Verleihung des Kreisumweltpreises 2017

Verleihung des Kreisumweltpreises 2017

Zum 30. Mal verlieh der Landkreis Saarlouis seinen Kreisumweltpreis. Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete „Artenschutz in Flora und Fauna – Projekte von und mit Kindern und Jugendlichen“. Insgesamt waren 14 Bewerbungen zu Projekten eingegangen, die der Kreistagsausschuss für Umwelt, Naherholung und Landwirtschaft im Mai bei einer Bereisung besuchte. Nach eingehender Beratung beschloss der Kreistag einstimmig, das Preisgeld in Höhe von 2.600 Euro auf vier Projekte aufzuteilen. Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, würdigte die Preisträger und übergab gemeinsam mit Landrat Patrik Lauer die Preisgelder.

„Kinder an die Macht“, forderte Landrat Patrik Lauer angesichts der vielen interessanten Bewerbungen junger Menschen aus dem Landkreis Saarlouis. „Seit Jahren arbeiten unsere Schulentwicklungsplanung und der Kreistag gemeinsam daran, junge Menschen für unsere Umwelt zu sensibilisieren - und das offensichtlich mit Erfolg, wenn wir uns die vielen tollen Projekte ansehen“, stellte der Landrat erfreut fest.

Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, bezeichnete den Kreisumweltpreis als einen „Preis, der Maßstäbe setzt“. Er sei eine aktuelle und notwendige Auszeichnung, die Eigeninitiative fördere. Laut dachte er darüber nach, einen Sonderpreis zu stiften, um Projekte auszeichnen zu können, die es zwar nicht unter die Preisträger geschafft hätten, aber dennoch Anerkennung verdienten. „Das Saarland braucht noch mehr Schaffer, Macher und kritische Mahner, wenn es um den Schutz unserer Heimat geht“, kommentierte er die Situation des Umweltschutzes auf Landesebene. Er sorge sich außerdem darum, dass nicht nur die Natur als Lebensraum, sondern kontinuierlich auch das Wissen über Flora und Fauna verloren gehe. Der Kreisumweltpreis wirke dieser Entwicklung entgegen.

Die Teilnehmer, die keinen der ersten drei Plätze belegten, erhielten als Anerkennung eine Urkunde und ein Geschenk - ein handgemachtes Holzschild aus der Jugendwerkstatt des Landkreises. Die Veranstaltung mit über 100 Gästen im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes wurde musikalisch umrahmt von den Max Voices, dem Schülerchor des Max-Planck-Gymnasiums, unter der Leitung von Holger Maas.

Kreisumweltpreis_1-Gruppenbild Platz 1-3

Die Preisträger im Einzelnen:

Über den ersten Preis durfte sich die Umwelt-AG des Robert-Schuman-Gymnasiums freuen. Die AG ging aus einer Zukunftswerkstatt der Schulentwicklungsplanung des Landkreises hervor, unter dem Namen „Blühende Schulhöfe“ wurde damals der Schulhof neu gestaltet. Seit 2013 hat die AG eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte durchgeführt, so bspw. der Bau eines großen Insektenhotels und dreier Hochbeete, sowie der Besuch bei einem Imker. Für die Untersuchung des Insektenhotels wurden die Schüler bereits im Rahmen des Wettbewerbs „Schüler experimentieren“ ausgezeichnet.

Kreisumweltpreis_2-Saarlouis-Platz1

Kreisumweltpreis_Saarlouis-mit-KTA

Die Abteischule Wadgassen arbeitete schon jahrelang mit dem örtlichen Naturschutz-Beauftragten Ernst Kollmann, bevor an der Grundschule 2015 eine eigene Naturschutz-AG gegründet wurde, die nun mit dem zweiten Platz beim Kreisumweltpreis ausgezeichnet wurde. Schwerpunktmäßig setzt sich die AG mit Nachhaltigkeit auseinander und sensibilisiert die jungen Schüler im Umgang mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt. Zahlreiche praktische Projekte hat die AG bereits durchgeführt, bspw. die Erforschung der unterschiedlichen Lebensräume in der Umgebung oder der Schutz der heimischen Tierwelt. Auf Plakaten präsentierten die jungen Naturschützer ihre Arbeit.

Kreisumweltpreis_Wadgassen_Platz2

Die Lothar-Kahn-Schule/Gemeinschaftsschule Rehlingen zeichnet sich durch die vielfältige Erziehung zur Nachhaltigkeit in vier Bereichen aus: die Schul-AG kümmert sich einmal im Jahr um leichte Arbeiten rund um die Grünanlagen. Beim Projekt „Streuobstwiesen“ wurden verschiedene Apfelbaumsorten vor der Schule gepflanzt. Die AG „Natur und Umwelt“ pflegt u.a. den Schulgarten, hat ein Insektenhotel gebaut und ein Brutprojekt mit Geflügeleiern durchgeführt. Beim Projekt „Baumstamm-Mikado“ haben Schüler, Hausmeister, Lehrer, Eltern und die Gemeinde gemeinsam angepackt und ein Klettergerüst sowie ein grünes Klassenzimmer aus Bäumen gebaut.

Kreisumweltpreis_Rehlingen-Platz3

Gemeinsam mit der Lothar-Kahn-Schule wurde der Obst- und Gartenbauverein Lebach mit dem Preis für den dritten Platz ausgezeichnet. Günter Werner, erster Vorsitzender des Vereins, nahm den Preis entgegen. 2011 haben Mitglieder einen Schul- und Lehrgarten angelegt, den sie gemeinsam mit dem Kneippverein Lebach unterhalten. Mit der Stadt Lebach wurde eine Vereinbarung getroffen, so dass der Garten durch die Schüler der freiwilligen Ganztagesschule genutzt werden kann. Auch Schülergruppen besuchen regelmäßig den Lehrgarten.

Kreisumweltpreis_Lebach-Platz3

Kreisumweltpreis_Dillingen

Kreisumweltpreis_Presse

Saarlouis, den 30. August 2017

pdl


Landratsamt Saarlouis


Kaiser-Wilhelm-Straße 4 - 6
D-66740 Saarlouis
Tel.: + 49 (6831) 444 - 0

Öffnungszeiten
Montag - Freitag
  8:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 15:30 Uhr

Öffnungszeiten
KFZ-Zulassungsstelle
Montag, Dienstag, Donnerstag
7:30 - 15:00 Uhr
Mittwoch, Freitag: 7:30 - 12.30 Uhr



LOGO K-SLS_fuer_alle

2014_Logo_Wir_sind_FT_Landkreis_RGB

EFRE KOM rgbneu_klein