News

Aufgrund der sinkenden Nachfrage wird das seit Mitte März geschaltete Corona-Bürgertelefon des Landkreises Saarlouis am Dienstag, 30. Juni ab 13.00 Uhr eingestellt. Bürgerinnen und Bürger können sich bei Fragen zum Thema Corona weiterhin per Mail an info@kreis-saarlouis.de wenden. Weitere Informationen sind auch auf der Homepage des Saarlandes unter www.corona.saarland.de zu finden.


und 5.000 selbstgenähte Mund- und Nasenmasken, 1.600 OP-Masken und 1.000 Schutzhandschuhe und Schutzvisiere im Landratsamt Saarlouis eingegangen.


Auf Grund der bundesweit vorherrschenden Lieferengpässe im Bereich der Atemschutzmasken für medizinisches Personal hat der Landkreis Saarlouis die Bürgerinnen und Bürger zur Abgabe von selbstgenähten Mund-Nasenmasken aufgerufen. Bereits in der ersten Woche sind so über 1.500 Masken im Landratsamt eingegangen.


Auf Grund der Corona-Krise werden Unternehmer durch gewaltige Einschnitte in der Wirtschaft auf eine harte Probe gestellt. Leere Geschäfte, Umsatzeinbußen und Zukunftsängste prägen mittlerweile den Alltag vieler Unternehmer. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Saarlouis (WFUS) hat deshalb eine Plattform geschaffen, auf dieser unterschiedlichste Unternehmen ihre Dienstleistungen, aber auch Rohstoffe, Waren, Hilfen oder Sachspenden anbieten können.


Mitte März hat der Krisenstab „Coronavirus“ im Landratsamt Saarlouis unter der Leitung von Landrat Patrik Lauer entschieden, nach den Vorbildern in Baden-Württemberg und Hessen eine Drive-In-Station für den Corona-Abstrich einzurichten.


Aufgrund der aktuellen Verbreitung des Coronavirus werden bis auf wenige Ausnahmen (Jugendamt, Jobcenter, Sozialamt) die Gebäude des Landkreises Saarlouis für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Dienststellen sind zu den bekannten Öffnungszeiten per Telefon oder E-Mail erreichbar.


Grundsätzlich sind alle Eltern und Erziehungsberechtigten vorrangig dazu angehalten, eine häusliche Betreuung sicherzustellen. Das Angebot der Notfallbetreuung gilt nur für besondere Ausnahmefälle und richtet sich an diejenigen Kinder, deren Eltern in der öffentlichen Daseinsvorsorge tätig sind und die eine Betreuung nicht selbstständig herstellen können.


Aufgrund der aktuellen Verbreitung des Coronavirus ergreift der Krisenstab des Landkreises Saarlouis folgende Maßnahmen.


Der Regionalverband Saarbrücken und der Landkreis Saarlouis sind bundesweit die ersten Antragsteller beim Kommunalen Förderprogramm der gesetzlichen Krankenkassen. Die saarländischen Krankenkassen begrüßen das Engagement der Landkreise sehr und sehen die Annahme des Kooperationsangebots als wichtigen Schritt, um die Gesundheitsförderung im Sinne von Bürgern und Ver-sicherten auszubauen.


Um für die Zukunft gewappnet zu sein, haben das Technisch-Gewerbliche und Sozialpflegerische Berufsbildungszentrum (TGSBBZ) Saarlouis, das Institut für Fernstudium an der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) Bielefeld und der Landkreis Saarlouis im Saarland den ersten Bachelorstudiengang „Sozialpädagogik und Management“ auf den Weg gebracht und dafür das Fernstudienzentrum Saarlouis gegründet.


Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Landkreisverwaltung Saarlouis zwischen dem 20. und 25. Februar 2020 (Fasching).


Die Stadt Lebach arbeitet seit vielen Jahren an einem Konzept, um die Folgen der demografischen Entwicklung zu meistern. Insbesondere ältere Menschen sollen dabei unterstützt werden, länger und sicherer als bisher selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden wohnen zu können. Dies erfolgt einerseits durch verstärkte persönliche Ansprache und zum anderen durch den Einsatz technischer Hilfsmittel.


Die Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und des Johannes-Kepler-Gymnasiums in Lebach dürfen sich freuen: Ihre neuen naturwissenschaftlichen Räume wurden jetzt offiziell eröffnet.


Ohne eigenes Verschulden in finanzielle Notlagen zu geraten, ist eine Vorstellung, die bei den Menschen Besorgnis auslöst. Passiert es doch, so ist das Gefühl von Hilf- und Ratlosigkeit oftmals besonders belastend. Wenn Bürgerinnen und Bürger des Landkreises unverschuldet, in finanzielle Not geraten und gesetzliche Hilfen nicht greifen oder nicht ausreichen, dann springt der Hilfsfond „Bürger in Not“ ein.


Die Mitarbeiter von Landkreis und Stadt Saarlouis sind im Außendienst bereits seit Jahren mit Dienstwagen von Ford unterwegs. Die weiße Flotte vor dem Landratsamt besteht aus 14 Ford Focus, einem E-Focus sowie 2 Ford-Transit, die beiden Verwaltungschefs nehmen täglich in einem Ford-Kuga Platz. Ein absolutes Muss, wenn es nach dem Saarlouiser Landrat Patrik Lauer geht: „Wir stehen zu dem Werk und seinen Beschäftigten, die hier qualitativ hervorragende Autos produzieren. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass wir zu unseren Autos „made in Saarlouis“ offensiv stehen.“


Bei der Rezertifizierung des Landkreises Saarlouis als „Fairtrade-Landkreis“ herrschte weihnachtliches Treiben im Landratsamt. In einer feierlichen Weihnachtsfeier im großen Sitzungssaal kamen Fairtrade-Unterstützer aller Couleur zusammen, um die erneute Verleihung der Auszeichnung zu feiern und ihre Mitmacher-Urkunden und Plaketten entgegenzunehmen.


Für die kommenden Sitzungen erstrahlt der Weihnachtsbaum in Landratsamt jetzt in weihnachtlichem Glanz: Die 1. Klasse der Anne-Frank-Schule in Saarlouis hat den Tannenbaum im Großen Sitzungssaal mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck zu einem prächtigen Weihnachtsbaum verwandelt.


Die Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern haben zur qualitativen Verbesserung der Kindertagesstätten in kommunaler Trägerschaft eine interkommunale Zusammenarbeit beschlossen. Dazu wurde eine gemeinsame Fachberatungsstelle für kommunale Kindertageseinrichtungen bei der „Kinderland im Kreis Saarlouis gGmbH“ eingerichtet.


Seit einigen Jahren ist es Tradition im Landkreis Saarlouis, dass Menschen, die sich dazu entschie-den haben die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen, in einer Einbürgerungsveranstaltung offiziell willkommen geheißen werden. Auch im Jahr 2019 wurde diese schöne Tradition fortge-führt, bereits zum sechsten Mal fand im Großen Sitzungsaal des Landratsamtes die Einbürgerungs-feier statt.


Mit einer Ausstellung von volkstümlichen Figuren aus Lindenholz wurden die deutsch-polnischen Kulturtage im Museum Pachten eröffnet. Rund 40 Werke des Holzschnitzers Zegadło bildeten dafür den Rahmen und sind ein Kernstück der deutsch-polnischen Kulturtage. Seine Figuren stehen in zahlreichen Museen, Einrichtungen und Privathäusern. Zegadło verarbeitet in seinen Figuren, Bräuche und Mythen, biblische Geschichten und traditionelles Dorfleben.


In festlicher Atmosphäre fand im großen Sitzungssaal des Landratsamtes die jährliche Behindertensportler-Ehrung des Landkreises Saarlouis statt. Seit mehr als 30 Jahren werden hier Behindertensportler für ihre großartigen Leistungen ausgezeichnet.


Auch in diesem Jahr veranstalteten die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS) und die IHK Saarland das nun bereits fest etablierte Unternehmerfrühstück im Victors Hotel in Saarlouis. Ziel dieser Veranstaltung war es, die Akteure der regionalen Wirtschaft mit der WFUS und der IHK Saarland zu einem Ideenaustausch zusammenzubringen, um dadurch die Zukunft des starken Wirtschaftsstandorts im Landkreis Saarlouis mit seinem industriellen Kern zu sichern. Seit geraumer Zeit befindet sich die Saarwirtschaft, insbesondere die Industrie, in schwierigem Fahrwasser. Hauptgründe dafür sind der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der Brexit.


Mit einem kulinarischen Höhepunkt im Rahmen des Aktionsjahres Esskultur und Nachhaltigkeit präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-King Schule ein regionales und saisonales Vier-Gänge-Menü. Gemeinsam mit dem Spitzenkoch Martin Stopp und seinem Team des Restaurants Pastis verwöhnten sie die geladenen Gäste. Staatssekretär Jan Benedyczuk, Landrat Patrik Lauer und Oberbürgermeister Peter Demmer waren nur drei der glücklichen Auserwählten.


„Wir sind wirklich begeistert, wie schnell das hier funktioniert hat. Das hat für uns die Politik mal so richtig erfahrbar gemacht“, sagten die Schüler- und Stufenvertreterinnen und – vertreter des Ro-bert-Schumann-Gymnasiums in Saarlouis über die Veränderung der Verkehrssituation an ihrer Schule. Bei einer Ortsbegehung begutachteten Landrat Patrik Lauer, Oberbürgermeister Peter Demmer, die Schulentwicklungsplanerin des Landkreises, Natalie Sadik, Schulleiter Uwe Peters und weitere Vertreter und Vertreterinnen der Stadt Saarlouis, der Polizei, des Ordnungsamts, aus der Schulleitung und der Schüler- und Elternschaft die neue Verkehrsführung an der Schule.


Am Sonntag, 10. November 2019, um 11 Uhr eröffnet Landrat Patrik Lauer im Museum in Dillingen/Pachten die Deutsch-Polnischen Kulturtage 2019 und auch gleichzeitig eine Ausstellung des polnischen Schnitzers Eugeniusz Zegadło. Die Ausstellung ist das Kernstück der Deutsch-Polnischen Kulturtage, die mit einer Finissage und einem Konzert der polnischen Folk-Gruppe Karczmarze am Freitag, 22. Dezember, enden.


Der Verein „Städtepartnerschaft Koulikoro – Quetigny – Bous“ und „Zusammenarbeit Bous e.V.“ wurden in der vergangenen Woche vom Repräsentanten des Landkreises Saarlouis, Klaus Engel (1. Reihe 2.vl) im Landratsamt begrüßt. Zum 30. Jubiläum kam eine Delegation mit Bürgermeister Stefan Louis (vorne Links) aus Bous und Ely Diarra (mitte) aus Mali nach Saarlouis um den mitgereisten die Stadt und den Landkreis Saarlouis vorzustellen.


Die Landesarbeitsgemeinschaft Kommunale Frauenbeauftragte Saarland hat am Internationalen Weltmädchentag bei einem Termin in der Staatskanzlei 35.040 Unterschriften für ein Verbot von Bordellwerbung an den saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans, kurzfristig vertreten durch Ministerin Monika Bachmann, übergeben.


Die Schülerinnen und Schüler des Robert-Schumann-Gymnasiums Saarlouis sind aktiv geworden, denn sie haben ein Problem: zu viel Verkehr im Umfeld ihrer Schule. Insbesondere zu den Stoßzeiten zu Schulbeginn und Schulende kommt es zu einem stark gefährdenden und umweltbelastenden Verkehrsaufkommen. Aufgrund der Lage der Schule in einem Stadtteil, in dem zahlreiche weitere Behörden, Schulen und das Krankenhaus liegen, sind nicht nur Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, sondern auch Berufstätige und Parkplatzsuchende Grund für dieses überhöhte Verkehrsaufkommen.


Das Kreisarchiv Saarlouis lädt am Sonntag, 27. Oktober, zwischen 11 und 17 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. An diesem Tag können interessierte Bürgerinnen und Bürger besondere Einblicke in die Vergangenheit erleben. Neben der Vorstellung der Totenbildsammlung sowie Informationen zur Familienforschung werden auch vereinseigene Publikationen zum Verkauf angeboten.


Mark Lattwein ist bescheiden, wenn er von seinen Erfahrungen der letzten Monate berichtet: „Wenn man mich danach fragt, erzähl‘ ich natürlich sehr gerne davon. Aber ich hab’s jetzt nicht an die große Glocke gehängt“, sagt der 20-jährige Mechatronik Azubi in einem Gespräch mit Landrat Patrik Lauer über seine Teilnahme an den „WorldSkills 2019“, den Weltmeisterschaften der Berufe, die vom 22. bis zum 27. August im russischen Kazan ausgetragen wurden.


Wunderschöne Landschafts- und Architekturaufnahmen zieren momentan das Foyer und den Großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Saarlouis.Eine Woche lang stellte der Mitarbeiter des Jugendamtes und passionierte Hobbyfotograf, Hans-Ludwig Kiefer, in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule Saarlouis hier seine insgesamt mehr als 40 Fotokunstwerke aus der Reihe „Rund um die Küsten Europas – von Korsika bis St. Petersburg“ aus.


„Die letzten zehn Jahre haben gezeigt, dass es leider Einrichtungen wie `s Kaufhaus geben muss“, sagt Udo Blank, Geschäftsführer der Diakonie Saar bei einer Feierstunde zum 10-jährigen Jubiläum des Sozialkaufhauses in Saarlouis. „Immer noch kommen viele Familien oder auch Alleinstehende, die in Armut leben oder von Armut bedroht sind, und kaufen hier ein.


Mehr als ein Jahr lang haben die Kreisverwaltung und die Hilfsorganisationen des Landkreises Saarlouis organisiert, koordiniert und kooperiert, um im Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein.


Mit anderen Kindern spielen, Spaß haben, zusammen lernen und gut miteinander auskommen. Kinder brauchen nicht nur ihre Eltern, sondern auch die Gemeinschaft, um gut aufwachsen zu können. Wie man zu einer starken Gemeinschaft zusammenwächst, lernen sie mit der Hilfe ihrer Erzieher in der Kita.


Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche „Das Saarland voller Energie“ zeigte der Landkreis am Wochenende vom 14. und 15. September auf dem Kleinen Markt in Saarlouis die Ausstellung „Klimabewusst in die Zukunft“. Bereits zum fünften Mal nahm der Kreis an der Aktionswoche teil. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich an zahlreichen Ständen und in Fachvorträgen über verschiedene Aspekte des Klimaschutzes informieren und erfahren, wie Energie- und Klimawende gelingen können.


Vom 26. bis zum 30. August 2019 haben die kommunalen Jobcenter zur bundesweiten Aktionswoche „Stark. Sozial. Vor Ort.“ eingeladen. Auch das Jobcenter des Landkreises hat sich in dieser Woche mit seiner Arbeit vorgestellt.


Anlässlich des 75. Jahrestages dieses Attentats führte das Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach zusammen mit dem Landeskommando Saarland der Bundeswehr und unter der Schirmherrschaft des Saarländischen Landtagspräsidenten am 5. September eine Gedenkveranstaltung für geladene Gäste im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach durch.


Die Kooperationsvereinbarung des Zentrums für schulische Rehabilitation (kurz: Reha-Zentrum) am Förderzentrum der Anne-Frank-Schule in Saarlouis wurde um weitere drei Jahre verlängert. Schulische Rehabilitation bedeutet im Landkreis Saarlouis, dass Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihres komplexen Hilfebedarfs nicht am Regelunterricht teilnehmen können, intensiv betreut werden und dadurch langsam wieder an den Schulalltag gewöhnt werden.


Seit 2015 arbeitet die Stabsstelle Bildung des Landkreis Saarlouis daran, bestehende Bildungsangebote zu verbessern oder neue Ansätze zu entwickeln, die dem Anspruch auf lebenslanges Lernen, Teilhabe und Bildungsgerechtigkeit nachkommen.


Stolz nahmen Oberstufenleiterin Ute Strozynski und die Schülerinnen und Schüler des Oberstufenverbundes Saarlouis bei sommerlichen Temperaturen im August in der Gemeinschaftsschule in den Fliesen die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage“ entgegen. „Es ist wichtig, dass wir als Schulgemeinschaft Rassismus und Fremdenhass die Rote Karte zeigen“, sagten Jonas Irmer, Julia Kuhn und Luca Adam, drei Schüler aus dem Politik-Leistungskurs des Oberstufenverbundes, die stellvertretend für die gesamte Schülerschaft die Gäste der Veranstaltung begrüßten.


Der Landkreis Saarlouis und seine Hilfsorganisationen führen am Samstag, 31. August, im Gebiet Saarlouis-Wallerfangen-Dillingen eine groß angelegte Katastrophenschutzübung durch. Übungsszenario ist der Fund einer Weltkriegsbombe im Bereich der L170 in Wallerfangen (Höhe Tankstelle) mit anschließender Evakuierung der Bevölkerung und Entschärfung der Bombe.


Der neue Schulleiter der Schule am Limberg in Wallerfangen, Dr. Andreas Jungbluth, hat auf seiner Vorstellungsrunde im Landratsamt Saarlouis halt gemacht. Landrat Patrik Lauer und Dezernentin Margit Jungmann haben den neuen Schulleiter mit einem herzlichen Willkommen im Team des Landkreises Saarlouis aufgenommen.


Der Puls rast. Noch ein paar letzte Handgriffe. Noch wenige Sekunden auf der Uhr – fertig! So oder so ähnlich wird es den Teilnehmern bei der Weltmeisterschaft der Berufe gehen. Bei den sogenannten „WorldSkills“ präsentieren junge Menschen ihre beruflichen Disziplinen und wetteifern mit den besten Talenten der Welt.


Der Landkreis Saarlouis verleiht in diesem Jahr den Kulturpreis für besondere auf den Landkreis oder seine Nachbarregionen bezogene Leistungen auf dem Gebiet der Heimatpflege, Heimatforschung und Heimatkunde vergeben. Vorschläge sind bis zum 05. September 2019 einzureichen.


Landrat Patrik Lauer unterzeichnete die Kooperationsvereinbarung mit Sozialministerin Monika Bachmann, die in Vertretung für den verhinderten Ministerpräsidenten Tobias Hans zur Feierstunde im Saarlouiser Landratsamt erscheinen war.


Im Jahr 2017 hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) das Projekt „Pestizidfreie Kommunen“ gestartet, um dem deutschlandweiten Insektensterben entgegenzuwirken. Insekten sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems und unverzichtbar für die Lebensmittelproduktion. Inzwischen nehmen deutschlandweit 500 Kommunen an diesem Projekt zur Rettung unserer Umwelt teil und der Landkreis Saarlouis ist eine davon.


Am 14. Juli, dem Nationalfeiertag Frankreichs, startet die 11. Auflage der Oldtimerfahrt in Saarlouis. Gleichzeitig ist es der 2. Lauf zum ADAC Saarland Classic Cup 2019. Die französische Generalkonsulin, Catherine Robinet und der Oberbürgermeister von Saarlouis, Peter Demmer, feiern dies gemeinsam und so widmet sich ein Teil der Saarlouiser Ausfahrt der deutsch-französischen Freundschaft.


Die Verleihung des Kreisumweltpreises hat im Landkreis schon eine lange Tradition. In diesem Jahr wurden zum 32. Mal Umweltpreisträger gesucht, die den Landkreis und seine Natur bereichern. Ziel des diesjährigen Mottos „Naturnaher Vorgarten“ war ein Bewusstsein für eine natürliche Umwelt als lebensnotwendige Grundlage zu fördern und die Lebensbedingungen für Insekten und das Ökosystem insgesamt zu verbessern.


Der Trubel begann 2017, als in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg der Ortsvorsteher Michael Engel "sein" Oberesch zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ anmeldete. Der Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft soll die Menschen auf dem Land dazu ermuntern, die Zukunft ihrer Dörfer aktiv mitzubestimmen.


Nach der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 wird sich auch der Saarlouiser Kreistag neu formieren. Im Anschluss an die letzte Sitzung der noch amtierenden Kreistagsmitglieder fand Landrat Patrik Lauer ehrende Worte für die ausscheidenden Frauen und Männer und dankte allen Abgeordneten für ihr ehrenamtliches Engagement und ihren wichtigen Beitrag für das Gelingen des Landkreises.


Im Rahmen einer feierlichen Verleihung hat Ministerpräsident Tobias Hans den Europapreises 2019 an Landrat Patrik Lauer und sein Team aus der Kreisverwaltung überreicht.


Zum Erhalt der heimischen Tier- und Pflanzenarten fährt der Landkreis die landwirtschaftliche Nutzung auf den kreiseigenen Flächen nach und nach zurück. „Diese Maßnahme ist ein echter Gewinn für die Natur, der so neue Lebensräume zur Verfügung gestellt werden“, sagte Landrat Patrik Lauer bei einer symbolischen Einsäaktion auf dem Scheidberg.


Im Jahr 2013 startete die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Untere Saar (WFUS) im Landkreis Saarlouis erstmals das Projekt „KieWi“. KieWi steht dabei für „Kinder entdecken Wirtschaft“. Ziel des Projektes ist es, Schüler bereits im Grundschulalter altersgerecht für das Thema „Wirtschaft“ zu interessieren. 2019 machte das spannende Projekt in Nalbach Halt.


Nachhaltigkeit gehört zu den wichtigsten Werten, die wir unseren Kindern vermitteln können. Das müssen sich auch die Schüler der Akademie für Erzieherinnen und Erzieher am Standort Bachstraße des Technisch-Gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums (TGSBBZ) Saarlouis gedacht haben, die Projektarbeiten zum Thema Nachhaltigkeit erarbeitet haben.


Die berufliche Mobilität in der Grenzregion zu fördern und Arbeitssuchende mit Arbeitsplatzanbietern zusammenzubringen – das ist das Ziel einer neuen Initiative des Stadtverbandes St. Avold und deutsch-französischer Partner. Unterstützt wird diese Initiative von der SaarLB und vom Landkreis Saarlouis.


Sollte der Landkreis Saarlouis in eine Notlage geraten, dann ist er medizinisch bestens vorbereitet. Das wurde beim ersten Ausbildungstag der Medizinischen Task Force (MTF) 41 am 4. Mai eindrücklich bewiesen. Neben einer praktischen Übungseinheit der Einsatzkräfte wurden im Rahmen der Veranstaltung die neuen Führungskräfte berufen.


Die Gewinnerin des Apfelkuchenwettbewerbs kommt aus Nalbach: Angelika Schreiner konnte beim Europafest die vierköpfige Jury um Landrat Patrik Lauer überzeugen. Das Rezept zum Nachbacken finden Sie hier.


Für mobilitätseingeschränkte Menschen ist die Fahrt mit Bus und Bahn oft beschwerlich. Hier setzt das Projekt „mobisaar“ an, das einen kostenlosen Lotsen-Begleitservice für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bietet. Aktuell ist die Dienstleistung der mobisaar-Lotsen schon im Regionalverband Saarbrücken, dem Saarpfalz-Kreis und Landkreis Neunkirchen verfügbar. Ab dem 15. Mai 2019 wird es das mobisaar-Angebot auch im Landkreis Saarlouis geben.


Die Europawoche des Saarlandes ist im Landkreis Saarlouis direkt mit einem Highlight gestartet. Am 2. Mai 2019 nahmen Schülerinnen und Schüler des Technisch-Gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums Saarlouis (TGSBBZ) an einem „Europaworkshop“ der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) teil.


Eine ganze Woche lang wird Europa saarlandweit gefeiert. Ausgerufen von der Landesregierung unter dem Motto „Die Großregion voran bringen“ lädt auch der Landkreis Saarlouis mit tollen Aktionen und einem Festwochenende zur Europawoche in unsere Region ein.


Seit Anfang 2018 gibt es im Landkreis Saarlouis das Energieeffizienz-Netzwerk für das Handwerk. Acht Handwerksbetriebe aus dem Landkreis haben sich dem Netzwerk bereits angeschlossen. Beim dritten Netzwerktreffen sind die Akteure zusammengekommen, um sich über die bisherige Arbeit und die geplanten Maßnahmen bis zum Ende der Laufzeit 2020 auszutauschen.


Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels ist bereits seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender des Landkreises und ging dieses Jahr in die 60. Runde. Die Jury hatte keine leichte Entscheidung, da alle Teilnehmer eine sehr gute Leistung erbracht haben.


Im Landratsamt war ordentlich was los. Am ersten Tag der Landkreiskinder am 17. April 2019 haben viele Eltern, die auf dem Landratsamt arbeiten, ihre Kinder mit auf die Arbeit genommen. Es war sehr lebhaft und es gab viele tolle Angebote für die Kinder, vom Kinder-schminken bis zum Taschen bemalen.


Etwas mehr als 350.000 Euro hat der Landkreis Saarlouis seit 2009 in die Schulturnhalle der Gemeinschaftsschule Johannes-Gutenberg-Schule in Schwalbach investiert. Feierlich eingeweiht wurden jetzt die sanitären Anlagen und die Umkleidekabinen.


Die KVS GmbH kommt nach den Osterferien dem Wunsch vieler Eltern nach einer direkten Anbindung im morgendlichen Schülerverkehr von Piesbach und Körprich/Greifelsberg an die Lebacher Schulen nach. Schon ab Montag, den 29. April wird ein Bus an Schultagen morgens von Nalbach über Piesbach und Körprich auf direktem Weg nach Lebach fahren.


Ende März hat zum sechsten Mal der „Tag der Tagespflege im Landkreis Saarlouis“ stattgefunden. Landrat Patrik Lauer, die Leiterin des Amtes für soziale Dienste und Einrichtungen, Christine Ney, und die Mitglieder des Kreistagsauschusses Soziales, Altenhilfe und Altenpflege besuchten die Tagespflegeinrichtungen Zangerle-Wagner in Rehlingen, das Café Plauderstübchen des Caritasverbandes Saar-Hochwald in Steinbach sowie das Seniorenstübchen der Familie Schober in Lebach.


Auch 2019 hält man im Landkreis Saarlouis an der Tradition fest, junge Menschen für den ausgezeichneten Abschluss ihrer Berufsausbildung zu ehren. Landrat Patrik Lauer und WFUS-Geschäftsführer Jürgen Pohl gratulierten 20 jungen Frauen und Männern bei der Ehrung im Hotel Litermont zu ihren hervorragenden Leistungen .


Bereits seit 1992 spenden die Künstlerinnen und Künstler des Kunst Forum Saarlouis den Erlös aus ihrem Kunstkalender an karitative und soziale Einrichtungen im Landkreis. In dieser langen Tradition konnten bisher insgesamt fast 200.000 Euro an Spenden vergeben werden.


Seit dem 22. März 2019 ist das Technisch-Gewerbliche und Sozialpflegerische Berufsbildungszentrum Saarlouis (TGSBBZ) Botschafterschule des Europäischen Parlamentes. Das TGSBBZ ist die erste und bisher einzige Schule im Landkreis Saarlouis und eine von zwei Schulen im Saarland, die diese Auszeichnung erhalten haben.


Am 20. März hat Staatssekretär Jürgen Barke das Victor’s Residenz Hotel Saarlouis als erstes saarländisches Hotel mit dem Qualitätssiegel „Hören mit Herz“ ausgezeichnet. Damit verpflichtet ich das Hotel, seinen Betrieb auf die Bedürfnisse von Menschen mit Hörbeeinträchtigung auszurichten. Barke lobte die Bemühungen des Hotels als einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung, denn „Barrierefreiheit bedeutet auch Qualität“.


‚Bürger in Not‘, der Hilfsfonds des Landkreises Saarlouis, darf sich zum wiederholten Mal über eine großzügige Spende der Lions International Saarlouis freuen. Eine Delegation der LIONS überreichte Landrat Patrik Lauer und Christine Ney, Leiterin des Amtes für Soziale Dienste und Einrichtungen, den Scheck über 3.000 Euro im Landratsamt.


Zum Preisträgerkonzert des 56. Wettbewerbs ‚Jugend musiziert‘ spielten vergangenen Mittwoch 21 Preisträgerinnen und ein Preisträger aus dem Landkreis Saarlouis auf. „Es war ein großartiges Erlebnis! Herzlichen Dank für diese wunderbaren musikalischen Darbietungen", freute sich Landrat Patrik Lauer.


Der Berufsverband der Hygieneinspektoren SaarLorLux e.V. hat 2.175 Euro an die Aktion EINklang gespendet. Landrat Patrik Lauer bedankte sich für die großzügige Spende: „EINklang ist das Herzstück unserer Bemühungen, ein Landkreis für alle zu werden.“


Das EnergieEffizienz-Netzwerk des Landkreises Saarlouis hat eine neue Broschüre zum Thema „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2018/19“ herausgegeben. Die Broschüre informiert über den Verbrauch und die Einsparmöglichkeiten bei der Verwendung neuer, energieeffizienter Haushaltsgeräte.


„Climate Warriors – Der Kampf um die Zukunft unseres Planeten“ heißt der neue Dokumentarfilm von Carl-A. Fechner, zu dessen Vorführung die Stabsstelle Klimaschutz des Landkreises Saarlouis ins Thalia Kino nach Bous eingeladen hatte. Im ausverkauften Kinosaal verfolgten über 150 Zuschauer im Anschluss an die Filmvorführung eine Podiumsdiskussion.


Seit September 2017 darf sich der Landkreis Saarlouis „Fairtrade-Landkreis“ nennen. Über 20 Schulen, 65 Unternehmen, 25 Restaurants, Cafés und Bistros und zahlreiche Vereine und Kirchengemeinden haben diese Auszeichnung durch ihre Unterstützung möglich gemacht. Sie führen Produkte aus fairem Handel in ihrem Verkauf oder sensibilisieren auf andere Weise für das Thema.


Unter dem Motto: „Wegwerfen Denkste“ treffen sich jeden 3. Samstag im Monat von 10 – 12 Uhr engagierte Ehrenamtler in den Räumlichkeiten der Oase in der Bahnhofstraße in Saarlouis, um defekte Elektrogeräte, Spielsachen, Lampen, Wasserkocher, Textilien und Fahrräder wieder flott zu machen. Die Menschen aus der Nachbarschaft bringen ihre kaputten Kleingeräte vorbei und lassen sie reparieren. Anmeldungen sind nicht nötig.


Der Landkreis Saarlouis hat im Rahmen einer Feierstunde den Kulturpreis für künstlerisch Begabte verliehen. Mit dem Preis wurde in diesem Jahr Jolina Beuren und Pablo Hubertus für ihr außergewöhnliches musikalisches Talent und die zahlreichen Erfolge auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet.


Hochwertige, regional hergestellte Produkte können seit 2014 bei der Ölmanufaktur Saarlouis gekauft werden – und seit neuestem auch unter dem Label EBBES VON HEI. Als erster Betrieb im Kreis Saarlouis hat die Ölmanufaktur das Zertifikat erworben. Überbracht wurde es von Landrat Patrik Lauer, Achim Laub, Vorsitzender der Regionalinitiative EBBES VON HEI, Sandra Hoen, Kreistouristik Saarlouis, und Peter Klein, Geschäftsführer der Saarschleifenland Tourismus GmbH.


Mit großer Betroffenheit und großer Sorge haben die Landkreisverwaltung und der Kreistag Saarlouis die Nachricht vernommen, dass vonseiten des Ford-Managements geplant ist, am Standort Saarlouis bis Mitte 2019 insgesamt 1.600 der 6.300 Arbeitsplätze abzubauen. Nach Angaben der Ford-Geschäftsführung sollen alleine 640 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stammbelegschaft ihren Job verlieren. Gemeinsam wurde eine Resolution verabschiedet, die das Ford-Management dazu auffordert die Zukunftsfähigkeit des Ford-Standorts Saarlouis zu sichern.


„Geben Sie Ihrem alten Instrument ein zweites Leben und damit einem Kind die Chance, Musik zu machen.“ Dazu hatte „Spend’ dein Instrument!“, die Gemeinschaftsaktion des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) Landesverband Saar e.V. und SR 2 KulturRadio, in den vergangenen zwei Monaten aufgerufen.


In der Schule an der Waldwies Saarwellingen sind die neuen naturwissenschaftlichen Räume offiziell eröffnet worden. Sie verschaffen der Schule viele neue Möglichkeiten und stärken den naturwissenschaftlichen Zweig. Landrat Patrik Lauer besuchte zusammen mit Kreistagsmitgliedern, Mitarbeitern des Landratsamtes und der Gemeinschaftsschule den Unterricht in Chemie, Physik und Biologie in den sanierten Räumen.


Nach der Premiere 2017 war es auch beim diesjährigen Unternehmerfrühstück wieder das Ziel der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS) und der IHK Saarland, mit der regionalen Wirtschaft zu konkreten Herausforderungen ins Gespräch zu kommen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung im Victor’s Residenz-Hotel stand der Vortrag von IHK-Geschäftsführer Dr. Carsten Meier und dessen Frage, wie der Landkreis Saarlouis für den wirtschaftlichen Wandel aufgestellt ist.


Um Schülern und Lehrkräften der weiterführenden Schulen das Lernen und Unterrichten kreativ und praxisnah zu gestalten, investiert der Landkreis Saarlouis jährlich hohe Summen in die Modernisierung. Über zwei neue Räume für die Naturwissenschaften durfte sich nun die Bisttalschule Wadgassen-Bous freuen: einen komplett neuen Chemie- und Physiksaal und einen großen Vorbereitungsraum für die beiden Naturwissenschaften. Die Investitionskosten betrugen rund 154.000 Euro, allein 50.000 Euro fielen für die neue Ausstattung an.


„Wir sind der einzige Landkreis im Saarland, der seine Behindertensportlerinnen und -sportler in einer eigenen Veranstaltung ehrt“, berichtete Landrat Patrik Lauer bei der Begrüßung der knapp 30 Sportlerinnen und Sportlern im Sitzungssaal des Kreisständehauses. Seit über 25 Jahren hebt der Landkreis Saarlouis so die besonderen Leistungen hervor, die im Bereich des Behindertensports in unterschiedlichen Disziplinen erreicht wurden.


Im Saarlouiser Landratsamt wurden bereits zum 5. Mal in Folge die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger bei einer feierlichen Einbürgerungsfeier von Landrat Patrik Lauer begrüßt. An diesem Tag erhielten insgesamt 13 Personen die Einbürgerungsurkunde nach ihrem Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung in Deutschland. Unterstützt wurde er von Bernd Maus, Leiter der Stabsstelle Integration und Rosemarie Wirth, die im Amt für Sicherheit und Ordnung des Landkreises für die Neueinbürgerungen verantwortlich ist.


Eine symbolische Mauer aus Kartons mit über 20 gezeichneten Augen und persönlichen Statements gegen Gewalt an Frauen präsentierte das Frauennetzwerk im Landkreis Saarlouis bei einer Aktion in der Saarlouiser Innenstadt.


Viele große und kleinen Wissenschaftler waren der Einladung zum Forschertag ins Schülerforschungszentrum in Saarlouis gefolgt. Dessen Leiter Benjamin Brück und Landrat Patrik Lauer zeigten sich erfreut über das große Interesse an Naturwissenschaft und Technik.


Mit einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung über die Errichtung einer gemeinsamen Ausbildungsförderungsstelle gehen die Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern in einem Aufgabenbereich eine interkommunale Zusammenarbeit ein. Gegenstand der Kooperation sind die Aufgaben nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) einschließlich der Widerspruchssachbearbeitung. Seit dem 1. November hat der Landkreis Saarlouis die gemeinsame Sachbearbeitung in seinen Räumlichkeiten übernommen.


Bereits zum 31. Mal wurde der Kreisumweltpreis im Landkreis Saarlouis vergeben. Im Mittelpunkt standen in diesem Jahr Gärten, die sich mit dem Naturschutz und der Artenvielfalt rund ums Haus beschäftigen. Der Kreisausschuss für Umwelt, Naherholung und Landwirtschaft hatte zuvor alle 30 Bewerber besucht und bewertet.


1993 erwarb der damaligen Landrat Dr. Peter Winter das leerstehende und verfallene Bauernhaus am Gisinger Scheidberg. Dessen 20. Jubiläum feierten am letzten Sonntag rund 2.500 Gäste bei einem bunten Fest am, im, um und hinter dem Lothringischen Bauernhaus.


Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS) hat gemeinsam mit der Saarbrücker Zeitung die neue Wirtschaftsbroschüre für den Standort Landkreis Saarlouis vorgestellt. „Wirtschaft. Leben. Zukunft“ lautet der Untertitel des 73-seitigen Magazins, das mit einer Auflage von 5.000 Exemplaren gestartet ist.


Pünktlich zum Schulanfang wurde an der Bisttalschule Wadgassen am Standort Hostenbach im Rahmen der Einschulungsfeier auch der neue teilgebundene Ganztagsbereich eröffnet. Zuvor hatten der Kreistag Saarlouis und die Schulkonferenz einer Ganztagsbetreuung für die Klassenstufen fünf bis sieben zugestimmt.


Joachim Fontaine, künstlerischer Leiter des Orgelsommers, gerät richtig ins Schwärmen, wenn er über die Musica Sacra spricht und vor allem über die Menschen, die er dafür begeistern kann. Mit der Veranstaltungsreihe Orgelsommer erreicht er nun bereits im dritten Jahr genau diese Ziele – mit einem Erfolg, mit dem weder Landkreis noch künstlerischer Leiter zunächst gerechnet hatten: „Durchschnittlich haben wir 200 Besucher in unseren Konzerten. Es besteht im Kreis aber auch weit über die Grenzen der Region hinaus ein großes Interesse daran, nicht alltägliche Musik, ganz besondere Orgeln und namhafte Künstler kennenzulernen,“ berichtet Landrat Patrik Lauer, Schirmherr der Reihe


Die 10. ADAC Oldtimerfahrt Saarlouis lockte am vergangenen Sonntag unzählige Zuschauer zum Start an den Kleinen Markt in Saarlouis. Auch die Strecken durch den Landkreis waren gesäumt von vielen Fans und Schaulustigen, die sich das „rollende Museum“ aus der Nähe anschauten.


Nach fast 19 Monaten Bauzeit feierte die KFZ-Zulassungsstelle des Landkreises Saarlouis nun in vollständig modernisierten Räumlichkeiten ihre Wiedereröffnung.


‚Rendezvous Saarlouis‘ heißt das Tourismuskonzept des Landkreises Saarlouis und seiner 13 Städte und Gemeinden. Was man genau darunter erwarten darf, ist seit kurzem anschaulich unter dem neuen Internetauftritt www.rendezvous-saarlouis.de nachzulesen.


Immer häufiger werden ältere Menschen Gefahren wie z.B. Trickbetrügerei an der Haustür und im Internet, Taschendiebstahl oder auch dem „Enkeltrick“ am Telefon ausgesetzt. Um auf solche und weitere Verbrechen gut vorbereitet zu sein und wie man im Notfall richtig reagiert, wurde beim Seniorensicherheitstag in Saarlouis den älteren Bürgern demonstriert.


Nach 12 Jahren Schulleitertätigkeit an der Martin-Luther-King Schule Saarlouis geht Rektor Bernd Schmitz in den Ruhestand. Mit Kopf, Herz und Hand zu lernen, sei nicht nur pädagogischer Anspruch, sondern auch das, was Bernd Schmitz immer vorgelebt habe, so Landrat Patrik Lauer.


Mit einer musikalischen Einlage der Schüler des Albert-Schweizer-Gymnasium in Dillingen wurde das Schulfest und gleichzeitig auch der Spatenstich der neuen Sporthalle gefeiert. Bei sommerlichen Temperaturen fiel um Punkt 10 Uhr der Startschuss für das Bauvorhaben von insgesamt rund 2,8 Millionen Euro.


Einmal im Jahr stellen die Ford-Werke in Saarlouis Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einige Tage frei, um gemeinnützige Aufgaben in der Region zu übernehmen. In diesem Jahr hat ein engagiertes Team aus dem Presswerk in der Landkreis-Einrichtung Kita-Kinderland in Saarwellingen unterstützt.


Beim großen Schulfest der Grundschule Bous gab es in diesem Jahr neben Staffellauf, Tanz und gutem Essen auch einen Verkaufsstand mit Landrat Patrik Lauer und seiner Käsekuchenkönigin Heidi Mick.


„Wir haben klein angefangen und sind heute eine starke Mannschaft“ - so beschreibt Landrat Patrik Lauer das engagierte Team aus mittlerweile 38 Seniorensicherheitsberatern im Landkreis Saarlouis. Die Ehrenamtlichen informieren bei Seniorenveranstaltungen, in Vereinen und bei Einzelberatungen.


Am 15. Juni verwandelt sich der Platz zwischen Kirche, Pfarrheim und Kindergarten im Saarlouiser Stadtteil Lisdorf in eine einzigartige Open-Air-Konzert Location.


Russland ist neuer Mini-Weltmeister im Kreis Saarlouis. In dieser Woche bestritten Schülerinnen und Schüler von insgesamt 17 weiterführende Schulen aus dem Landkreis Saarlouis unter dem Motto „Fußball ist bunt“ die 2. Mini-WM in der Kunstrasen-Arena auf dem Kleinen Markt in Saarlouis.


Für die Mitglieder der Kreisverwaltung Saarlouis ist es inzwischen gute Tradition geworden, fit und umweltbewusst in den Frühling zu starten. Zwei gute Gründe also, auch dieses Jahr mit eigenem Landkreisteam bei der Aktion STADTRADELN teilzunehmen – auch für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis.


Immer mehr Senioren leben allein zu Hause. Um älteren Menschen ein selbstständiges Leben zu ermöglichen, vermittelt das Projekt der Seniorenpaten seit 2010 engagierte Freiwillige. Im Jahr 2017 haben 40 Paten 129 Senioren besucht und dabei 7.403 ehrenamtliche Stunden geleistet.


„Es ist eine Aufgabe, die jeden von uns angeht. Nicht nur irgendwelche Politiker in ganz fernen Zirkeln, nicht nur die Aktivisten bei den Demonstrationen, nein, es betrifft uns alle und wir können alle etwas tun, um unser Leben dauerhaft besser zu machen.“, motivierte Landrat Patrik Lauer die Schülerinnen und Schüler zum Auftakt des Aktionsjahrs ‚Esskultur und Nachhaltigkeit‘ in der Aula des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten.


„Dieses Projekt ist eines der besten Dinge, die uns je passiert sind. Hier lässt man uns fühlen, dass wir nicht wertlos sind wegen der Probleme die wir haben, sondern man gibt uns eine echte Chance.“, so ein Schüler, der an der Maßnahme zur schulischen Rehabilitation teilnimmt.


Seit über zwei Jahrzehnten ist es im Landkreis Saarlouis Tradition, junge Menschen zu ehren, die ihre Berufsausbildung als Landesbeste abgeschlossen haben. Siebzehn junge Frauen und Männer folgten der Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Untere Saar mbH (WFUS) zu einer Feierstunde in den Marstall auf den Linslerhof in Überherrn.


Am 13. und 20. April hat der Landkreis Saarlouis den Regionalentscheid des 59. Vorlesewettbewerbs ausgerichtet. Aus 22 Schülerinnen und Schüler aus den Förderschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien ermittelte die Jury die beiden Kreissiegerinnen. Maya Fritz vom Lebacher Geschwister-Scholl-Gymnasium und Robin-Luca Josephine Touschong vom Saarlouiser Robert-Schuman-Gymnasium werden den Kreis beim Landesentscheid am 18. Mai in Saarbrücken vertreten.


Der Land-kreis Saarlouis und die AWO Saarland haben eine Broschüre gemacht. Die Broschüre erklärt, was ein Land-kreis für die Bürger macht. Heute wurde die Broschüre vorgestellt.


Bald ist es wieder soweit: im Vorfeld der ‚großen‘ WM richtet die Stabsstelle Integration des Landkreises Saarlouis auf dem Kleinen Markt in Saarlouis die Mini-WM aus. 17 weiterführende Schulen des Landkreises haben sich angemeldet, auf dem Kunstrasenplatz werden Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 2006 und 2007 stehen.


Bereits bei der Vernissage im September 2017 im Haus Saargau in Gisingen zeichnete sich ab, dass der Verkauf des 25. Kunstkalenders des Kunst Forum Saarlouis erneut ein großer Erfolg wird. Der Einladung in das Lothringische Bauernhaus folgten rund 150 Gäste und betrachteten in der Ausstellung „Kalenderbilder“ die Originale der Bilder im Kunstkalender.


Die Stabsstelle Klimaschutz des Landkreises Saarlouis, die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) und das Saar-Lor-Lux-Umweltzentrum (UWZ) haben im Januar mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages den Startschuss für das neue Energieeffizienz-Netzwerk für das Handwerk gegeben. Acht Betriebe haben nun die Gründungsvereinbarung unterzeichnet und sind damit offiziell dem Netzwerk beigetreten.


Zum Preisträgerkonzert des 55. Wettbewerbs ‚Jugend musiziert‘ spielten vergangenen Freitag die 27 Preisträgerinnen und Preisträger aus dem Landkreis Saarlouis auf. „Ob klassisch oder modern, Rock oder Pop, für alle Geschmäcker war wieder was dabei", freute sich der zweite Kreisbeigeordnete Stefan Rech, der in Vertretung von Landrat Patrik Lauer die jungen Preisträger auszeichnete.


Am Mittwoch, den 21. Februar, findet ab 17.30 Uhr im Sitzungssaal des Kreisständehauses im Landratsamt Saarlouis die erste Informationsveranstaltung für das neu gegründete Energieeffizienz-Netzwerk für das Handwerk statt. Alle interessierten Handwerksbetriebe aus dem Landkreis Saarlouis sind herzlich eingeladen, sich unverbindlich über die Vorteile zu informieren.


Seit über 25 Jahren ehrt der Landkreis Saarlouis Behindertensportler für besondere Leistungen. „Sie alle zeigen, dass Einschränkungen keine Beschränkungen sein müssen. Und sie sind da, wo viele sportlich hinwollen: bei den Deutschen Meisterschaften ganz vorne mit dabei und in internationalen Wettbewerben vertreten“, begrüßte Landrat Patrik Lauer die Gäste.


Die Stabsstelle Klimaschutz des Landkreises Saarlouis, die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) und das Saar-Lor-Lux-Umweltzentrum (UWZ) haben den Startschuss für ein Energieeffizienz-Netzwerk für das Handwerk im Landkreis Saarlouis gegeben. Ziel dieses Netzwerkes ist es, Handwerksbetriebe kostenfrei zu Maßnahmen zu beraten, die das Klima schonen und gleichzeitig Geld einsparen.


Kleine Wunder vollbringt Petra Jenal mit ihrem Förderverein Ehrensache in der Reithalle in Altforweiler. Seit sieben Jahren bietet sie Reittherapien für Kinder mit physischen und psychischen Einschränkungen an. Der Reitstall, die Halle, die Therapien – das alles wird ausschließlich finanziert durch Spenden. Ein Grund für den Landkreis Saarlouis und die Künstlerin Andrea Denis, den Erlös aus einem ganz besonderen Spendenprojekt in die Hände des Fördervereins Ehrensache zu geben.


Auf Empfehlung des Sachverständigenrates und Beschluss des Kreistages wurde der diesjährige Kulturpreis für Kunst und Wissenschaft an Andreas H. Drescher für seine Arbeit als Grenzgänger zwischen Literatur, Kunst, Film und Musik verliehen. In einer Feierstunde übergab Landrat Patrik Lauer dem Autor und Künstler den Kulturpreis.


Fünf Schulen aus dem Landkreis Saarlouis sind für ihre Anstrengungen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik als „MINT-freundliche Schule“ vom bundesweit aktiven Verein „MINT Zukunft schaffen“ ausgezeichnet worden. Damit werden sie für ihre Entwicklung hin zur Digitalen Schule belohnt.


Liebe Bürgerinnen und Bürger, zunächst möchte ich Ihnen und Ihren Lieben ein friedvolles und glückliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.


Die DLRG im Landkreis Saarlouis ist die erste DLRG-Einheit im Saarland, die künftig mit einem sogenannten Side-Scan Sonar ausgestattet ist. Mit Hilfe dieses Gerätes ist es möglich, schon vom Boot aus Personen oder Hindernisse unter der Wasseroberfläche zu erkennen.


Kindertagesstätten bieten viele Möglichkeiten der vorschulischen Bildung und sind ein wichtiger Platz, soziale Kontakte und den Umgang mit Gleichaltrigen zu lernen. Im April dieses Jahres ist deshalb das Programm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bundesweit gestartet.


Eine knappe halbe Million Euro hat der Landkreis Saarlouis in den Umbau der Sporthalle an der Bouser Bisttalschule über zehn Jahre hinweg investiert. Mit den Sanitär- und Umkleideräumen ist nun der letzte Bauabschnitt eingeweiht worden.


Freiwillige Feuerwehr, Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, Technisches Hilfswerk, Psychosoziale Notfallversorgung oder Bundesrettungshundestaffel – in den Hilfsorganisationen im Landkreis Saarlouis engagieren sich weit mehr als 4.000 Menschen, ehrenamtlich, unentgeltlich und rund um die Uhr aktiv für den Schutz der Bürgerinnen und Bürger.


Mit ihren ausgedehnten Betreuungszeiten von 5 bis 22.30 Uhr sind die beiden Kita-Kinderland Einrichtungen auf dem Campus Nobel in Saarwellingen immer noch einzigartig im Saarland. Die Einrichtungen in Trägerschaft des Landkreises bekommen nun Zuwachs: In direkter Nachbarschaft entsteht „Kita-Kinderland III“.


Die Pestalozzischule in Steinbach möchte neue Naturpark-Schule im länderüberschreitenden Naturpark Saar-Hunsrück werden. Hierzu wurde heute offiziell die Kooperationsvereinbarung zwischen der Pestalozzischule in Steinbach, dem Naturpark Saar-Hunsrück und der Naturpark-Stadt Lebach unterzeichnet.


Die Entscheidung ist gefallen: Oberesch in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg ist der Kreissieger beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ und wird den Landkreis Saarlouis im kommenden Jahr beim Landesentscheid vertreten.


Fast ein Viertel aller Pflegebedürftigen im Saarland wird zuhause gepflegt – von Angehörigen aber auch von engen Freunden. Für Landrat Patrik Lauer sind die Pflegenden „stille Helden des Alltags“. Helden, so Landrat Lauer, das seien Menschen, die uneigennützig die Aufgaben meistern, die sich die meisten Menschen gar nicht zutrauen.


"Bundesligawürdig", nannte Landrat Patrik Lauer den Anbau der Kreissporthalle Dillingen, der vergangenen Freitag offiziell eingeweiht wurde. Insgesamt 1,4 Millionen Euro investierte der Landkreis in den neuen Anbau, die Sanierung der Halle, des Daches und des Sanitärbereichs.


Die Bundeswehr im Saarland und der Landkreis Saarlouis gehen in der Kinderbetreuung gemeinsam neue Wege. Gegenstand sind in den Einrichtungen der Kita Kinderland gGmbH in Saarwellingen vorgehaltene Notfallbetreuungsplätze, die von allen Bundeswehrstandorten im Saarland in Anspruch genommen werden können.


"Willkommen in meinem neuen Wohnzimmer", begrüßte Landesfachleiter Volker Schmidt Bildungsstaatssekretärin Christine Streichert-Clivot, Landrat Patrik Lauer, Schulleiterin Sabine Blatt sowie Lehrerkollegen und Schülerschaft im neuen Physiksaal des Stadtgartengymnasiums Saarlouis. Für den Physiklehrer Schmidt ist der neue Raum "ideal" geworden


In den Räumen des Kreisarchivs Saarlouis, dem Zentrum für Familienforschung, findet am Sonntag, 22. Oktober, ein Tag der Offenen Tür statt. Am Tag der offenen Tür steht der Öffentlichkeit eine der größten genealogischen- und heimatkundlichen Sammlungen Südwestdeutschlands zur Einsicht zur Verfügung.


Tolle Premiere für Klaudia Hiry-Landry: Die neue Schulleiterin der Schule an der Waldwies in Saarwellingen durfte den Landrat, Mitglieder der Kreistagsfraktionen und die Kreismitarbeiter von Schul- und Bauamt zur Einweihung eines neuen Klettergerüsts begrüßen.


„Inklusion entsteht durch Begegnung“, erklärt der inklusive Fernsehkoch Volker Westermann, während er Zwiebeln in der Französischen Straße schnippelt. Neben ihm stehen Landrat Patrik Lauer und Umweltminister Reinhold Jost, die sich für ihren Einsatz bei der inklusiven Kochshow in Saarlouis bereit halten.


Mit der Aktionswoche „Das Saarland voller Energie“ präsentieren das Saarland, seine Kommunen, die saarländischen Unternehmen sowie die Bürgerinnen und Bürger ihre Anstrengungen für die Energiewende. Der Landkreis Saarlouis ist mit seiner Stabsstelle Klimaschutz und dem EnergieEffizienz-Netzwerk auch wieder mit dabei.


„Dinner for everyone“ – unter diesem Motto hat der Fernsehkoch Volker Westermann die erste inklusive TV-Kochshow ins Leben gerufen. Im Rahmen des Projektes „Gemeinsam aktiv und inklusiv – Landkreis Saarlouis für alle“ konnten die Projektpartner den prominenten Koch- und Medienspezialist, der mit der Glasknochenkrankheit geboren wurde, für eine inklusive Kochshow am 15. September gewinnen.


Auch bei seiner zweiten Auflage war das Fest der Kulturen im Dillinger Lokschuppen ein großer Erfolg. Weit über 30 Vereine, Organisationen, Hilfsdienste und Initiativen haben sich mit Ständen, Programmpunkten und Aktionen an der Gestaltung des Festes beteiligt.


Zum 30. Mal verlieh der Landkreis Saarlouis seinen Kreisumweltpreis. Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete „Artenschutz in Flora und Fauna – Projekte von und mit Kindern und Jugendlichen“. 14 Bewerber hatte der Kreistagsausschuss für Umwelt, Naherholung und Landwirtschaft im Mai bei einer Bereisung besucht.


Zuhause ist es immer noch am Schönsten - auch im Alter. Damit auch möglichst viele Menschen möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können, informieren Landkreis Saarlouis und Globus Baumarkt in Zukunft gemeinsam über technische und bauliche Unterstützungsmöglichkeiten.


Am vergangenen Sonntag fand die 9. ADAC Oldtimerfahrt Saarlouis statt. Der Triumph Club Saar, die MSF Theeltal und die Touristikabteilung des Landkreises Saarlouis – allen voran Landrat Patrik Lauer – luden zu einer besonderen Veranstaltung des ADAC Saarland Classic Cup ein.


„Zuhause ist da, wo man sich wohlfühlt.“ – das ist das Motto des Alten- und Pflegeheims St. Augustin in Ensdorf. Seit dem Umbau im Jahr 2002 verfügt es über 50 vollstationäre Plätze. Moderne Räumlichkeiten, abwechslungsreiche Freizeitangebote, Barrierefreiheit, zentrale Lage am Ensdorfer Marktplatz, Einbindung in die Gemeinde – das Pflegeleitbild des Teams um Heimleiter Ralf Mertins stellt den Mensch und dessen individuelle Bedürfnisse in den Mittelpunkt all ihrer Bemühungen. Landrat Patrik Lauer hat die Einrichtung besucht und für die Heimbewohner gekocht.


Deutschlandweit gibt es ca. 14 Millionen Menschen, die nicht ausreichend hören können oder gehörlos sind. Je nach Grad der Höreinschränkung werden kommunikative Situationen zu einer großen Herausforderung und Anstrengung. Für Stadt- und Museumsführungen und viele weitere Freizeitangebote ist ein komfortables Hören für diese Zielgruppe eine Grundvoraussetzung.


Nur wenige Wochen nachdem die neuen Physikräume am Albert-Schweitzer-Gymnasium eingeweiht wurden, konnten bereits die neuen Praktikumsräume der Chemie übergeben werden. „Eine Kompletterneuerung“ nannte Schulleiter Stefan Schmitt die Renovierungsarbeiten.


27 Auszubildende aus dem Landkreis Saarlouis haben 2016 als Landesbeste ihre Ausbildung abgeschlossen. Traditionell wurden sie im Rahmen einer Feierstunde für ihre herausragenden Leistungen geehrt.


„Was bedeutet Umweltgerechtigkeit und was hat das mit unserem Schulhof zu tun?“ Damit haben sich acht Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Schule im Rahmen eines Projekts der Zukunftswerkstatt des Landkreises Saarlouis beschäftigt.


Seit 2015 unterstützen die Verbraucherzentrale des Saarlandes und das Energie-Effizienz-Netzwerk des Landkreises Saarlouis Bürgerinnen und Bürger gemeinsam bei Fragen rund um das Thema Energie-Effizienz. Für 2017 haben die Partner nun einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.


Zehn Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-King-Schule und der Akademie für Erzieherinnen und Erzieher (TGSBBZ Saarlouis) haben erfolgreich die Ausbildung zum Menschenrechtsmentor im Adolf-Bender-Zentrum absolviert.


Unter dem Motto „Frühjahrsputz“ haben sich rund 100 Kinder zwischen drei und sechs Jahren des Saarwellinger Kita Kinderlands an der Picobello-Aktion des Entsorgungsverbandes Saar beteiligt. Stellvertretend für viele andere Aufräum-Aktionen aus dem Landkreis nahmen die Kinder des Kinderlands und ihre Leiterin Maren Jung eine Auszeichnung entgegen.


Eine inklusive Schülergruppe aus dem Landkreis Saarlouis hat im polnischen Bochnia beim Songcontest "Integracja malowana dźwiękiem" in der Kategorie „Gruppe“ den ersten Platz belegt. Gemeinsam mit Landrat Patrik Lauer und ihrem Coach Kolja Koglin waren die Schüler in den Partnerschafts-Landkreis Bochnia gereist, um an dem großen Festival teilzunehmen.


Ein modernes Lernumfeld hält Einzug am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Dillingen (ASG). 3D-Drucker für das Seminarfach Informationstechnik und praxisorientierte Physikräume lösen die alten Hörsäle ab.


Fleur Gitzinger vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach konnte sich beim kreisweiten Vorlesewettbewerb durchsetzen und vertritt die Gymnasien des Landkreises Saarlouis beim Landesentscheid des 58. Vorlesewettbewerbes des Deutschen Buchhandels.


Die Premiere des ersten inklusiven Konzerts EINklang im Dezember 2016 war ein voller Erfolg, weswegen bereits für den 28. Oktober die Fortsetzung geplant ist. Neu ist in diesem Jahr, dass bereits im Vorfeld Workshops für alle interessierten Musikerinnen und Musiker mit und ohne Behinderung stattfinden.


Einstimmig hat der Kreistag die Ausschreibung des diesjährigen Umweltpreises wiederum zu einem Naturschutzthema beschlossen. Diesmal soll die Arbeit von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt stehen. Angesprochen sind sowohl Familien, Vereine, Kindergärten und Schulen aber auch einzelne Jugendliche oder Jugendgruppen, die ein Artenschutzprojekt durchführen oder bereits abgeschlossen haben. Einsendeschluss ist am 07.05.2017


Eine spannende Entdeckungsreise durch die Wirtschaftswelt im Landkreis Saarlouis unternahmen die Viertklässler der Siersburger Grundschule vergangenen Februar. Jetzt wurde im Rathaus Rehlingen-Siersburg vor stolzen Eltern und begeisterten Großeltern präsentiert, was die Schülerinnen und Schüler gelernt haben.


Ausgelassene Stimmung herrschte beim gemeinsamen Frühstückstreffen der Lebenshilfe Saarwellingen und des Café Vergissmeinnicht. Mit Musiktherapeut Gregor Icelis und Betreuern war die Musikband der Lebenshilfe das erste Mal zu Gast bei den Mitarbeitern und den Besuchern des Café Vergissmeinnicht.


Ein kurzer Tagestrip ins schöne Metz, einmal „Grenzhopping“ nach Nancy? Hochzeitsmesse im Haus Saargau in Gisingen, ein geführter Rundgang durch die Stadt des Sonnenkönigs oder auf tollen Fahrrad- und Wanderwegen den Landkreis Saarlouis entdecken? Wir zeigen die schönsten Ecken der Grenzregion!


Das Projekt der Seniorenpatenschaften läuft im Landkreis Saarlouis bereits seit acht Jahren sehr erfolgreich. Im Gasthaus Spurk in Körprich trafen sich jetzt 90 Senioren mit ihren Paten zum traditionellen Begegnungsfest mit viel Musik, Gesang und Theater.


170.000 Euro – das ist die stolze Summe, die das Kunstforum Saarlouis seit der Gründung des Vereins für karitative Zwecke gespendet hat. Zum 25. Mal haben die Künstlerinnen und Künstler des Kunstforums einen Kalender gestaltet, dessen Verkaufserlös hilfsbedürftigen Mitbürgern zugutekommt. Als eine „phänomenale Leistung“ bezeichnete Landrat Patrik Lauer bei der Spendenübergabe dieses Engagement.


Mit ihren ausgedehnten Betreuungszeiten von 5 bis 22.30 Uhr sind die beiden Kita-Kinderland Einrichtungen in Saarwellingen immer noch einzigartig im Saarland. In direkter Nachbarschaft zu den bestehenden Häusern entsteht jetzt innerhalb eines Jahres Kita-Kinderland III.


Gute Neuigkeiten für die Schulen im Landkreis Saarlouis: Zur energetischen Sanierung mehrerer Standorte hat Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger in einer Feierstunde Zuwendungsbescheide über 287.150 Euro an Landrat Patrik Lauer überreicht.


Seit 19 Jahren pflegt das Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis mit seinem bilingualen Zweig bereits einen regelmäßigen Schüleraustausch mit dem Lycée de la Fourragère in Marseille.


Seit 10 Jahren unterstützt die Dillinger Tafel Bedürftige aus der Umgebung mit Lebensmittelspenden. „Wie toll, dass es die Tafel gibt. Wie schade, dass es sie geben muss“, sagte Landrat Patrik Lauer im Rahmen einer kleinen Feierstunde.


Bruno Proietti, ehemaliger Werksleiter von „Ludwig Schokolade“, ist vor kurzem in den Ruhestand verabschiedet worden. Für sein wirtschaftliches, soziales und karitatives Engagement wurde er mit dem Saarländischen Verdienstorden ausgezeichnet.


Seit 2016 läuft das Projekt „Gemeinsam aktiv und inklusiv im Landkreis Saarlouis" der AWO Saarland in Kooperation mit dem Landkreis Saarlouis, der Lebenshilfe und der Reha GmbH in Lebach. Die Kooperationspartner sind nun in einer inklusiven Pressekonferenz zusammengekommen, um eine Bilanz des ersten Projektjahres zu ziehen.


„Es war ein großartiges Erlebnis! Herzlichen Dank für diese wunderbaren musikalischen Darbietungen", freute sich Landrat Patrik Lauer beim Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ der Landkreise Merzig-Wadern und Saarlouis.


Im Jahr 2016 hat der Landkreis Saarlouis sein 200-jähriges Jubiläum in 200 kleinen und großen Veranstaltungen und Aktionen gebührend gefeiert. Die von der Landkreisverwaltung ins Leben gerufene Spendenaktion „Kleiner Beitrag – große Hilfe“ für Herzenssache e.V. war ein Teil der Veranstaltungsserie.


Seit dem 1. Februar 2017 ist Barbara Mohr das neue Gesicht der Servicestelle Ehrenamt und der Kommunalen Beratungsstelle „Besser leben im Alter durch Technik“ beim Landkreis Saarlouis. Landrat Patrik Lauer betonte in seinem Willkommensgruß die Bedeutung der kostenlosen Beratung für ältere Menschen zu technischen Hilfsmitteln und barrierefreiem Wohnen.


Seit 2011 Jahren gibt es im Landkreis Saarlouis bereits Seniorenpaten. Diese bieten ein kreisweites Angebot an Besuchsdiensten, das sich an den individuellen Bedürfnissen der Seniorinnen und Senioren orientiert. „Allein im Jahr 2016 standen im Landkreis Saarlouis 50 Seniorenpaten insgesamt 117 alleinstehenden Senioren zur Seite. Dabei wurden 6.651 Besuchsstunden geleistet“, sagt Landrat Patrik Lauer stolz. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Seniorenpaten nun saarlandweit Schule machen.“


Hiltrud Wald und Winfried Hoffmann aus Dillingen, Joachim Fery aus Bous sowie Hans-Jürgen Nehrenberg aus Nalbach haben ihre Schulung zum Seniorensicherheitsberater erfolgreich abgeschlossen und sind künftig ehrenamtlich in ihrer Kommune im Einsatz.


Liebe Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Saarlouis, zunächst möchte ich Ihnen und Ihren Lieben ein friedvolles und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen...


Das interkulturelle Projekt „Vielfalt leben – Miteinander wie sonst“ feiert an der Schule in den Fliesen in Saarlouis mit einer tollen Ausstellung seinen Abschluss. Zwei Jahre lang haben Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen gemeinsam mit der Schulentwicklungsplanerin des Landkreises, Natalie Sadik, die Themen „Flucht und Migration“ aufgearbeitet und das Projekt mit ganz viel Leben gefüllt.


Mit der Pflegemedaille des Saarlandes würdigt die Landesregierung besondere Verdienste um pflegebedürftige Menschen im Saarland.


Im 200. Jubiläumsjahr hatte der Landkreis Saarlouis die Ausschreibung seines Kreisumweltpreises unter das Motto „Die artenreiche Naturblühwiese, ihre Anlage und Erhaltung sowie die Anlage von Ackerblühstreifen und Ackerblühflächen“ gestellt. Elf Bewerbungen verzeichneten der Jury-Vorsitzende Klaus Engel und Kreisumweltamtsleiter Jörg Dietrich.


Der Historische Verein Lebach hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2007 durch sein beachtliches kulturschaffendes Engagement bei der Aufarbeitung und Pflege der Lebacher Geschichte mehr als verdient gemacht - das befand der Sachverstän-digenrat für die Vergabe des Kulturpreises für Heimatpflege und Heimatforschung im Landkreises Saarlouis in einstimmiger Entscheidung.


Ein Jubelschrei ging durch das proppenvolle Festzelt auf dem „Luftspektakel“ in Düren, als Moderator Hans-Werner Strauß den Namen der ersten offiziellen Käsekuchenkönigin im Landkreis Saarlouis verkündete: Heidi Mick, Bäckerin aus Leidenschaft und Bouser Bürgerin hat sich im Festjahr des Landkreises an die Spitze der 13 Städte und Gemeinden gebacken.


Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, hat im Landratsamt Saarlouis vier Kommunalpolitikern die Freiherr-vom-Stein-Medaille verliehen. Ausgezeichnet für besondere Verdienste um die kommunalpolitische Selbstverwaltung wurden: Christel Albert, Heinrich Bauer, Oswald Kriebs und Josef Reichert.


Unter dem Motto „Betriebe unterstützen, Ausbildung gestalten, Fachkräfte gewinnen“ koordinierte vom 01. Oktober 2013 bis 30. September 2016 die Verbundausbildung Untere Saar e.V. (VAUS) und die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS) mit dem JOBSTARTER-Projekt „Regionales Bündnis für Ausbildung“ ein gleichnamiges Unterstützungsnetzwerk.


Umweltschonend, flüsterleise und mit viel Spaß ging es auf der Elektromobilitätstour durch den Landkreis Saarlouis.


Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte für den Landkreis Saarlouis hat seinen neuen Grundstücksmarktbericht erstellt und in einer fast 100-seitigen Broschüre zusammengefasst. Der Marktbericht stellt die Umsatz- und Preisentwicklungen, die durchschnittlichen Kaufpreise für Grundstücke, Häuser und Eigentumswohnungen der Jahre 2010 bis 2015 dar.


Am 17. September 2016 ab 10.00 Uhr laden die Vereinigung für die Heimatkunde im Landkreis Saarlouis e.V. und der Landkreis Saarlouis alle Interessierten zum ersten Tag der Geschichte ein. Die Veranstaltung findet im Großen Sitzungssaal im Landratsamt Saarlouis statt (Eingang Kaiser-Friedrich-Ring 33, Erweiterungsbau). Der Eintritt ist frei.


Im Rahmen der Aktion “Saarland voller Energie!“ des saarländischen Wirtschaftsministeriums organisiert das Klimaschutz-Netzwerk des Landkreises Saarlouis am 17.September eine Tagestour mit Elektrofahrzeugen durch alle Städte und Gemeinden des Kreises.


Im Bus, im Oldtimer, mit Picknickdecken und Hund. In seinem Jubiläumsjahr lädt der Landkreis Saarlouis ein zu vielfältigen Erkundungstouren durch die Region. Am Sonntag, 11. September, geht’s dann auf dem Fahrradsattel einmal entlang der Landkreisgrenzen. Insgesamt sind das 130 Kilometer – aber auch kleinere Etappen können von 9 bis 15 Uhr gemeinsam erradelt werden. „Wir laden ein zum Fahrradfest für die ganze Familie“, sagt Landrat Patrik Lauer. An zehn Stationen im gesamten Landkreis könne man einsteigen und je nach Lust, Laune und Fitnessgrad im Uhrzeigersinn um den Landkreis radeln. Zum krönenden Abschluss wartet dann ab 17 Uhr auf der Kirmes in Reisbach eine große Tombola mit Restaurantgutscheinen aus der Region und vielen Sachpreisen auf die fleißigen Sportler.


Neun Jahre leitete Bauamtsleiter Hermann Hennrich den Gutachterausschuss für Grundstückswerte des Landkreises Saarlouis. Durch seinen Eintritt in den Ruhestand wurde eine Neubestellung des Vorsitzes erforderlich. Seine Nachfolge übernimmt die Diplom Ingenieurin und Landkreisbedienstete Petra Becker-Morhain. Landrat Patrik Lauer dankte Hermann Hennrich für sein herausragendes Engagement in den vergangenen Jahren und überreichte der neuen Leiterin des Gutachterausschusses im feierlichen Rahmen die Ernennungsurkunde.


Mit einem symbolischen Spatenstich fiel am Freitag der offizielle Startschuss zum Neubau und einer Sanierung der Kindertagesstätte St. Johann in Dillingen. „Hier entsteht eine moderne Kinderbetreuungseinrichtung, die das Gesamtangebot in unserer Stadt an Krippen- und Kindergartenplätzen deutlich erweitern und aufwerten wird“, erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg zur Begrüßung.


Die Bühnen sind abgebaut, Straßensperrungen wurden aufgehoben und in der Landkreisverwaltung ist wieder der Alltag eingekehrt. Was bleibt sind viele schöne Erinnerungen an ein gelungenes Festwochenende, das erst durch die Beteiligung der vielen Helfer aus den dreizehn Städten und Gemeinden zum eimaligen Erlebnis wurde. „Sowas hat Saarlouis noch nicht gesehen“, versprach Landrat Patrik Lauer im Vorfeld der Veranstaltung – und er sollte Recht behalten. 35.000 Besucher kamen zum 200-jährigen Geburtstag des Landkreises Saarlouis.


Mit dem Projekt „Startbahn 25" bündelt der Landkreis Saarlouis seit Herbst 2013 seine gesamten Hilfen und Angebote für junge Arbeitslose unter einem Dach. In der Einrichtung in der Ludwig-Karl-Balzer-Allee 15 in Saarlouis werden Jugendliche unter 25 Jahren, die Leistungen nach dem SGB II beziehen, individuell und ganzheitlich betreut.


Am kommenden Sonntag, den 10. Juli, lädt Landrat Patrik Lauer zu einer besonderen Erkundungsfahrt ein: unter dem Motto „200 Jahre Landkreis Saarlouis“ veranstaltet der MSF Theeltal e.V. und der Triumph Club Saar e.V. die achte ADAC Oldtimerausfahrt. Auf einer 120 Kilometer langen Strecke entlang der Kreisgrenzen ‚er-fahren‘ Oldtimerfreunde alle dreizehn Städten und Gemeinden des Landkreises. 60 Anmeldungen sind bereits eingegangen, 80 bis 100 Klassiker der Automobilgeschichte werden von den Organisatoren der Ausfahrt erwartet. Ab 8.30 Uhr können auf dem Parkplatz des Outlet Center „myland“ in Wadgassen bereits viele Oldtimer und Auto-Klassiker beim Frühschoppen betrachtet werden.


Der Kreis Saarlouis hat einen neuen Mini-Fußball-Europameister: Unter dem Motto „Fußball ist bunt“ kickten junge Sportlerinnen und Sportler der weiterführenden Schulen im Landkreis analog zum Spielplan der EM in Frankreich für Respekt und Toleranz. In ihren grünen Trikots spielten sich die Schülerinnen und Schüler des Lebacher Geschwister-Scholl-Gymnasiums bis aufs Siegertreppchen der ersten „Mini-EM“ des Landkreises Saarlouis. Im spannenden Endspiel gegen die Slowakei (Stadtgarten -Gymnasium Saarlouis) siegten die Iren mit 3:1. Zuvor kämpften 24 Schulmannschaften auf dem Kleinen Markt in Saarlouis vier Tage lang um Tore und Punkte. Neben dem vollen Einsatz aller Mannschaften und den mitgereisten Fans sorgten sie spannungsgeladenen Spielpartien für eine aktionsgeladene Atmosphäre, die zahlreiche Passanten zum Mitfiebern anlockte.


In diesem Jahr feiert der Landkreis Saarlouis sein 200-jähriges Bestehen. Um aufzuzeigen, wie sich die Landschaft in der Region mit all ihren verantwortlichen Gestaltern aus Landwirtschaft und Jagd in den vergangenen 200 Jahren verändert hat, dafür holte der Landkreis Saarlouis das „Land in die Stadt“. Jägerschaft, Bauernverband, der Kreisverband der Imker und viele weitere Akteure verwandelten den Großen Markt in Saarlouis für zahlreiche Besucher in eine bunte Bühne aus Landwirtschaft und Natur.


Fünfzig Jahre Schule – und alles andere als langweilig. Ein Versprechen, das die 250 Seiten starke Schulchronik des Max-Planck-Gymnasiums ohne Frage einhält. Zum Geburtstag hat das „MPG“ eine Festschrift aufgelegt, die sich lesen lassen kann: Ein „historischer Teil“ berichte in Bild und Schrift aus der Anfangszeit des ehemaligen Aufbaugymnasiums, erklärt Redaktionsleiter und Deutschlehrer am MPG, Daniel Burg. Im zweiten Teil präsentiere sich die Schule in ihrem heutigen Gewand und mit Beiträgen aus den einzelnen Fachbereichen.


Klimaschutz und Radverkehrsförderung stehen im Mittelpunkt der Aktion Stadtradeln, einem bundesweiten Wettbewerb deutscher Kommunen. Der Spaß am Fahrradfahren soll dabei gefördert und eine bessere Lobby für den Radverkehr geschaffen werden. 2016 nehmen erstmals 17 Städte, Gemeinden und Landkreise im Saarland teil. Einer davon ist der Landkreis Saarlouis mit seinen Kommunen Saarlouis, Ensdorf, Lebach, Nalbach und Saarwellingen. „Radfahren ist Umweltschutz in Bewegung. Und weil uns jeder Fahrradkilometer unserem Ziel, Null-Emissions-Landkreis zu werden, ein Stück näherbringt, radeln wir als Landkreis Saarlouis natürlich gerne mit“, betont Landrat Patrik Lauer und lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, den Landkreis Saarlouis an die Spitze des Wettbewerbs zu radeln. „Je mehr Kilometer von uns allen gefahren werden, desto besser fällt unser Endergebnis aus“, sagt Lauer.


Im Rahmen des 200jährigen Jubiläums luden die Kreistouristik und der Saarwald-Verein zum Wandertag nach Saarwellingen ein. Landrat Patrik Lauer freute sich über die zahlreichen Teilnehmer, ebenso wie der Vorsitzende des Saarwald-Vereins Landesverband Saarland e.V., Aribert von Pock. „Gerade das Thema Wandern ist für die touristische Entwicklung des Landkreises Saarlouis von besonderer Bedeutung. Und dass das Thema nicht nur bei unseren Gästen gut ankommt, sondern auch bei unserer einheimischen Bevölkerung, zeigt die sehr gute Resonanz unserer Veranstaltung“, so Lauer in seiner Begrüßung.


Beim jährlichen Treffen der Seniorensicherheitsberater mit den Kontaktpolizisten dankte Landrat Patrik Lauer der inzwischen 23 ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer: „Wir haben klein angefangen und nun eine große Mannschaft. Sie leisten unglaublich wichtige Aufgaben im Bereich der Prävention“. Christine Ney, Amtsleiterin der Leitstelle Älterwerden, habe es geschafft, ein kreisweites Netzwerk von Seniorensicherheitsberatern aufzubauen.


Vom Chemikant über den Tischler hin zur Bauzeichnerin: Zwanzig junge Menschen aus dem Landkreis Saarlouis gehören zu den Top-Auszubildenden im Saarland. Achtzehn von ihnen wurden anlässlich der jährlich stattfindenden „Besten-Ehrung“ von Landrat Patrik Lauer, Jürgen Pohl von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft und Vertretern der beruflichen Kammern zu ihren herausragenden Leistungen beglückwünscht. Familien und Freunde, Ausbilder und Lehrpersonal und die Bürgermeister der einzelnen Heimatgemeinden waren mitgereist, um der feierlichen Ehrung beizuwohnen.


Der Sommer naht und die Fußballeuropameisterschaft 2016 steht vor der Tür. Zahlreiche Akteure, beispielsweise der Deutsche Fußballbund (DFB), setzen sich in dieser Zeit gezielt ein im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung. Auch der Landkreis Saarlouis hat es sich zur Aufgabe gemacht, in diesem Bereich Aufklärungsarbeit zu leisten. Unter dem Motto „Fußball ist bunt“ veranstaltet der Landkreis deshalb von Dienstag, 31. Mai bis Freitag, 3. Juni, die erste „Mini-EM“ auf dem Kleinen Markt in Saarlouis. Jedem an der EM teilnehmendem Land ist eine Schulmannschaft zulost worden. Für die Schülerinnen und Schüler gilt es jetzt, dieses Land auch im Mini-EM-Turnier zu vertreten. „Unser besonderes Integrationsprojekt geht nach dem riesigen Erfolg der Mini-WM vor zwei Jahren in die Verlängerung. Auch zur Europameisterschaft wollen wir aufzeigen: Fußball verbindet, lässt Freundschaften und gegenseitigen Respekt entstehen. Als weltoffener und toleranter Landkreis stehen wir für Fairness und ein vernünftiges Miteinander. Dieses Bewusstsein gilt es auch in die Schulen des Kreises zu transportieren“, sagt Landrat Patrik Lauer.


Am Großen Markt 8 in Saarlouis hat die neue, gemeinsame Tourist-Information von Landkreis und Stadt Saarlouis zum ersten Mal ihre Türen geöffnet. Anlässlich der feierlichen Einweihung bezogen die sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre neuen Büros im Gebäude der Kreissparkasse Saarlouis. Ein großer Empfangsbereich heißt Besucher aus Nah und Fern im Herzen der Kreisstadt willkommen. Hier finden Gäste der Stadt und des Landkreises außerdem ein Rundumpaket an Informationen und touristischen Angeboten aus den insgesamt 13 Städte und Gemeinden.


Anlässlich der 200-Jahr-Feier des Landkreises Saarlouis ist mit dem „Zeitgarten Meilensteine“ vor dem historischen Kreisständehaus in Saarlouis ein ganz besonderes Kunst- und Geschichtsprojekt entstanden: Ein begehbarer „Zeitgarten“, gestaltet von Schülerinnen und Schülern, mit historischen Meilensteinen aus der 200-Jahr-Geschichte und einem Wechselspiel aus Pflanzen- und Wiesenflächen, führt die Besucher durch die Zeiträume entlang der Geschichte des Landkreises Saarlouis. „20 Schülerinnen und Schüler aus unserem Landkreis haben es unter Projektleitung von Schulentwicklungsplanerin Natalie Sadik geschafft, die 200-jährige Geschichte des Landkreises auf ganz besondere Weise erfahrbar zu machen“, lobt Landrat Patrik Lauer. „Viel könnte man über die vergangenen 200 Jahre Landkreisgeschichte erzählen, doch ist es wesentlich interessanter, sie an exponierter Stelle zu „er-gehen“, so Lauer.


„Unser Tag der Arbeit und Ausbildung im Industriegebiet John in Saarwellingen war ein voller Erfolg“, freut sich Landrat Patrik Lauer. Nahezu 50 Firmen, vom Hand-werksbetrieb bis hin zum Bäcker, baten Schülern und Menschen auf Jobsuche einen Einblick in die Vielfalt der Ausbildungs- und Arbeitswelt. Live und im "Echtbetrieb" informierten sich mehr als 1000 Besucher aus dem Landkreis Saarlouis. Die Betriebsabläufe und Berufsbilder wurden hautnah erlebt, Personalverantwortliche und die beschäftigten Azubis standen Rede und Antwort.


Landrat Patrik Lauer, Falk Leidel vom Arbeitgeberservice des Jobcenters Saarlouis und Jürgen Pohl, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS), nutzen die Sommerzeit für eine Tour durch mittelständische Unternehmen im Kreis Saarlouis. Insbesondere das Angebot an Ausbildungs- und an Arbeitsplätzen, die Wirtschaftslage sowie das Thema der örtlichen Infrastruktur werden dabei traditionsgemäß besprochen. „Wir wollen mit den Unternehmern ins Gespräch kommen, wollen wissen, wo der Schuh drückt und in welchen Bereichen wir noch Unterstützung anbieten können“, erklärt der Landrat.


Der Landkreis Saarlouis hat sich mit seinem interkommunalen „Energie-Effizienznetzwerk“ auf den ambitionierten Weg gemacht, bis zum Jahr 2050 zum klimaneutralen Landkreis zu werden. Dazu braucht es unbedingt auch die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger, weiß Klimaschutzmanager Ralf Rupp. Und an erster Stelle ist hier Aufklärungsarbeit gefragt: Zusammen mit den Kinobetreibern in Bous, Saarlouis, Lebach und Schmelz zeigt der Landkreis Saarlouis vom 10. bis zum 24. Mai deshalb den Film „Power to Change– Die EnergieRebellion“ von Carl-A. Fechner. Der Film wird nur an ausgewählten Standorten in Deutschland aufgeführt und soll Bürgerinnen und Bürger dazu animieren, sich aktiv an der Energiewende zu beteiligen. Neben den Abendveranstaltungen werden die Schülerinnen und Schüler im Landkreis zu Vormittagsaufführungen in die Kinos eingeladen, so dass das Thema „Energiewende“ auch im Rahmen des Unterrichts weiter aufgegriffen werden kann. Der Kinofilm greife thematisch auch das Klimaschutzkonzept des Landkreises auf, betont Landrat Patrik Lauer: „Die Energiewende kann nur von unten nach oben gelingen. Im Fokus steht auch unmittelbar der eigene Umgang mit den endlichen Ressourcen unserer Erde. Dafür wollen wir ein Bewusstsein schaffen, insbesondere auch bei den jüngeren Menschen.“


„Fliehen müssen stellt das Leben auf den Kopf und zieht den Boden unter den Füßen weg“ – um diese Kernaussage drehte sich die beeindruckende, multimediale Ausstellung im „missioTruck“ des katholischen Hilfswerks, der zwei Tage lang auf dem Odilienplatz in Dillingen für Aufsehen sorgte. Die Kampagne, im Rahmen der Aktion „Schutzengel – Familien in Not. Weltweit“ und in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziales in Dillingen, zeigte anhand des Beispiels von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ost-Kongo die Ausnahmesituation „Flucht“ auf und sensibilisierte für dieses Thema.


Rund 1800 Euro sind im vergangenen November beim Irish-Folk-Benefizkonzert für die Aids Hilfe Saar e.V. zusammengespielt worden. Organisiert und durchgeführt wurde die bereits zur guten Tradition gewordene Veranstaltung vom Gesundheitsamt des Landkreises und der Stadt Saarlouis. „Für uns ist dieses Konzert ein essentieller Baustein unserer täglichen Arbeit. Aids-Prävention ist und bleibt ein wichtiges Thema“, betonte Landrat Patrik Lauer anlässlich der Scheck-Übergabe.


Ilayda Ünal von der Schule am Römerkastell in Dillingen konnte sich beim kreisweiten Vorlesewettbewerb durchsetzen und vertritt die Gemeinschaftsschulen des Landkreises Saarlouis beim Landesentscheid des 57. Vorlesewettbewerbes des Deutschen Buchhandels.


Rund zwei Millionen Euro hat der Landkreis Saarlouis in den Neubau der Mensa im Dillinger Schulzentrum investiert. Herzstück ist die rund 100 Quadratmeter große Industrieküche. Sie ist mit drei Konvektomaten und zwei Kühlräumen ausgestattet - die beste Voraussetzung für die Zubereitung von gesundem Mittagessen. Der „Partyservice Schwed – Natürliche Kochkunst“ versorgt die Schüler aus den nahegelegenen Schulen mit gesunden und reichhaltigen Mahlzeiten. Seit kurzem ist das Unternehmen sogar Inhaber des Zertifikats "Geprüfte Speisequalität" der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Das bedeutet unter anderem die sparsame Verwendung von Fett und Zucker sowie einen gegenüber Salat, Gemüse und Obst reduzierten Anteil von Fleisch.


Viele Flüchtlinge wollen in Deutschland möglichst schnell arbeiten. Essentiell dafür ist allerdings das Beherrschen der deutschen Sprache. „Die derzeit angebotenen Sprachkurse sind jedoch zeitlich und räumlich nicht auf Mütter mit kleinen Kindern zugeschnitten. Es fehlt hier dringend an Angeboten, die wenigstens stundenweise „erste Gehversuche“ in der deutschen Sprache ermöglichen“, erklärt Margret Kuhn, Geschäftsführerin des Jobcenters im Landkreis Saarlouis. In Kooperation mit der IG Metall, der Kreisvolkshochschule und dem Kreisjugendamt hat sie deshalb einen Sprachkurs für Mütter mit jungen Kindern initiiert – inklusive zeitgleicher Kinderbetreuung. Neue Wege geht das Jobcenter auch im Bereich seiner „Startbahn 25“- einem erfolgreichem Pilotprojekt für junge Arbeitslose im Landkreis Saarlouis: 50 junge Flüchtlinge sind einer Einladung der Mitarbeiter gefolgt und ließen sich in den Räumen der „Startbahn“ von Vertretern des Unternehmens „IKEA“ über Ausbildungsmöglichkeiten informieren.


Die heutige Generation 50plus verfügt insgesamt über Einkommens- und Vermö-genswerte, wie es sie in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg und der „Wirtschaftswunder-jahre“ in den 50er und 60er Jahre nie gegeben hat - nicht zuletzt auch durch vererbte Vermögen. Mit einer Kaufkraft von mehr als 720 Milliarden Euro pro Jahr üben die Frauen und Männer der „Generation 50plus“ eine gigantische Marktmacht in Deutschland aus. Ein von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Untere Saar mbh (WFUS) ins Leben gerufene Vortragsveranstaltung mit Marketingexperte Hans-Georg Pompe informierte Geschäftsleute im Hause der Kreissparkasse Saarlouis über den Wachstumsmarkt der Generation 50pus.


Für junge Menschen mit geringen Chancen auf eine Ausbildung oder eine Arbeit hat das Kreisjugendamt Saarlouis vor zehn Jahren das Aktionsprogramm „Jugendhilfe-Schule-Beruf“ initiiert. Aus diesem damals noch kleinen Startprojekt ist ein breites Netzwerk an unterschiedlichsten Angeboten für die unterschiedlichsten Bedürfnisse junger Menschen gewachsen. Heute, nach 10 Jahren, koordiniert der Landkreis zusammen mit acht Trägern insgesamt 14 Unterstützungsmodule. Dazu gehören u.a. der flächendeckende Einsatz von School- und Streetworkern, die Anlaufstelle bei Schulverweigerung, die "Startbahn 25", das Pilotprojekt für Jugendarbeitslosigkeit im Landkreis, sowie Unterstützungsformen in den Bereichen Sprachförderung, Berufsorientierung und Medienkompetenz.


Drei eigens von der Firma Ludwig Schokolade produzierte Pralinen-Sondereditionen waren in diesem Jahr Bestandteil der alljährlichen Weihnachtsaktion, deren Verkaufserlös traditionsgemäß karitativen Einrichtungen im Landkreis Saarlouis zugutekommt. „Wir machen das für Menschen, denen es schlechter geht, als uns selbst", erklärte Werkleiter Bruno Proietti den Ansatz des Projekts, das Ludwig Schokolade gemeinsam mit Belegschaft und prominenter Unterstützung aus der Politik bereits zum zehnten Mal auf die Beine gestellt hat. „Wir wollen, dass die Hilfe direkt vor Ort ankommt“, betonte Proietti anlässlich der Scheckübergabe. Mit stolzen 21 000 Euro ist der Spendentopf im vergangenen Jahr gefüllt worden.


1,5 Tonnen Niedaltdorfer Bioäpfel, 900 Saftflaschen und ganz viel Herzblut und Einsatz des Obst- und Gartenbauvereins Niedaltdorf: Fertig war das "Feine Jubiläumströpfchen", das anlässlich der 200 Jubiläums-Veranstaltungen des Landkreises Saarlouis zur Verkostung bereit steht.


Mit der Pflegemedaille des Saarlandes würdigt die Landesregierung besondere Verdienste um pflegebedürftige Menschen im Saarland. Neun Bürgerinnen und zwei Bürger aus dem Landkreis Saarlouis überreichte Sozialministerin Monika Bachmann die Medaille und eine Dankesurkunde. Landrat Patrik Lauer bedankte sich in der Feierstunde im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes mit einem Blumenpräsent. Mit der Pflegemedaille geehrt wurden: Inge Gockel, Rehlingen-Siersburg, Ulrike Rival, Saarlouis, Carola Heck, Lebach, Gabriele Schmitt, Saarlouis, Edith Reinke, Bous, Iris Schulgen, Schwalbach, Mariette Schedler, Lebach, Bernadette Schumacher, Nalbach, Martha Pusse, Gerhard Schwinn und Walter Kelkel aus Schwalbach.


Mit ihren ausgedehnten Betreuungszeiten von 5 bis 22.30 Uhr sind die beiden Kita-Kinderland Einrichtungen in der Trägerschaft des Landkreises Saarlouis immer noch einzigartig im Saarland. Auf dem Campus Nobel in Saarwellingen werden die Kinder aus dem gesamten Landkreis optimal betreut – und das bereits seit 5 Jahren. Dieses Jubiläum feierten Kinder, Eltern und Erzieher gemeinsam mit vielen Ehrengästen. Am 20. Januar 2010 wurde damals der Grundstein für die kreisweite Kindertagesstätte gelegt. Seitdem ist viel passiert. Eine große Wasserspiellandschaft entstand auf der großzügigen Anlage, gleich nebenan bekam die erste Kita-Einrichtung in 2014 dann Zuwachs. Aufgrund der großen Nachfrage wurde Kinderland II gebaut. Seit Fertigstellung sind hier die Kinder aus dem gesamten Landkreis untergebracht – die Zwillingseinrichtung wird von Kindern aus der Gemeinde Saarwellingen besucht.


„Im Jahr 2016 wird unser schöner Landkreis Saarlouis 200 Jahre alt. Das soll nicht nur in 200 kleinen und großen Veranstaltungen gebührend gefeiert werden, die Landkreisverwaltung startet außerdem unter dem Motto „Kleiner Beitrag – große Hilfe“ eine große Spendenaktion. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, die Cent-Beträge ihres monatlichen Verdienstes für den guten Zweck, besser gesagt, für die Hilfsaktion „Herzenssache e.V.“ zu spenden“, sagt Landrat Patrik Lauer. „Kleiner Beitrag – große Hilfe“ ist eine Aktion, die der Landkreis Saarlouis von der AWO übernommen hat, um im Rahmen des Festjahres auch den guten Zweck zu unterstützen. Jeder der rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Saarlouis kann sich bereiterklären, die Cent-Beträge des monatlichen Verdienstes zu spenden – also quasi „abzurunden“ - und mit diesem „kleinen Beitrag“ dem guten Zweck eine große Hilfe zukommen zu lassen.


Jobverlust und die Raten fürs Auto oder neue Möbel können nicht mehr bezahlt werden. Hier und da ein Mausklick, ab mit der schicken Jacke oder dem supergroßen Flachbildfernseher in den Warenkorb. Einkaufen geht ganz fix, doch dann kommen die Rechnungen, das Bankkonto ist längst überzogen und für Strom oder Lebensmittel ist kein Geld da. „Immer mehr Menschen geraten in die Konsumfalle. Besonders problematisch wird es, wenn es sich um erwerbsfähige Menschen handelt, die im SGB II-Bezug stehen. Aber der Landkreis Saarlouis bietet auch über den gesetzlichen Auftrag hinaus seinen Bürgern eine kostenlose Schuldnerberatung in Saarlouis, Dillingen und Lebach an, die gegeben falls auch eine psychosoziale Beratung mit einschließt“, versichert Landrat Patrik Lauer. Er setzt dabei auf bewährte Partner, den Arbeiterwohlfahrt Landesverband Saarland e.V. und den Caritasverband Saar-Hochwald e.V.


Johannes Schedler vom Dionshof in Lebach-Gresaubach und die Arbeitsgemeinschaft der Biolandbetriebe im Landkreis Saarlouis teilen sich den 1. Platz des Umweltpreises 2013 des Landkreises Saarlouis. Die Siegerurkunde und den Scheck mit jeweils 900 Euro überreichte Landrat Patrik Lauer zusammen mit der Ministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Anke Rehlinger, den Gewinnern des 26. Kreisumweltpreises.


Der Natur- und Vogelschutzverein Elm ist Träger des mit 1600 Euro dotierten 25. Kreisumweltpreises. Mit gleich zwei Projekten hatte sich der von Karin Leinenbach angeführte Verein für den Umweltpreis 2012 „Gestalten von Flächen mit einheimischen Bäumen und Sträuchern" beworben.


Ansprechperson

Portrait_Lara_Clanget
Lara Clanget
Telefon: 06831/444-631
Landratsamt Erweiterungsbau Kaiser-Friedrich-Ring 33 66740 Saarlouis
  • Amtsleiterin
  • Pressesprecherin
  • Grundsatzangelegenheiten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit