Beschäftigter (m/w/d) im Sachgebiet „Organisation“ des Hauptamtes

Beim Landkreis Saarlouis ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Beschäftigter (m/w/d) im Sachgebiet „Organisation“ des Hauptamtes

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Das Sachgebiet „Organisation“ ist im Wesentlichen zuständig für die Koordination der zentralen Verwaltungsaufgaben (Verwaltungssteuerung) sowie die Planung und Gestaltung aller organisationswirtschaftlicher Maßnahmen (Stellenbewertungen, tarifrechtliche Zuweisungen, Erstellung von Dienstanweisungen und Dienstvereinbarungen).

Aufgaben:
Wesentlicher Schwerpunkt der ausgeschriebenen Tätigkeit ist die organisatorische Betreuung der anstehenden Digitalisierungsprojekte der Kreisverwaltung, insbesondere bei der Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (eAkte) sowie im gesamten Bereich des eGovernment. Mit Übernahme der Tätigkeit wird dem Stelleninhaber (m/w/d) eine interessante Perspektive eröffnet, die Gestaltung des digitalen Wandels in der Landkreisverwaltung federführend mit voranzutreiben. Die technische Abwicklung der Projekte erfolgt in enger Abstimmung mit dem Sachgebiet „Informations- und Kommunikationstechnologie“, welches ebenfalls dem Hauptamt zugeordnet ist.

Daneben sind folgende Aufgaben zu erledigen:

  • Steuerung und Koordinierung der jeweiligen Digitalisierungsprojekte
  • konzeptionelle und organisatorische Vorbereitung und Begleitung der Verwaltungsmodernisierung (eGovernment)
  • Planung und Durchführung von Workshops, Arbeitsgruppen und Beteiligungsprozessen zur Erhebung der Ist-Prozesse, Soll-Prozesse für die Arbeit mit der eAkte und zur Evaluierung nach deren Einführung
  • Erarbeitung von Konzepten, Arbeitshilfen und Handlungsempfehlungen
  • Aufbereitung von Informationen für die interne und externe Kommunikation in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachämtern und Dezernaten
  • Unterstützung der Leitung in strategischen Fragestellungen und Weiterentwicklung vorhandener bzw. Einführung neuer Arbeitsmethoden

Anforderungen:

Wir erwarten von Ihnen ein einschlägiges erfolgreich abgeschlossenes und akkreditiertes Fach-/Hochschulstudium (Diplom, Bachelor oder Master) im wissenschaftlichen Bereich, idealerweise mit Bezug zur öffentlichen Verwaltung. Alternativ verfügen Sie über eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) mit erfolgreich abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II oder vergleichbar mit mehrjähriger Berufserfahrung im öffentlichen Dienst.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • fundierte Kenntnisse im Projektmanagement (Methoden und Instrumente) sowie Erfahrungen mit Veränderungsprozessen
  • Affinität zur Digitalisierung sowie kontinuierliche Verfolgung von Digitalisierungstrends und Umsetzung dieser in innovative, zukunftsfähige Konzepte und Prozesse
  • die Fähigkeit, eigenverantwortlich Prozesse zu entwickeln, anzupassen und umzusetzen
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • ausgeprägte Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein
  • ein gutes Auffassungsvermögen, eine analytische Vorgehensweise und die Eigenschaft strukturiert zu arbeiten
  • gutes Durchsetzungsvermögen
  • gutes sprachliches und schriftliches Ausdruckvermögen
  • sicherer und routinierter Umgang mit PC, MS-Office-Produkten und mit moderner Büro- und Netzwerktechnik
  • die Bereitschaft zur stetigen Fortbildung
  • bei dienstlicher Notwendigkeit die Bereitschaft zur Arbeitsleistung auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten; sowie an Wochenenden und Feiertagen sowie ggf. die Bereitschaft zur Teilnahme an einem Rufbereitschaftsdienst
  • den Besitz des Führerscheins der Klasse B (ehem. Klasse 3)

Eine mehrjährige Berufserfahrung im Umgang mit Dokumentenmanagementsystemen oder praktische Kenntnisse im verantwortlichen Projektmanagement sind wünschenswert.

Mit der Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zur Nutzung Ihres Privat-PKW gegen Vergütung nach dem Saarländischen Reisekostengesetz im Rahmen von Dienstfahrten. Von Ihnen wird außerdem erwartet, dass Sie sich zu den „Leitlinien für Zusammenarbeit und Führung in der Kreisverwaltung Saarlouis“ bekennen und danach handeln.

Unser Angebot:
Die Eingruppierung erfolgt vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Stellenbewertung bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen ab Entgeltgruppe 10 TVöD. Bei Bewerbern mit profunden förderlichen Berufserfahrungen in öffentlichen Verwaltungen können Vorbeschäftigungszeiten bei der Stufenzuordnung berücksichtigt werden.

Der Landkreis Saarlouis ist als familienfreundliches kommunales Unternehmen  ausgezeichnet und verfügt über ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Vorzüge des öffentlichen Dienstes, insbesondere Arbeitsplatzsicherheit, gleitende Arbeitszeit, betriebliche Altersvorsorge, usw. Wir unterstützen Sie durch ein vielfältiges Fortbildungsangebot.

Der Landkreis verfügt über einen Frauenförderplan. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht, um eine bestehende Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen. Schwerbehinderte Menschen werden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben besonders
berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit E-Mail-Adresse für evtl. Rückfragen, Zeugniskopien, gerne mit Lichtbild, erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, PKW-Führerschein sowie allen Qualifizierungsnachweisen) werden mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 14.09.2019 an das Personalamt des Landkreises Saarlouis, Postfach 1840, 66718 Saarlouis erbeten. Vorzugsweise bitten wir Sie, Ihre Bewerbung per E-Mail an bewerbung@kreis-saarlouis.de zu übersenden. Bitte fassen Sie alle Unterlagen zwingend in einer PDF-Datei zusammen. Im Zusammenhang mit einer Bewerbung entstehende Kosten können nicht erstattet werden. Per Post eingesendete Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu. Die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 DSGVO im Bewerbungsverfahren und die Leitlinien für Zusammenarbeit und Führung in der Kreisverwaltung Saarlouis finden Sie nebenstehend.

Auskunft zu fachlichen Fragen erteilt Ihnen gerne der Leiter des Hauptamtes, Herr Weisgerber, Tel. 06831/444-491, E-Mail: marc-weisgerber@kreis-saarlouis.de