News

Aufgrund der aktuellen Verbreitung des Coronavirus werden bis auf wenige Ausnahmen (Jugendamt, Jobcenter, Sozialamt) die Gebäude des Landkreises Saarlouis für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Dienststellen sind zu den bekannten Öffnungszeiten per Telefon oder E-Mail erreichbar.


Grundsätzlich sind alle Eltern und Erziehungsberechtigten vorrangig dazu angehalten, eine häusliche Betreuung sicherzustellen. Das Angebot der Notfallbetreuung gilt nur für besondere Ausnahmefälle und richtet sich an diejenigen Kinder, deren Eltern in der öffentlichen Daseinsvorsorge tätig sind und die eine Betreuung nicht selbstständig herstellen können.


Aufgrund der aktuellen Verbreitung des Coronavirus ergreift der Krisenstab des Landkreises Saarlouis folgende Maßnahmen.


Im Februar fand der diesjährige Tag der Landkreiskinder im großem Sitzungssaal des Landratsamtes statt; aber was ist das eigentlich? Der Tag der Landkreiskinder ist für alle Kinder, deren Eltern beim Landkreis Saarlouis arbeiten. Die Kinder können dann sehen, was ihre Eltern den ganzen Tag treiben und deren Arbeitskollegen und -kolleginnen kennenlernen.


Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Landkreisverwaltung Saarlouis zwischen dem 20. und 25. Februar 2020 (Fasching).


Mit der Kampagne "One Billion Rising" wird seit 2012 weltweit auf die Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht. Unter dem Motto „Steht auf! Streikt! Tanzt!“ beteiligten sich zahlreiche Passantinnen und Passanten in Saarlouis an den spontanen Tanzeinlagen und gaben somit ein Zeichen gegen jegliche Formen der Gewalt.


Bestens vernetzt und nachhaltig im Einsatz für die Rechte der Frau: Seit zehn Jahren gibt es im Landkreis das Frauennetzwerk Saarlouis. Gut 20 Institutionen und Einrichtungen haben sich darin zusammen geschlossen, um aktiv und mit gemeinsamer Stimme für Frauenrechte einzutreten. Die Themen sind dabei so vielfältig wie das Leben, denn noch immer sind Frauen in zahlreichen Bereichen des Alltags benachteiligt oder unterrepräsentiert.


Die Landesarbeitsgemeinschaft Kommunale Frauenbeauftragte Saarland hat am Internationalen Weltmädchentag bei einem Termin in der Staatskanzlei 35.040 Unterschriften für ein Verbot von Bordellwerbung an den saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans, kurzfristig vertreten durch Ministerin Monika Bachmann, übergeben.


„Steht Auf! Streikt! Tanzt!“ - unter diesem Motto steht der Aktionstag „One Billion Rising“ gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 14. Februar. Bereits zum zweiten Mal macht der Frauenarbeitskreis des Landkreises Saarlouis und die Stadt Saarlouis mit Aktionen in der Französischen Straße in Saarlouis auf sich aufmerksam.


Eine symbolische Mauer aus Kartons mit über 20 gezeichneten Augen und persönlichen Statements gegen Gewalt an Frauen präsentierte das Frauennetzwerk im Landkreis Saarlouis bei einer Aktion in der Saarlouiser Innenstadt.


Das Frauennetzwerk veranstaltet zusammen mit den kommunalen Frauenbeauftragten aus dem Landkreis Saarlouis am 23. November zwischen 10 und 13 Uhr anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November eine Aktion in der Saarlouiser Innenstadt.


Unter dem Dach des Frauennetzwerkes engagieren sich seit 2009 aktive Frauen aus Politik, Kultur, Bildung, Kirche und Gesellschaft für eine gemeinsame frauenpolitische Lobbyarbeit. Besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit im zweiten Halbjahr wird das Thema „Frauenwahlrecht“ sein.


Am Freitag, den 4. Mai laden das Frauennetzwerk Saarlouis in Kooperation mit dem Saarlouiser Kulturamt ab 18 Uhr zum Frauenfest unter dem Motto „Herrlich weiblich - Ein Fest für jede Frau“ in den Festsaal des Theater am Ring ein.


Unter dem Motto „Frauen für die Welt“ hatten die Fairtrade Initiative Saarbrücken, der Landkreis Saarlouis und die Stadt Saarlouis zu einem Fairen Nachmittag mit Kaffee und Rosen ins Victor’s Residenz Hotel geladen. Themen wie „Faire Rosen. Wie fair sind sie wirklich?“ lockten rund 70 Gäste zum Austausch und zur Diskussion.


Mit der Kampagne "One Billion Rising" wird seit 2012 weltweit auf die Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht. Bereits zum sechsten Mal wurde diese Aktion im Saarland durchgeführt - zum ersten Mal in Saarlouis.


Seit 1981 wird der 25. November als Internationaler Gedenktag gegen Gewalt an Frauen begangen. Weltweit finden Veranstaltungen statt, die die Einhaltung der Menschenrechte von Frauen und Mädchen zum Thema haben.


65 Schülerinnen und Schülern des Saarlouiser TGSBBZ besuchten den Vortrag „Alles unter einem Hut“ des Politikwissenschaftlers und Philosophs Dr. Michael Hirsch, der von den kommunalen Frauenbeauftragten des Regionalverbandes Saarbrücken, des Landkreises Saarlouis und der Gemeinde Illingen veranstaltet wurde.


Überall in Europa verdienen Frauen weniger als Männer. In Deutschland liegt die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern noch immer bei 21 Prozent. Darauf aufmerksam machen soll jetzt ein saarlandweiter Fotowettbewerb. „Junge Frauen haben den Schnäuzer voll“ lautet es auf Postkarten und Plakaten, die saarlandweit in Schulen und Jugendzentren verteilt werden.


Frauen werden selbst bei gleicher Qualifikation und gleicher Tätigkeit durchschnittlich 7 % schlechter bezahlt. Auf diesen Verdienstunterschied macht die Aktion „Lebendige Statuen“ des Frauennetzwerks aufmerksam.


Am Freitag, den 4. November, ist es endlich wieder soweit. Im Saarlouiser Hallenbad „aqualouis“ steigt die 15. Beachparty für alle Mädchen ab acht Jahren!


Pünktlich zum Equal Pay Day am Samstag, 19. März, startet die Landesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen Frauenbeauftragten auch im Saarland eine bundesweite Kampagne gegen Frauenarmut. Der Equal Pay Day markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen seit Jahresanfang umsonst arbeiten müssen, während Männer in der gleichen Zeit bereits für ihre Arbeit bezahlt werden. In Deutschland beträgt die Entgeltlücke 22 Prozent. „Diese Lücke entsteht durch die schlechtere Entlohnung in den typischen Frauenberufen, die unterbrochenen Erwerbsbiographien, die Unterrepräsentanz von Frauen in Führungspositionen sowie die Teilzeitarbeit und Mini-Jobs. Selbst bei gleicher Tätigkeit beträgt der Lohnunterschied noch sieben Prozent“, betont die Frauenbeauftragte des Landkreises Saarlouis, Astrid Brettnacher.


Kontakt zur Pressestelle

Landratsamt Erweiterungsbau
Kaiser-Friedrich-Ring 33
66740 Saarlouis
Telefon:
06831/444-631

infos_mund_nasenschutzmasken_neu