 17 Uhr Markus Eichenlaub (Dom zu Speyer) in Heilig Dreifaltigkeit und Sankt Marien Lebach mit „Variations symphoniques“ und Stücken, die in ihrer kraftvollen Tiefe so noch nie zu hören waren. Am 2. September um 17 Uhr spielt Martin Bambauer (Konstantin-Basilika Trier) an der historischen Dalstein&Haerpfer-Orgel Stücke aus der gemäßigter Moderne. Im Saardom Heilig Sakrament Dillingen spielt am 9. September um 17 Uhr Prof. Cesare Mancini (Dom zu Siena) avantgardistische und spannende Stücke unter anderem des großen Spätromantikers Bossi. Den Festivalabschluss bildet das Konzert von Prof. Jean-Pierre Leguay (Dijon/Paris Notre-Dame) um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Saarlouis, bei dem der Organist neben Mendelssohn-Bartholdy auch eigene Stücke, wie die Uraufführung von „Et it chante l’aurore“ und Improvisationen darbieten wird.
Landrat Patrik Lauer resümiert: „Der Orgelsommer fällt aus dem Rahmen, er ist ungewöhnlich, hat einen hohen Anspruch und begeistert die Menschen aber so ist auch der Landkreis und deshalb passt er so gut zu uns.“


Landratsamt Saarlouis


Kaiser-Wilhelm-Straße 4 - 6
D-66740 Saarlouis
Tel.: + 49 (6831) 444 - 0

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
  7:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch, Freitag
07:00 - 12:30 Uhr

Öffnungszeiten
KFZ-Zulassungsstelle
Montag, Dienstag, Donnerstag
7:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch, Freitag: 7:00 - 12.30 Uhr



LOGO K-SLS_fuer_alle

2014_Logo_Wir_sind_FT_Landkreis_RGB

EFRE KOM rgbneu_klein