Dezernent (m/w/d)

Veröffentlicht am: 04.12.2020

In der Kreisverwaltung ist zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle

eines Dezernenten (m/w/d)

(im Beamten- oder Angestelltenverhältnis) in Vollzeitbeschäftigung auf Dauer neu zu besetzen. Für die Einstellung steht eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 15 zur Verfügung; bei entsprechender Bewährung ist ein Aufstieg in die Besoldungsgruppe A 16 möglich. Bei tariflich Beschäftigten ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 15 TVöD vorgesehen.

Mit dem Dienstposten sind im Wesentlichen folgende Aufgaben verbunden:

  • die Leitung des Dezernates mit den Ämtern der landrätlichen Eingriffsverwaltung (Kreispolizeibehörde, Straßenverkehrszulassungsstelle, Bauordnungsamt), dem Amt für Klimaschutz, Umwelt, Regionalentwicklung und Tourismus sowie der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses,
  • die Leitung des Rechtsamtes, das mit zwei weiteren Juristen personalisiert ist, sowie der Geschäftsstelle des Kreisrechtsausschusses,
  • bei Bedarf Vorsitz im Kreisrechtsausschuss.

Die Dezernatsleitung stellt hohe Anforderungen an die Personalführungskompetenz der Bewerber (m/w/d) und beinhaltet zudem die Bearbeitung von verwaltungsrechtlichen Grundsatzfragen; die Leitung des Rechtsamtes beinhaltet insbesondere die Beratung und Unterstützung des Landrates sowie aller Ämter der Kreisverwaltung in allen verwaltungs- und zivilrechtlichen Fragestellungen sowie die Vertretung des Landkreises vor Gericht.

Gesucht wird eine Führungspersönlichkeit mit ausgeprägtem Fachwissen, hoher sozialer Kompetenz, überdurchschnittlicher Belastbarkeit und der Fähigkeit zu interdisziplinärem Arbeiten.

Die Bewerber (m/w/d) müssen entweder die erste und zweite juristische Staatsprüfung mit mindestens befriedigendem Ergebnis oder die zweite Staatsprüfung mit einem vollbefriedigenden Ergebnis abgelegt haben. Sie sollten darüber hinaus über eine mehrjährige förderliche Berufserfahrung, vorzugsweise in einer öffentlichen Verwaltung oder in einer vergleichbaren Einrichtung verfügen. Praktische Erfahrungen in der Führung von Gerichtsverfahren sowie in der Personalführung sind ebenso erwünscht wie Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesbehörden.

Die Beherrschung der gängigen Anwendungsprogramme (Word, Excel, Powerpoint, Outlook) wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Die Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Landrat, den politischen Gremien, Verbänden, den gesellschaftlichen Institutionen sowie den saarländischen Ministerien wird ebenso erwartet.

Von den Bewerbern (m/w/d) wird außerdem erwartet, dass sie sich zu den „Leitlinien für Zusammenarbeit und Führung in der Kreisverwaltung Saarlouis“ bekennen und danach handeln.

Der Landkreis Saarlouis ist als familienfreundliches kommunales Unternehmen ausgezeichnet und verfügt über ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanage-ment. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Vorzüge des öffentlichen Dienstes, insbesondere Arbeitsplatzsicherheit, gleitende Arbeitszeit, betriebliche Altersvorsorge, usw. Wir unterstützen Sie durch ein vielfältiges Fortbildungsangebot.

Der Landkreis Saarlouis verfügt über einen Frauenförderplan. Bewerbungen von Frauen sind erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben besonders berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (tabellari-scher Lebenslauf, Zeugniskopien, gerne mit Lichtbild, polizeiliches Führungszeugnis und ggf. Kopien von Arbeitszeugnissen) übersenden Sie bitte bis spätestens 19.12.2020, vorrangig per Post an das Personalamt des Landkreises Saarlouis, Postfach 1840, 66718 Saarlouis. Alternativ können Sie ihre Bewerbung per E-Mail an bewerbung@kreis-saarlouis.de übersenden. In diesem Fall fassen Sie bitte alle Unterlagen in einer pdf-Datei zusammen.
Im Zusammenhang mit einer Bewerbung entstehende Kosten können nicht erstattet werden. Es wird gebeten, die Bewerbungsunterlagen nicht in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder ähnlichem vorzulegen. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu. Die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 DSGVO im Bewerbungsverfahren und die Leitlinien für Zusammenarbeit und Führung in der Kreisverwaltung Saarlouis finden Sie nebenstehend.