Fallmanagers (m/w/d)

Veröffentlicht am: 09.09.2020

Im Jobcenter des Landkreises Saarlouis sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere
Stellen eines

Fallmanagers (m/w/d)

in Vollzeit für die Dauer eines Jahres zu besetzen. Die Stellen sind mit der Entgeltgruppe E 9 c TVöD bewertet. Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von der Vor- und Ausbildung nach den tarifvertraglichen Vorgaben der Entgeltordnung (Anlage 1 zum TVöD).

Die Stellen beinhalteten im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Beratung der Bedarfsgemeinschaften zu gesetzlichen Rechten und Pflichten
  • Arbeitsvermittlung/-beratung und Integration der erwerbsfähigen Mitglieder der
  • Bedarfsgemeinschaften
  • personenbezogene Potentialanalyse und gemeinsame Herausarbeitung der Förderziele mit dem Kunden
  • Vereinbarung, Abschluss und Überprüfung von Eingliederungsvereinbarungen mit den Kunden
  • Auskünfte und Entscheidungen zu Leistungen der aktiven Arbeitsförderung
  • Zusammenarbeit mit internen und externen Stellen (Jugendamt, Sozialer Dienst, Bildungsträger, Arbeitgeber,…) bei der Aktivierung und Integration der erwerbsfähigen Mitglieder der Bedarfsgemeinschaften
  • Initiierung und Durchführung von Leistungen der aktiven Arbeitsförderung
  • Beratung der Kunden zu weitergehenden sozialen Fragestellungen der Bedarfsgemeinschaft
  • Durchführung von Hausbesuchen im Rahmen der aufsuchenden Arbeit

Wir erwarten von Ihnen zwingend:

  • Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) mit 2. Angestelltenlehrgang oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren (z.B. Sozialversicherungsfachangestellter (m/w/d), Fachangestellter für Arbeitsförderung (m/w/d), Abschluss an einer Berufsakademie oder Fachhochschule, usw.) und nachweisbare Berufserfahrung im Bereich SGB II und/oder SGB III oder Berufserfahrung im Beratungskontext Arbeitsvermittlung
  • oder beschäftigungsorientiertes Fallmanagement (privat/öffentlich) oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens 2 Jahre nachweisbare Berufspraxis als Arbeitsvermittler oder Fallmanager im SGB II oder SGB III
  • Berufserfahrung im Bereich Arbeitsvermittlung (privat/öffentlich)
  • Rechts- und Fachkenntnisse im Bereich SGB II und SGB III
  • Einarbeitungs-/Fortbildungsbereitschaft (insbesondere bzgl. Fachsoftware des Jobcenters, des Rechts-/Fachwissens und der im Jobcenter Saarlouis angewandten Fallsteuerung)
  • ausgeprägte Fähigkeit, Kunden zu Veränderungen zu motivieren
  • Berufserfahrung im Umgang mit schwierigen Kunden
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • gute Anwenderkenntnisse im Bereich Word, Excel, Outlook
  • Bereitschaft zum Einsatz in allen Dienst-/Außenstellen des Jobcenters (Saarlouis, Dillingen, Lebach)

Sie sollten sich außerdem zu den „Leitlinien für Zusammenarbeit und Führung in der Kreisverwaltung Saarlouis“ bekennen und danach handeln.

Der Landkreis Saarlouis ist als familienfreundliches kommunales Unternehmen ausgezeichnet und verfügt über ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Vorzüge des öffentlichen Dienstes, insbesondere Arbeitsplatzsicherheit, gleitende Arbeitszeit, betriebliche Altersvorsorge, usw. Wir unterstützen Sie durch ein vielfältiges Fortbildungsangebot.

Schwerbehinderte Menschen werden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben besonders berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, gerne mit Lichtbild, polizeiliches Führungszeugnis und ggf. Kopien von Arbeitszeugnissen) übersenden Sie bitte bis spätestens 10.10.2020 vorrangig per Post an das Personalamt des Landkreises Saarlouis, Postfach 1840, 66718 Saarlouis. Alternativ können Sie ihre Bewerbung per E-Mail an bewerbung@kreis-saarlouis.de übersenden. In diesem Fall fassen Sie bitte alle Unterlagen in einer pdf-Datei zusammen.

Im Zusammenhang mit einer Bewerbung entstehende Kosten können nicht erstattet werden. Es wird gebeten, die Bewerbungsunterlagen nicht in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder ähnlichem vorzulegen.

Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu. Die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 DSGVO im Bewerbungsverfahren und die Leitlinien für Zusammenarbeit und Führung in der Kreisverwaltung Saarlouis finden Sie nebenstehend.