News

„Drohnentaxi, E-Scooter, Privathubschrauber, selbstfahrende Autos, Elektrobusse, Schwebebahnen, Förderbänder, Beamen, zuhause bleiben und mit Selbstlern-Apps arbeiten? Vielleicht aber auch einfach zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule?“ „Wie sieht´s aus im Jahr 2050?“ Das waren anregungen zum Ideen-Wettbewerb „Wie kommen Schüler*innen im Jahr 2050 zur Schule“. Insgesamt beteiligten sich über 40 Schüler*innen von 5 verschiedenen Schule der Klassenstufen 5 bis 9.


Aufgrund der sinkenden Nachfrage wird das seit Mitte März geschaltete Corona-Bürgertelefon des Landkreises Saarlouis am Dienstag, 30. Juni ab 13.00 Uhr eingestellt. Bürgerinnen und Bürger können sich bei Fragen zum Thema Corona weiterhin per Mail an info@kreis-saarlouis.de wenden. Weitere Informationen sind auch auf der Homepage des Saarlandes unter www.corona.saarland.de zu finden.


Nach Beendigung der allgemeinbildenden Schulen befassen sich die Schülerinnen und Schüler oftmals mit der Frage, welcher Weg ins Berufsleben der richtige sein soll. Dabei gibt es viele Möglichkeiten. Ob Beruf oder Studium, der neue Ratgeber des Landkreises zeigt die verschiedenen Möglichkeiten des umfangreichen Bildungsangebotes.


Das Kreisarchiv Saarlouis hat wieder zu den üblichen Zeiten Mo, Di, Do und Fr jeweils von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Während der Corona-Pandemie gelten jedoch neue Regeln für die Nutzung. Eine vorherige Terminreservierung ist unter der Telefonnummer 06831/444-425 zu den Öffnungszeiten des Archivs erforderlich.


Der Hilfsfond „Bürger in Not“ des Landkreises Saarlouis existiert seit 25 Jahren. Seit 1990 schwingen die Künstlerinnen und Künstler des Kunst Forums Saarlouis ihre Pinsel für die gute Sache und unterstützen mit ihrem jährlichen Kunstkalender das soziale Engagement und damit den Fond „Bürger in Not“ des Landkreises Saarlouis. Mit 5.000 Euro unterstützen die Künstlerinnen und Künstler „Bürger in Not“.


Mit Stand vom 20.03.2020 haben sich 1.508 Viertklässler für die 5. Klassen des Schuljahres 2020/21 an den weiterführenden Schulen des Landkreises Saarlouis angemeldet, ca. 20 Anmeldungen stehen zu diesem Zeitpunkt noch aus.


Aufgrund der aktuellen Verbreitung des Coronavirus werden bis auf wenige Ausnahmen (Jugendamt, Jobcenter, Sozialamt) die Gebäude des Landkreises Saarlouis für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Dienststellen sind zu den bekannten Öffnungszeiten per Telefon oder E-Mail erreichbar.


Grundsätzlich sind alle Eltern und Erziehungsberechtigten vorrangig dazu angehalten, eine häusliche Betreuung sicherzustellen. Das Angebot der Notfallbetreuung gilt nur für besondere Ausnahmefälle und richtet sich an diejenigen Kinder, deren Eltern in der öffentlichen Daseinsvorsorge tätig sind und die eine Betreuung nicht selbstständig herstellen können.


Aufgrund der aktuellen Verbreitung des Coronavirus ergreift der Krisenstab des Landkreises Saarlouis folgende Maßnahmen.


Mittlerweile ist es gute Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasium Dillingen (ASG) für besondere Leistungen innerhalb und außerhalb der Schule geehrt werden. Unter dem Motto „Von Schülern für Schüler“ stand in diesem Jahr die Jahresfeier des ASG in Dillingen.


Im Februar fand der diesjährige Tag der Landkreiskinder im großem Sitzungssaal des Landratsamtes statt; aber was ist das eigentlich? Der Tag der Landkreiskinder ist für alle Kinder, deren Eltern beim Landkreis Saarlouis arbeiten. Die Kinder können dann sehen, was ihre Eltern den ganzen Tag treiben und deren Arbeitskollegen und -kolleginnen kennenlernen.


Die Untere Bauaufsichtsbehörde (UBA) des Landkreises Saarlouis ist für den Kundenverkehr am Freitag, 13. und Montag 16. März 2020 aus organisatorischen Gründen ganztätig geschlossen. Wir bitten dies zu beachten.


Nachfolgend erhalten Sie wichtige Informationen und Adressen für die Anmeldung von Schülerinnen und Schülern an den weiterführenden Schulen im Landkreis Saarlouis (Gemeinschaftsschulen, Gymnasien, Technisch-Wissenschaftliches Gymnasium Dillingen).


Um für die Zukunft gewappnet zu sein, haben das Technisch-Gewerbliche und Sozialpflegerische Berufsbildungszentrum (TGSBBZ) Saarlouis, das Institut für Fernstudium an der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) Bielefeld und der Landkreis Saarlouis im Saarland den ersten Bachelorstudiengang „Sozialpädagogik und Management“ auf den Weg gebracht und dafür das Fernstudienzentrum Saarlouis gegründet.


Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Landkreisverwaltung Saarlouis zwischen dem 20. und 25. Februar 2020 (Fasching).


Die Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und des Johannes-Kepler-Gymnasiums in Lebach dürfen sich freuen: Ihre neuen naturwissenschaftlichen Räume wurden jetzt offiziell eröffnet.


Der Landkreis Saarlouis darf sich über einen weiteren großen Erfolg seiner Schulentwicklung freuen: Der von der Bundesregierung berufene Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE) hat die Installation „Konsum und Plastik“ bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet.


Am TGSBBZ gab es am 14.01.2020 einen Cyber-Anschlag auf das Schulverwaltungsnetzwerk. Ein Trojaner namens RYUK hat zu einem Virenbefall geführt, der das komplette Schulverwaltungsnetzwerk erheblich geschädigt hat und weiterhin beeinträchtigt.


Mit ihrem ambitionierten Medienkonzept wurde die Kettelerschule in Schmelz als eine von drei Schulen des Landkreises und eine von 24 Schulen landesweit als Medienschule mit einer Förderung von 30.0000 Euro ausgezeichnet. Weitere 62.000 Euro hat der Landkreis Saarlouis aufgebracht, um die im Konzept vorgesehenen Maßnahmen auch umzusetzen.


Die Deutsch-Polnischen Kulturtage im Landkreis Saarlouis neigen sich dem Ende zu. Eine feierliche Finissage der Ausstellung des polnischen Schnitzers Eugeniusz Zegadło mit einem Konzert der polnischen Folkgruppe Karczmarze bildet den Abschluss der interkulturellen Veranstaltung. Die Finissage findet am Sonntag, den 22. Dezember 2019, ab 11 Uhr im Museum in Dillingen-Pachten statt.


Für die kommenden Sitzungen erstrahlt der Weihnachtsbaum in Landratsamt jetzt in weihnachtlichem Glanz: Die 1. Klasse der Anne-Frank-Schule in Saarlouis hat den Tannenbaum im Großen Sitzungssaal mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck zu einem prächtigen Weihnachtsbaum verwandelt.


Kulturtage werden fortgesetzt mit einem interessanten Vortrag der Polnischen Historikerin und Übersetzerin Iwona Wiemer am Dienstag, den 10. Dezember 2019 um 19.00 Uhr im Museum in Dillingen-Pachten mit dem Thema: Deutsche Frauen auf dem polnischen Thron.


Das abwechslungsreiche Programm der deutsch-polnischen Kulturtage geht in die nächste Runde: Am Mittwoch, den 5. Dezember 2019 hält Herr Marek Wilczynski, Professor für Geschichte an der Universität Krakau, einen Vortrag zum Thema „Deutsche und Polen. Nicht nur schwierige Nachbarschaft“. Beginn ist um 19:00 Uhr im Museum in Dillingen-Pachten. Der Eintritt ist kostenfrei.


Mit einer Ausstellung von volkstümlichen Figuren aus Lindenholz wurden die deutsch-polnischen Kulturtage im Museum Pachten eröffnet. Rund 40 Werke des Holzschnitzers Zegadło bildeten dafür den Rahmen und sind ein Kernstück der deutsch-polnischen Kulturtage. Seine Figuren stehen in zahlreichen Museen, Einrichtungen und Privathäusern. Zegadło verarbeitet in seinen Figuren, Bräuche und Mythen, biblische Geschichten und traditionelles Dorfleben.


Die polnische Autorin Martyna Bunda liest am Donnerstag, den 28. November 2019 ab 19:00 Uhr aus ihrem Buch „Das Glück der kalten Tage“. Die Lesung findet in den Ausstellungsräumen des Museums Dillingen-Pachten statt und ist Teil der Deutsch-Polnischen Kulturtage. Besucher können während der Lesung auch die Werke des polnischen Schnitzers Eugeniusz Zegadło bestaunen. Der Eintritt ist frei.


In festlicher Atmosphäre fand im großen Sitzungssaal des Landratsamtes die jährliche Behindertensportler-Ehrung des Landkreises Saarlouis statt. Seit mehr als 30 Jahren werden hier Behindertensportler für ihre großartigen Leistungen ausgezeichnet.


Seit 12. November ist das KBBZ Saarlouis Teil des bundesweiten Netzwerkes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. In einer kleinen Feierstunde würdigte Landtagspräsident Stephan Toscani als Pate die Bemühungen der Schule.


Mit Forschergeist und Experimentierfreude machen sie sich an die Tüftel-Aufgaben der Science Rallye und lösen diese auf ihre ganz eigene Herangehensweise und mit viel Geschicklichkeit. Wie das mit dem Ausprobieren geht, zeigten auch Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot und die Kreisbeigeordnete Claudia Beck.


Mit einem kulinarischen Höhepunkt im Rahmen des Aktionsjahres Esskultur und Nachhaltigkeit präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-King Schule ein regionales und saisonales Vier-Gänge-Menü. Gemeinsam mit dem Spitzenkoch Martin Stopp und seinem Team des Restaurants Pastis verwöhnten sie die geladenen Gäste. Staatssekretär Jan Benedyczuk, Landrat Patrik Lauer und Oberbürgermeister Peter Demmer waren nur drei der glücklichen Auserwählten.


„Wir sind wirklich begeistert, wie schnell das hier funktioniert hat. Das hat für uns die Politik mal so richtig erfahrbar gemacht“, sagten die Schüler- und Stufenvertreterinnen und – vertreter des Ro-bert-Schumann-Gymnasiums in Saarlouis über die Veränderung der Verkehrssituation an ihrer Schule. Bei einer Ortsbegehung begutachteten Landrat Patrik Lauer, Oberbürgermeister Peter Demmer, die Schulentwicklungsplanerin des Landkreises, Natalie Sadik, Schulleiter Uwe Peters und weitere Vertreter und Vertreterinnen der Stadt Saarlouis, der Polizei, des Ordnungsamts, aus der Schulleitung und der Schüler- und Elternschaft die neue Verkehrsführung an der Schule.


Viertklässler und ihre Eltern stehen demnächst vor der Entscheidung, auf welche weiterführende Schule die Kinder zum kommenden Schuljahr wechseln. Bereits ab Ende November beginnen die Beratungsgespräche der Grundschulen und die Info-Termine der aufnehmenden Schulen. Die Anmeldungen zu Klassenstufe 5 erfolgen dann in der Zeit vom 26. Februar bis 03. März. Damit die Eltern im Landkreis Saarlouis bestmöglich über die schulischen Möglichkeiten ihrer Kinder informiert sind, bietet der Landkreis Saarlouis bereits zum zweiten Mal einen Ratgeber für die Schulwahl nach der Grundschule an.


Das Schülerforschungszentrum Saarlouis lädt am Samstag, den 9. November, von 11 bis 15 Uhr zum dritten Forschertag ein. „Eine bunte Mischung aus Spiel, Spaß, interessanten Phänomenen und deren Erklärung erwartet die ganze Familie“, verspricht Benjamin Brück, Leiter des Schülerforschungszentrum Saarlouis.


Am Sonntag, 10. November 2019, um 11 Uhr eröffnet Landrat Patrik Lauer im Museum in Dillingen/Pachten die Deutsch-Polnischen Kulturtage 2019 und auch gleichzeitig eine Ausstellung des polnischen Schnitzers Eugeniusz Zegadło. Die Ausstellung ist das Kernstück der Deutsch-Polnischen Kulturtage, die mit einer Finissage und einem Konzert der polnischen Folk-Gruppe Karczmarze am Freitag, 22. Dezember, enden.


Die Schülerinnen und Schüler des Robert-Schumann-Gymnasiums Saarlouis sind aktiv geworden, denn sie haben ein Problem: zu viel Verkehr im Umfeld ihrer Schule. Insbesondere zu den Stoßzeiten zu Schulbeginn und Schulende kommt es zu einem stark gefährdenden und umweltbelastenden Verkehrsaufkommen. Aufgrund der Lage der Schule in einem Stadtteil, in dem zahlreiche weitere Behörden, Schulen und das Krankenhaus liegen, sind nicht nur Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, sondern auch Berufstätige und Parkplatzsuchende Grund für dieses überhöhte Verkehrsaufkommen.


Wunderschöne Landschafts- und Architekturaufnahmen zieren momentan das Foyer und den Großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Saarlouis.Eine Woche lang stellte der Mitarbeiter des Jugendamtes und passionierte Hobbyfotograf, Hans-Ludwig Kiefer, in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule Saarlouis hier seine insgesamt mehr als 40 Fotokunstwerke aus der Reihe „Rund um die Küsten Europas – von Korsika bis St. Petersburg“ aus.


Sprachen lernen, einen Zumba Kurs besuchen oder sich digital fit machen: Das Angebot der Volkshochschulen in Deutschland richtet sich seit nun 100 Jahren an ein breites Publikum. Highlight des runden Geburtstages war die Lange Nacht der Volkshochschulen am 20. September. Zeitgleich feierte die Kreisvolkshochschule im Landkreis Saarlouis ihr 60. Jubiläum.


Anlässlich des 75. Jahrestages dieses Attentats führte das Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach zusammen mit dem Landeskommando Saarland der Bundeswehr und unter der Schirmherrschaft des Saarländischen Landtagspräsidenten am 5. September eine Gedenkveranstaltung für geladene Gäste im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach durch.


Die Kooperationsvereinbarung des Zentrums für schulische Rehabilitation (kurz: Reha-Zentrum) am Förderzentrum der Anne-Frank-Schule in Saarlouis wurde um weitere drei Jahre verlängert. Schulische Rehabilitation bedeutet im Landkreis Saarlouis, dass Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihres komplexen Hilfebedarfs nicht am Regelunterricht teilnehmen können, intensiv betreut werden und dadurch langsam wieder an den Schulalltag gewöhnt werden.


Seit 2015 arbeitet die Stabsstelle Bildung des Landkreis Saarlouis daran, bestehende Bildungsangebote zu verbessern oder neue Ansätze zu entwickeln, die dem Anspruch auf lebenslanges Lernen, Teilhabe und Bildungsgerechtigkeit nachkommen.


Stolz nahmen Oberstufenleiterin Ute Strozynski und die Schülerinnen und Schüler des Oberstufenverbundes Saarlouis bei sommerlichen Temperaturen im August in der Gemeinschaftsschule in den Fliesen die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage“ entgegen. „Es ist wichtig, dass wir als Schulgemeinschaft Rassismus und Fremdenhass die Rote Karte zeigen“, sagten Jonas Irmer, Julia Kuhn und Luca Adam, drei Schüler aus dem Politik-Leistungskurs des Oberstufenverbundes, die stellvertretend für die gesamte Schülerschaft die Gäste der Veranstaltung begrüßten.


Nach dem Erfolg aus dem Vorjahr ist das saarländische Duo Dreierpasch auch 2019 wieder zu Gast im Haus Saargau. Freuen Sie sich in diesem Jahr gleich auf zwei Konzerte im einzigartigen und familiären Ambiente des illuminierten Heubodens des lothringischen Bauernhauses und erleben Sie Dreierpasch hautnah und unplugged am 28. und 29. September 2019.


Der neue Schulleiter der Schule am Limberg in Wallerfangen, Dr. Andreas Jungbluth, hat auf seiner Vorstellungsrunde im Landratsamt Saarlouis halt gemacht. Landrat Patrik Lauer und Dezernentin Margit Jungmann haben den neuen Schulleiter mit einem herzlichen Willkommen im Team des Landkreises Saarlouis aufgenommen.


Der Landkreis Saarlouis verleiht in diesem Jahr den Kulturpreis für besondere auf den Landkreis oder seine Nachbarregionen bezogene Leistungen auf dem Gebiet der Heimatpflege, Heimatforschung und Heimatkunde vergeben. Vorschläge sind bis zum 05. September 2019 einzureichen.


Im Rahmen einer feierlichen Verleihung hat Ministerpräsident Tobias Hans den Europapreises 2019 an Landrat Patrik Lauer und sein Team aus der Kreisverwaltung überreicht.


Im Jahr 2013 startete die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Untere Saar (WFUS) im Landkreis Saarlouis erstmals das Projekt „KieWi“. KieWi steht dabei für „Kinder entdecken Wirtschaft“. Ziel des Projektes ist es, Schüler bereits im Grundschulalter altersgerecht für das Thema „Wirtschaft“ zu interessieren. 2019 machte das spannende Projekt in Nalbach Halt.


Zum 13. Mal wurde der Deutsche Schulpreis an die besten Schulen des Bundes verliehen. Knapp 80 Schulen aus 15 Bundesländern sowie eine Deutsche Auslandsschule haben sich um den begehrten Preis beworben. Das TWG Dillingen landete unter den Top 15.


Nachhaltigkeit gehört zu den wichtigsten Werten, die wir unseren Kindern vermitteln können. Das müssen sich auch die Schüler der Akademie für Erzieherinnen und Erzieher am Standort Bachstraße des Technisch-Gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums (TGSBBZ) Saarlouis gedacht haben, die Projektarbeiten zum Thema Nachhaltigkeit erarbeitet haben.


Die Europawoche des Saarlandes ist im Landkreis Saarlouis direkt mit einem Highlight gestartet. Am 2. Mai 2019 nahmen Schülerinnen und Schüler des Technisch-Gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums Saarlouis (TGSBBZ) an einem „Europaworkshop“ der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) teil.


Eine ganze Woche lang wird Europa saarlandweit gefeiert. Ausgerufen von der Landesregierung unter dem Motto „Die Großregion voran bringen“ lädt auch der Landkreis Saarlouis mit tollen Aktionen und einem Festwochenende zur Europawoche in unsere Region ein.


Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels ist bereits seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender des Landkreises und ging dieses Jahr in die 60. Runde. Die Jury hatte keine leichte Entscheidung, da alle Teilnehmer eine sehr gute Leistung erbracht haben.


Etwas mehr als 350.000 Euro hat der Landkreis Saarlouis seit 2009 in die Schulturnhalle der Gemeinschaftsschule Johannes-Gutenberg-Schule in Schwalbach investiert. Feierlich eingeweiht wurden jetzt die sanitären Anlagen und die Umkleidekabinen.


Zum Abschluss des Aktionsjahres „Esskultur und Nachhaltigkeit“ erstrahlte das Landratsamt in Saarlouis vom 15. Bis 17. März jeden Abend in einer bunten Illumination. In acht verschiedenen Projekten haben sich unter anderem Schüler von Saarlouiser Kreisschulen und Studenten aus Frankreich und der Hochschule der Bildenden Künste Saar in Saarbrücken unter der Regie von Lichtkünstler François Schwamborn mit dem Thema des Aktionsjahres auseinandergesetzt und verschiedene Illuminationen erstellt.


Seit dem 22. März 2019 ist das Technisch-Gewerbliche und Sozialpflegerische Berufsbildungszentrum Saarlouis (TGSBBZ) Botschafterschule des Europäischen Parlamentes. Das TGSBBZ ist die erste und bisher einzige Schule im Landkreis Saarlouis und eine von zwei Schulen im Saarland, die diese Auszeichnung erhalten haben.


In Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis Saarland e. V. präsentierte der Landkreis Saarlouis Schülern der Abschlussklassen auf dem Weg zum Mittleren Bildungsabschluss 2018/19 wichtige Pflichtlektüre auf besondere Art und Weise: Cornelia Franz, Autorin des Romans ‚Ins Nordlicht blicken‘ las zentrale Stellen aus ihrem Werk vor und gab Einblicke in die Entstehung.


Zum Preisträgerkonzert des 56. Wettbewerbs ‚Jugend musiziert‘ spielten vergangenen Mittwoch 21 Preisträgerinnen und ein Preisträger aus dem Landkreis Saarlouis auf. „Es war ein großartiges Erlebnis! Herzlichen Dank für diese wunderbaren musikalischen Darbietungen", freute sich Landrat Patrik Lauer.


Der Berufsverband der Hygieneinspektoren SaarLorLux e.V. hat 2.175 Euro an die Aktion EINklang gespendet. Landrat Patrik Lauer bedankte sich für die großzügige Spende: „EINklang ist das Herzstück unserer Bemühungen, ein Landkreis für alle zu werden.“


2019 feiern die Volkshochschulen 100-jähriges Jubiläum und die Kreisvolkshochschule Saarlouis feiert mit ihrem 60. Jubiläum gleich doppelt. Im neuen Semesterprogramm gibt es in den Bereichen Gesellschaft, Politik & Umwelt, Kultur & Kreativität, Sprachen, Gesundheit und Arbeit, Beruf & EDV wieder Veranstaltungen, Kurse, Reisen und Workshops und vieles mehr für jeden Geschmack zu entdecken.


Der Landkreis Saarlouis hat im Rahmen einer Feierstunde den Kulturpreis für künstlerisch Begabte verliehen. Mit dem Preis wurde in diesem Jahr Jolina Beuren und Pablo Hubertus für ihr außergewöhnliches musikalisches Talent und die zahlreichen Erfolge auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet.


„Geben Sie Ihrem alten Instrument ein zweites Leben und damit einem Kind die Chance, Musik zu machen.“ Dazu hatte „Spend’ dein Instrument!“, die Gemeinschaftsaktion des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) Landesverband Saar e.V. und SR 2 KulturRadio, in den vergangenen zwei Monaten aufgerufen.


In der Schule an der Waldwies Saarwellingen sind die neuen naturwissenschaftlichen Räume offiziell eröffnet worden. Sie verschaffen der Schule viele neue Möglichkeiten und stärken den naturwissenschaftlichen Zweig. Landrat Patrik Lauer besuchte zusammen mit Kreistagsmitgliedern, Mitarbeitern des Landratsamtes und der Gemeinschaftsschule den Unterricht in Chemie, Physik und Biologie in den sanierten Räumen.


Um Schülern und Lehrkräften der weiterführenden Schulen das Lernen und Unterrichten kreativ und praxisnah zu gestalten, investiert der Landkreis Saarlouis jährlich hohe Summen in die Modernisierung. Über zwei neue Räume für die Naturwissenschaften durfte sich nun die Bisttalschule Wadgassen-Bous freuen: einen komplett neuen Chemie- und Physiksaal und einen großen Vorbereitungsraum für die beiden Naturwissenschaften. Die Investitionskosten betrugen rund 154.000 Euro, allein 50.000 Euro fielen für die neue Ausstattung an.


„Wir sind der einzige Landkreis im Saarland, der seine Behindertensportlerinnen und -sportler in einer eigenen Veranstaltung ehrt“, berichtete Landrat Patrik Lauer bei der Begrüßung der knapp 30 Sportlerinnen und Sportlern im Sitzungssaal des Kreisständehauses. Seit über 25 Jahren hebt der Landkreis Saarlouis so die besonderen Leistungen hervor, die im Bereich des Behindertensports in unterschiedlichen Disziplinen erreicht wurden.


Viele große und kleinen Wissenschaftler waren der Einladung zum Forschertag ins Schülerforschungszentrum in Saarlouis gefolgt. Dessen Leiter Benjamin Brück und Landrat Patrik Lauer zeigten sich erfreut über das große Interesse an Naturwissenschaft und Technik.


Mit einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung über die Errichtung einer gemeinsamen Ausbildungsförderungsstelle gehen die Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern in einem Aufgabenbereich eine interkommunale Zusammenarbeit ein. Gegenstand der Kooperation sind die Aufgaben nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) einschließlich der Widerspruchssachbearbeitung. Seit dem 1. November hat der Landkreis Saarlouis die gemeinsame Sachbearbeitung in seinen Räumlichkeiten übernommen.


Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) Landesverband Saar e.V. ruft in Partnerschaft mit SR 2 KulturRadio saarlandweit dazu auf, gut erhaltene Musik-instrumente zu spenden. Die Aktion beginnt am 18. Oktober und endet mit einem Abschlusskonzert am 6. Dezember.


Im Rahmen des Aktionsjahres „Esskultur und Nachhaltigkeit“ wurde das neue Projekt „Konsum und Plastik“ vor dem Kreisständehaus im Zeitgarten Meilensteine am Landratsamt in Saarlouis feierlich eröffnet. Schüler aus fünf Saarlouiser Kreisschulen: Anne-Frank-Förderschule, Gemeinschaftsschule in den Fliesen, Gymnasium am Stadtgarten, Max-Planck-Gymnasium Saarlouis und das Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis, haben sich im Aktionsjahr zusammen mit der Schulentwicklerin des Landkreises, Natalie Sadik, und ihren Lehrern mit dem Thema Konsum, Plastik und Konsequenzen für das gesamte Ökosystem auseinandergesetzt und die verschiedenen Skulpturen mit weggeworfenem Plastikmüll gestaltet.


Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Proben gehen in die letzte Runde: der inklusive Songcontest Einklang steht vor der Tür! Am 27. Oktober findet das musikalische Ereignis zu dritten Mal statt. Wer in diesem Jahr dabei sein möchte, sollte sich zeitnah Karten sichern, die ab sofort bei allen bekannten Ticket-Regional Vorverkaufsstellen oder bei der Tourist-Info auf dem Großen Markt in Saarlouis erhältlich sind.


Auf dem Weg zum Null Emissions Landkreis wurden nun auch die Arbeit zum Austausch der veralteten Neonröhren in den Klassenzimmern und Fluren im Haus 5 und 6 der Sophie-Scholl Gemeinschaftsschule Dillingen abgeschlossen.


Das KreisSymphonieOrchester Saarlouis unter seinem Dirigenten Christian Schüller gastiert am Sonntag, 30. September, ab 18 Uhr in der Evangelischen Kirche in Saarlouis. Auf dem Programm steht eingangs Ludwig van Beethovens Ouverture zu Goethes Schauspiel „Egmont“.


Vertreterinnen aus den Fairtrade Towns, Landkreisen und der Fairtrade Initiative Saarland stellten das Projekt „Das Saarland auf dem Weg zum Fairen Bundesland“ vor. Im Rahmen der Initiative „Bürgernahe Staatskanzlei“ empfing Ministerpräsident Tobias Hans Vertreterinnen der Fairtrade Initiative Saarland in der Staatskanzlei.


Am Donnerstag, den 27. September, nimmt die Philosophin Dr. Claudia Simone Dorchain ihre Zuhörer im Haus Saargau in Wallerfangen-Gisingen auf Grund der großen Nachfrage wieder mit auf eine magische Reise durch die Zeit. In ihrem nochmals stattfindenden Vortrag „Von Alraune bis Zaunrübe – Pflanzen aus der Hexenküche“ erfährt man, warum der Fliegenpilz „Fliegenpilz“ heißt und was wirklich „im Hexenkessel“ gebraut wurde.


Im Rahmen des Aktionsjahres „Esskultur und Nachhaltigkeit“ möchten Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Förderschule, der Gemeinschaftsschule in den Fliesen, dem Gymnasium am Stadtgarten, dem Max-Planck-Gymnasium und dem Robert-Schuman-Gymnasium auf die Konsequenzen unseres Plastikkonsums für das gesamte Ökosystem aufmerksam machen.


Am Sonntag, den 9. September, gilt es wieder architektonische und kulturelle Highlights im Landkreis Saarlouis mit neuen Augen zu sehen. Denn der diesjährige Tag des Denkmals steht unter dem Motto: „Entdecken, was uns verbindet“.


Pünktlich zum Schulanfang wurde an der Bisttalschule Wadgassen am Standort Hostenbach im Rahmen der Einschulungsfeier auch der neue teilgebundene Ganztagsbereich eröffnet. Zuvor hatten der Kreistag Saarlouis und die Schulkonferenz einer Ganztagsbetreuung für die Klassenstufen fünf bis sieben zugestimmt.


Am 19. August fand der erste Workshop zu EINklang III im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes statt. Duette, Trios, Quartette und Gruppen übten gemeinsam ihre Songs, mit Schwung oder romantisch, richtig laut oder ganz leise. Begleitet wurden sie von der EINklang-Live-Band mit Horst Friedrich am Bass, Tobias Rößler am Klavier, Kolja Koglin am Schlagzeug, Christopher Weber am Cajon und Dominik Lubjuhn an der Gitarre.


Joachim Fontaine, künstlerischer Leiter des Orgelsommers, gerät richtig ins Schwärmen, wenn er über die Musica Sacra spricht und vor allem über die Menschen, die er dafür begeistern kann. Mit der Veranstaltungsreihe Orgelsommer erreicht er nun bereits im dritten Jahr genau diese Ziele – mit einem Erfolg, mit dem weder Landkreis noch künstlerischer Leiter zunächst gerechnet hatten: „Durchschnittlich haben wir 200 Besucher in unseren Konzerten. Es besteht im Kreis aber auch weit über die Grenzen der Region hinaus ein großes Interesse daran, nicht alltägliche Musik, ganz besondere Orgeln und namhafte Künstler kennenzulernen,“ berichtet Landrat Patrik Lauer, Schirmherr der Reihe


Nach dem Erfolg seines Erzählbandes „Die Rückkehr meines linken Armes“ stellt Andreas H. Drescher am 24. August 2018, um 19 Uhr im „Großen Sitzungssaal“ des Landratsamtes Saarlouis seinen ersten Roman vor. „Kohlenhund“ basiert auf der Lebensgeschichte von Dreschers Großvater, der als Sohn eines Elsässers 1910 „als Deutscher geboren“ wird.


Am 27. Oktober geht der inklusive Songcontest EINklang im Dillinger Lokschuppen in die dritte Runde. Traditionell verzaubern Menschen mit und ohne Beeinträchtigung das Publikum dort mit fantastischen Stimmen und sorgen für ungeahnte Gänsehautmomente. Einige Plätze sind in diesem Jahr auf der Künstlerbank noch frei.


Im Jahr 2013 startete im Landkreis Saarlouis erstmals das Projekt „KieWi“, organisiert und durchgeführt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Untere Saar (WFUS). „KieWi“ steht für „Kinder entdecken Wirtschaft“. Das spannende Projekt machte in diesem Jahr bei den Grundschulen in Lebach Station.


Nach 12 Jahren Schulleitertätigkeit an der Martin-Luther-King Schule Saarlouis geht Rektor Bernd Schmitz in den Ruhestand. Mit Kopf, Herz und Hand zu lernen, sei nicht nur pädagogischer Anspruch, sondern auch das, was Bernd Schmitz immer vorgelebt habe, so Landrat Patrik Lauer.


Mit einer musikalischen Einlage der Schüler des Albert-Schweizer-Gymnasium in Dillingen wurde das Schulfest und gleichzeitig auch der Spatenstich der neuen Sporthalle gefeiert. Bei sommerlichen Temperaturen fiel um Punkt 10 Uhr der Startschuss für das Bauvorhaben von insgesamt rund 2,8 Millionen Euro.


Beim großen Schulfest der Grundschule Bous gab es in diesem Jahr neben Staffellauf, Tanz und gutem Essen auch einen Verkaufsstand mit Landrat Patrik Lauer und seiner Käsekuchenkönigin Heidi Mick.


Der Landkreis Saarlouis lädt am Samstag, 16. Juni, ab 11 Uhr im Rahmen des Aktionsjahrs „Esskultur und Nachhaltigkeit“ zu einem besonderen Stadtrundgang: Unter dem Motto „Weltbewusst einkaufen“ führen Experten durch Saarlouis und geben Tipps zu ökologischen und sozial verträglichen Konsummöglichkeiten.


Am 15. Juni verwandelt sich der Platz zwischen Kirche, Pfarrheim und Kindergarten im Saarlouiser Stadtteil Lisdorf in eine einzigartige Open-Air-Konzert Location.


Russland ist neuer Mini-Weltmeister im Kreis Saarlouis. In dieser Woche bestritten Schülerinnen und Schüler von insgesamt 17 weiterführende Schulen aus dem Landkreis Saarlouis unter dem Motto „Fußball ist bunt“ die 2. Mini-WM in der Kunstrasen-Arena auf dem Kleinen Markt in Saarlouis.


Der Landkreis Saarlouis verleiht in diesem Jahr den Nachwuchspreis für künstlerisch Begabte, der im Wechsel mit dem Kulturpreis für Heimatpflege und Heimatforschung und dem Kulturpreis für Kunst und Wissenschaft vergeben wird. Bis zum 29. Juni können Einzelpersonen vorgeschlagen werden.


Im Vorfeld der ‚großen‘ WM richtet die Stabsstelle Integration des Landkreises Saarlouis auf dem Kleinen Markt in Saarlouis die Mini-WM aus. 17 weiterführende Schulen des Landkreises haben sich angemeldet, auf dem Kunstrasenplatz werden Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 2006 und 2007 stehen.


„Es ist eine Aufgabe, die jeden von uns angeht. Nicht nur irgendwelche Politiker in ganz fernen Zirkeln, nicht nur die Aktivisten bei den Demonstrationen, nein, es betrifft uns alle und wir können alle etwas tun, um unser Leben dauerhaft besser zu machen.“, motivierte Landrat Patrik Lauer die Schülerinnen und Schüler zum Auftakt des Aktionsjahrs ‚Esskultur und Nachhaltigkeit‘ in der Aula des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten.


Die Ackerdemie ist ein Projekt, für das an der Johannes-Gutenberg-Schule Schüler der Klasse 6.1. mit Experten aus dem Bereich Garten- und Gemüseanbau, den sogenannten Ackercoaches, zusammenkommen und gemeinsam einen Schulnutzgarten aufbauen.


„Dieses Projekt ist eines der besten Dinge, die uns je passiert sind. Hier lässt man uns fühlen, dass wir nicht wertlos sind wegen der Probleme die wir haben, sondern man gibt uns eine echte Chance.“, so ein Schüler, der an der Maßnahme zur schulischen Rehabilitation teilnimmt.


Am 13. und 20. April hat der Landkreis Saarlouis den Regionalentscheid des 59. Vorlesewettbewerbs ausgerichtet. Aus 22 Schülerinnen und Schüler aus den Förderschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien ermittelte die Jury die beiden Kreissiegerinnen. Maya Fritz vom Lebacher Geschwister-Scholl-Gymnasium und Robin-Luca Josephine Touschong vom Saarlouiser Robert-Schuman-Gymnasium werden den Kreis beim Landesentscheid am 18. Mai in Saarbrücken vertreten.


Der Landkreis Saarlouis hat die Hauptförderung in Höhe von 50.000 Euro beim bundesweiten Ideenwettbewerb "Esskultur und Nachhaltigkeit" des Rates für Nachhaltige Entwicklung gewonnen. Insgesamt 230 Projekte zählte die Jury des Rates für Nachhaltige Entwicklung bei Anmeldeschluss, davon wurden 14 Projekte für die Förderung ausgewählt.


Hier finden Sie die Ansprechpartner der Verbundschulen der Gemeinsamen Gymnasialen Oberstufe Dillingen (GGOD). Der Verbund besteht in dieser Form seit 1.8.2015 Standort: Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule und Schule Am Römerkastell, Dillingen.


Die Gemeinschaftsschulen Schmelz, Eppelborn und Lebach bieten zusammen mit dem BBZ Lebach ab dem nächsten Schuljahr (2018/2019) im Gymnasialen Oberstufenverbund am Standort des BBZ Lebach eine gemeinsame allgemeinbildende gymnasiale Oberstufe an (G9 an Gemeinschaftsschulen).


An der Gemeinschaftsschule „In den Fliesen“ in Saarlouis startet im kommenden Schuljahr ein neuer Oberstufenverbund. In der Region Saarlouis haben sich dafür sechs Gemeinschaftsschulen in Saarlouis, Saarwellingen, Überherrn, Schwalbach, Wadgassen und Bous zu einem gemeinsamen Oberstufenverbund zusammengefunden.


Bald ist es wieder soweit: im Vorfeld der ‚großen‘ WM richtet die Stabsstelle Integration des Landkreises Saarlouis auf dem Kleinen Markt in Saarlouis die Mini-WM aus. 17 weiterführende Schulen des Landkreises haben sich angemeldet, auf dem Kunstrasenplatz werden Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 2006 und 2007 stehen.


Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx referieren Hans-Peter Klauck und Hans Jörg Schu am Freitag, den 4. Mai, um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes über das Thema „Karl Marx – seine familiären Wurzeln in Saarlouis – seine jungen Jahre – sein Einfluss auf unsere Region“.


Seit zwei Jahrzehnten verbindet das Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis und die Lycée de la Fourragère in Marseille eine starke Freundschaft. Fester Bestandteil des Besuchsprogramms der französischen Schüler ist auch immer das Landratsamt Saarlouis.


„Dieses Projekt wird wunderbar rollen“, strahlt die Schulleiterin der Schule an der Waldwies Saarwellingen, Klaudia Hiry-Landry. Rollen, das ist eine passende Umschreibung für das inklusive Mountainbikeprojekt, das Förderschule und Gemeinschaftsschule nun gemeinsam gestartet haben.


Eine „Sinfonie mit Pep“ präsentieren am Sonntag, den 22. April, um 18 Uhr im Theater am Ring das KreisSymphonieOrchester Saarlouis unter der Leitung von Christian Schüller zusammen mit dem Europa-Musikensemble von Herry Schmitt.


17.000 Euro hat der Landkreis Saarlouis bei der Umrüstung von sieben Klassenräumen im Gebäude C der Dillinger Schule am Römerkastell investiert. Unterstützt wurde die Sanierung durch 7.000 Euro Fördergelder der nationalen Klimaschutzinitiative.


Zum Preisträgerkonzert des 55. Wettbewerbs ‚Jugend musiziert‘ spielten vergangenen Freitag die 27 Preisträgerinnen und Preisträger aus dem Landkreis Saarlouis auf. „Ob klassisch oder modern, Rock oder Pop, für alle Geschmäcker war wieder was dabei", freute sich der zweite Kreisbeigeordnete Stefan Rech, der in Vertretung von Landrat Patrik Lauer die jungen Preisträger auszeichnete.


Seit 6 Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten an der „Fairplay Tour“ durch die Großregion teil. Bei der Tour fahren ca. 350 Schülerinnen und Schüler, hauptsächlich aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz, gemeinsam eine Woche lang mit dem Fahrrad durch Belgien, Frankreich, Luxemburg und Deutschland.


Seit über 25 Jahren ehrt der Landkreis Saarlouis Behindertensportler für besondere Leistungen. „Sie alle zeigen, dass Einschränkungen keine Beschränkungen sein müssen. Und sie sind da, wo viele sportlich hinwollen: bei den Deutschen Meisterschaften ganz vorne mit dabei und in internationalen Wettbewerben vertreten“, begrüßte Landrat Patrik Lauer die Gäste.


43.000 Euro hat der Landkreis Saarlouis im Jahr 2017 in die Beleuchtungsanlage des Dillinger Albert-Schweitzer-Gymnasiums investiert. Die veraltete Neonröhrenbeleuchtung aus den 1980er Jahren ist dabei durch stromsparende LED-Leuchten ersetzt worden.


Auf Empfehlung des Sachverständigenrates und Beschluss des Kreistages wurde der diesjährige Kulturpreis für Kunst und Wissenschaft an Andreas H. Drescher für seine Arbeit als Grenzgänger zwischen Literatur, Kunst, Film und Musik verliehen. In einer Feierstunde übergab Landrat Patrik Lauer dem Autor und Künstler den Kulturpreis.


Fünf Schulen aus dem Landkreis Saarlouis sind für ihre Anstrengungen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik als „MINT-freundliche Schule“ vom bundesweit aktiven Verein „MINT Zukunft schaffen“ ausgezeichnet worden. Damit werden sie für ihre Entwicklung hin zur Digitalen Schule belohnt.


Über sechs Wochen hinweg haben sich Schülerinnen und Schüler des Oberstufengymnasiums am TGSBBZ im Fach Gesundheit unter der Betreuung von Lehrerin Claudia Rupp sowohl fachlich als auch kreativ mit dem Thema AIDS und HIV auseinandergesetzt.


Eine knappe halbe Million Euro hat der Landkreis Saarlouis in den Umbau der Sporthalle an der Bouser Bisttalschule über zehn Jahre hinweg investiert. Mit den Sanitär- und Umkleideräumen ist nun der letzte Bauabschnitt eingeweiht worden.


In Deutschland leben etwa 87.000 Menschen mit HIV. Dank moderner Medikamente können die meisten von ihnen beinahe ohne Einschränkungen leben. Trotzdem werden viele Betroffene immer noch ausgegrenzt und stigmatisiert. Darauf machen am 1. Dezember, am Welt-AIDS-Tag, zahlreiche Aktionen aufmerksam.


Am 16. Dezember findet um 19 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche Saarlouis-Lisdorf das adventliche Chor- und Orchesterkonzert statt. Unter der Leitung von Günter Donie und Tobias Rößler zeigen der Kammer- und der Große Chor des Robert-Schuman-Gymnasiums ihr musikalisches Können.


Die Pestalozzischule in Steinbach möchte neue Naturpark-Schule im länderüberschreitenden Naturpark Saar-Hunsrück werden. Hierzu wurde heute offiziell die Kooperationsvereinbarung zwischen der Pestalozzischule in Steinbach, dem Naturpark Saar-Hunsrück und der Naturpark-Stadt Lebach unterzeichnet.


"Bundesligawürdig", nannte Landrat Patrik Lauer den Anbau der Kreissporthalle Dillingen, der vergangenen Freitag offiziell eingeweiht wurde. Insgesamt 1,4 Millionen Euro investierte der Landkreis in den neuen Anbau, die Sanierung der Halle, des Daches und des Sanitärbereichs.


"Willkommen in meinem neuen Wohnzimmer", begrüßte Landesfachleiter Volker Schmidt Bildungsstaatssekretärin Christine Streichert-Clivot, Landrat Patrik Lauer, Schulleiterin Sabine Blatt sowie Lehrerkollegen und Schülerschaft im neuen Physiksaal des Stadtgartengymnasiums Saarlouis. Für den Physiklehrer Schmidt ist der neue Raum "ideal" geworden


In den Räumen des Kreisarchivs Saarlouis, dem Zentrum für Familienforschung, findet am Sonntag, 22. Oktober, ein Tag der Offenen Tür statt. Am Tag der offenen Tür steht der Öffentlichkeit eine der größten genealogischen- und heimatkundlichen Sammlungen Südwestdeutschlands zur Einsicht zur Verfügung.


Tolle Premiere für Klaudia Hiry-Landry: Die neue Schulleiterin der Schule an der Waldwies in Saarwellingen durfte den Landrat, Mitglieder der Kreistagsfraktionen und die Kreismitarbeiter von Schul- und Bauamt zur Einweihung eines neuen Klettergerüsts begrüßen.


Die offenen Workshops sind beendet, die Musiker haben sich zu Gruppen und Duetten zusammengeschlossen und bald kann es losgehen: Der inklusive Songcontest EINklang am 28. Oktober im Dillinger Lokschuppen ist für alle, die Inklusion im Kreis Saarlouis unterstützen möchten, ein Pflichttermin und verspricht auch in diesem Jahr wieder ein musikalisches Highlight zu werden.


„Fragt uns, wir sind die letzten Zeitzeugen“ heißt das Kooperationsprojekt zwischen der KEB im Kreis Saarlouis e.V. und dem Maximilian-Kolbe-Werk in Freiburg, das Zeit-zeugen aus dem Zweiten Weltkrieg mit Schülerinnen und Schülern zusammenbringt. Und von diesem Angebot, dem Gespräch mit Zeitzeugen, machen viele Schüler Gebrauch.


Mit dem Projekt „Bildung von Kindern für Kinder“ der Jungen KVHS startet die Kreisvolkshochschule Saarlouis im eine neue Bildungsreihe. Begabten und hochbegabten Kindern wird die Möglichkeit geboten, erarbeitetes Wissen an Gleichgesinnte und Interessierte weiterzugeben.


Der Landkreis Saarlouis darf sich nun Fairtrade-Landkreis nennen. Auf der internationalen Fairtrade Konferenz an der Universität des Saarlandes bekamen Landrat Patrik Lauer und sein Team im Beisein von Bildungsminister Ulrich Commerçon das offizielle Siegel des Fairen Handels überreicht.


2016 hat der Landkreis Saarlouis im Rahmen seiner 200-Jahr-Feier 200 Veranstaltungen organisiert – eine davon war das inklusive Konzert EINklang im Fraulauterner Vereinshaus. Während des Song-Contests hat die Lebacher Künstlerin Andrea Denis in einem Live-Painting Thema und Stimmung des Abends eingefangen.


Am Sonntag, den 10. September, steht der diesjährige Tag des Denkmals ganz im Zeichen von „Macht und Pracht“. Zu diesem Anlass lädt der Landkreis Saarlouis an besonderen Orten zu kostenlosen Führungen ein.


Bereits im fünften Jahr läuft das Projekt „KieWi – Kinder entdecken Wirtschaft“ der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mBH (WFUS). Mittlerweile wurden 600 Schülerinnen und Schüler aus 13 Grundschulen in neun Kommunen altersgerecht an das Thema „Wirtschaft“ herangeführt.


Der Landkreis Saarlouis hat sich um die offizielle Auszeichung zum „Fairtrade-Landkreis“ beworben. „Auf dem Weg dorthin sind wir weiterhin auf der Suche nach Unterstützern und Mitmachern", sagt Landrat Patrik Lauer. Der Landkreis hat aus diesem Grund ein faires Gastrofrühstück organisiert.


Nur wenige Wochen nachdem die neuen Physikräume am Albert-Schweitzer-Gymnasium eingeweiht wurden, konnten bereits die neuen Praktikumsräume der Chemie übergeben werden. „Eine Kompletterneuerung“ nannte Schulleiter Stefan Schmitt die Renovierungsarbeiten.


Am 25. Juni, dem Tag der offenen Gartentür, finden im Zeitgarten Meilensteine im Garten vor dem Kreisständehaus und dem Altbau des Landratsamtes drei kostenlose Führungen statt. Um 11, 13 und 15 Uhr können Besucher mehr über die Hintergründe der Entstehungsgeschichte und die Umsetzung unter Schülerbeteiligung erfahren.


Zwei Tage lang haben 12 Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren der Waldschule Saarwellingen, Förderschule geistige Entwicklung des Landkreises Saarlouis, am Theaterprojekt „Positiv“ teilgenommen. Im Mittelpunkt stand dabei die Auseinandersetzung mit HIV und Aids.


„Was bedeutet Umweltgerechtigkeit und was hat das mit unserem Schulhof zu tun?“ Damit haben sich acht Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Schule im Rahmen eines Projekts der Zukunftswerkstatt des Landkreises Saarlouis beschäftigt.


Zehn Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-King-Schule und der Akademie für Erzieherinnen und Erzieher (TGSBBZ Saarlouis) haben erfolgreich die Ausbildung zum Menschenrechtsmentor im Adolf-Bender-Zentrum absolviert.


65 Schülerinnen und Schülern des Saarlouiser TGSBBZ besuchten den Vortrag „Alles unter einem Hut“ des Politikwissenschaftlers und Philosophs Dr. Michael Hirsch, der von den kommunalen Frauenbeauftragten des Regionalverbandes Saarbrücken, des Landkreises Saarlouis und der Gemeinde Illingen veranstaltet wurde.


Von „Im Wagen vor mir“ über „(Ein Hoch) Auf uns“ zu „Nichts zu verlieren“ – das Repertoire beim ersten Workshop für den inklusiven Song-Contest EINklang mit knapp 50 Teilnehmern ließ keine Wünsche offen.


Eine inklusive Schülergruppe aus dem Landkreis Saarlouis hat im polnischen Bochnia beim Songcontest "Integracja malowana dźwiękiem" in der Kategorie „Gruppe“ den ersten Platz belegt. Gemeinsam mit Landrat Patrik Lauer und ihrem Coach Kolja Koglin waren die Schüler in den Partnerschafts-Landkreis Bochnia gereist, um an dem großen Festival teilzunehmen.


Ein modernes Lernumfeld hält Einzug am Albert-Schweitzer-Gymnasium in Dillingen (ASG). 3D-Drucker für das Seminarfach Informationstechnik und praxisorientierte Physikräume lösen die alten Hörsäle ab.


Fleur Gitzinger vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach konnte sich beim kreisweiten Vorlesewettbewerb durchsetzen und vertritt die Gymnasien des Landkreises Saarlouis beim Landesentscheid des 58. Vorlesewettbewerbes des Deutschen Buchhandels.


Eric Jansen von der Schule am Warndtwald in Überherrn konnte sich beim kreisweiten Vorlesewettbewerb durchsetzen und vertritt die Gemeinschaftsschulen des Landkreises Saarlouis beim Landesentscheid des 58. Vorlesewettbewerbes des Deutschen Buchhandels.


Die Premiere des ersten inklusiven Konzerts EINklang im Dezember 2016 war ein voller Erfolg, weswegen bereits für den 28. Oktober die Fortsetzung geplant ist. Neu ist in diesem Jahr, dass bereits im Vorfeld Workshops für alle interessierten Musikerinnen und Musiker mit und ohne Behinderung stattfinden.


Eine spannende Entdeckungsreise durch die Wirtschaftswelt im Landkreis Saarlouis unternahmen die Viertklässler der Siersburger Grundschule vergangenen Februar. Jetzt wurde im Rathaus Rehlingen-Siersburg vor stolzen Eltern und begeisterten Großeltern präsentiert, was die Schülerinnen und Schüler gelernt haben.


Die Neuanmeldungen für die Klassenstufe 5 an den weiterführenden Schulen im Landkreis Saarlouis sind deutlich angestiegen: 1.534 neue Schüler werden ab dem Schuljahr 2017/2018 die 13 Gemeinschaftsschulen und 6 Gymnasien im Landkreis Saarlouis besuchen. Das bedeutet eine Steigerung von 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.


22 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule In den Fliesen aus den Klassenstufen 5 bis 9 haben sich am Projekt „Zukunftswerkstatt Schulhofumgestaltung“ beteiligt. Unter der Leitung der Schulentwicklungsplanerin des Landkreises Saarlouis, Natalie Sadik, haben sich die Schüler Schritt für Schritt an das Thema „Traumschulhof“ herangetastet.


Gute Neuigkeiten für die Schulen im Landkreis Saarlouis: Zur energetischen Sanierung mehrerer Standorte hat Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger in einer Feierstunde Zuwendungsbescheide über 287.150 Euro an Landrat Patrik Lauer überreicht.


Seit 19 Jahren pflegt das Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis mit seinem bilingualen Zweig bereits einen regelmäßigen Schüleraustausch mit dem Lycée de la Fourragère in Marseille.


„Es war ein großartiges Erlebnis! Herzlichen Dank für diese wunderbaren musikalischen Darbietungen", freute sich Landrat Patrik Lauer beim Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ der Landkreise Merzig-Wadern und Saarlouis.


Der Historische Verein Lebach hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2007 durch sein beachtliches kulturschaffendes Engagement bei der Aufarbeitung und Pflege der Lebacher Geschichte mehr als verdient gemacht - das befand der Sachverstän-digenrat für die Vergabe des Kulturpreises für Heimatpflege und Heimatforschung im Landkreises Saarlouis in einstimmiger Entscheidung.


Zum Einklang zwischen Menschen mit und ohne Behinderung lädt der Landkreis Saarlouis mit einem gleichnamigen Konzert am Freitag, 2. Dezember, ab 19 Uhr in das Vereinshaus nach Fraulautern ein. Bei der als „Song-Contest“ ausgelegten Veranstaltung geht es um Begegnungen in der gemeinsamen Freude zur Musik.


Die Saarlouiser Anne-Frank-Schule ist die erste Förderschule im Saarland, die die begehrte Auszeichnung Fairtrade-School erhalten hat. Bundesweit feiert die Initiative Fairtrade Deutschland mit der 300. Verleihung der Fairtrade-School einen Meilenstein in ihrer Kampagne.


Die erste Schule im Landkreis Saarlouis, die achte im Saarland und die 294. bundesweit - die Lebacher Theeltalschule hat die begehrte Auszeichnung „Fairtrade-School“ erhalten.


Der Landkreis Saarlouis setzt seinen Weg zum Null-Emissions-Landkreis weiter fort. Rechtzeitig zur Heizperiode wurde nun auch die Wärmeverteilanlage am Technisch-Gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum Saarlouis (TGSBBZ) fertig gestellt. Die veraltete Heizungsanlage mit direktem Fernwärmeanschluss wurde demontiert und durch eine moderne Verteilung ersetzt.


Am 20. Oktober 2016 findet um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Saarlouis eine Veranstaltung des Historischen Vereins für die Saargegend e.V. statt. Der Historiker Michael Röhrig, Doktorand an der Universität des Saarlandes, wird über die „Bedeutung und Auswirkung der Truppendurchmärsche in den „Befreiungskriegen“ 1814/15 am Beispiel Saarbrückens“ referieren. Der Eintritt ist frei.


Am 17. September 2016 ab 10.00 Uhr laden die Vereinigung für die Heimatkunde im Landkreis Saarlouis e.V. und der Landkreis Saarlouis alle Interessierten zum ersten Tag der Geschichte ein. Die Veranstaltung findet im Großen Sitzungssaal im Landratsamt Saarlouis statt (Eingang Kaiser-Friedrich-Ring 33, Erweiterungsbau). Der Eintritt ist frei.


Anlässlich des 200jährigen Jubiläums lädt der Landkreis Saarlouis zum Tag des offenen Denkmals an zwei besondere Orte im Landkreis ein: unter dem Motto „Ge-meinsam Denkmale bewahren“ finden am 11. September 2016 im Alten Friedhof in Saarlouis und im Tempelbezirk „Auf der Sudelfels“ bei Wallerfangen-Ihn kostenlose Führungen statt.


Im Bus, im Oldtimer, mit Picknickdecken und Hund. In seinem Jubiläumsjahr lädt der Landkreis Saarlouis ein zu vielfältigen Erkundungstouren durch die Region. Am Sonntag, 11. September, geht’s dann auf dem Fahrradsattel einmal entlang der Landkreisgrenzen. Insgesamt sind das 130 Kilometer – aber auch kleinere Etappen können von 9 bis 15 Uhr gemeinsam erradelt werden. „Wir laden ein zum Fahrradfest für die ganze Familie“, sagt Landrat Patrik Lauer. An zehn Stationen im gesamten Landkreis könne man einsteigen und je nach Lust, Laune und Fitnessgrad im Uhrzeigersinn um den Landkreis radeln. Zum krönenden Abschluss wartet dann ab 17 Uhr auf der Kirmes in Reisbach eine große Tombola mit Restaurantgutscheinen aus der Region und vielen Sachpreisen auf die fleißigen Sportler.


Der Kreis Saarlouis hat einen neuen Mini-Fußball-Europameister: Unter dem Motto „Fußball ist bunt“ kickten junge Sportlerinnen und Sportler der weiterführenden Schulen im Landkreis analog zum Spielplan der EM in Frankreich für Respekt und Toleranz. In ihren grünen Trikots spielten sich die Schülerinnen und Schüler des Lebacher Geschwister-Scholl-Gymnasiums bis aufs Siegertreppchen der ersten „Mini-EM“ des Landkreises Saarlouis. Im spannenden Endspiel gegen die Slowakei (Stadtgarten -Gymnasium Saarlouis) siegten die Iren mit 3:1. Zuvor kämpften 24 Schulmannschaften auf dem Kleinen Markt in Saarlouis vier Tage lang um Tore und Punkte. Neben dem vollen Einsatz aller Mannschaften und den mitgereisten Fans sorgten sie spannungsgeladenen Spielpartien für eine aktionsgeladene Atmosphäre, die zahlreiche Passanten zum Mitfiebern anlockte.


Fünfzig Jahre Schule – und alles andere als langweilig. Ein Versprechen, das die 250 Seiten starke Schulchronik des Max-Planck-Gymnasiums ohne Frage einhält. Zum Geburtstag hat das „MPG“ eine Festschrift aufgelegt, die sich lesen lassen kann: Ein „historischer Teil“ berichte in Bild und Schrift aus der Anfangszeit des ehemaligen Aufbaugymnasiums, erklärt Redaktionsleiter und Deutschlehrer am MPG, Daniel Burg. Im zweiten Teil präsentiere sich die Schule in ihrem heutigen Gewand und mit Beiträgen aus den einzelnen Fachbereichen.


Schon als Michel Ney, der tapfere Marschall Napoleons und wohl berühmteste Saarlouiser, in den frühen 1780er Jahren das Augustinerkolleg von Saarlouis besuchte, konnte seine Schule bereits auf eine fast einhundertjährige Geschichte zurückblicken. Unser heutiges Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten steht in direkter Nachfolge des 1691 von Augustinermönchen gegründeten Collège und feiert in diesem Jahr 325 Jahre Schulgeschichte.


Der Sommer naht und die Fußballeuropameisterschaft 2016 steht vor der Tür. Zahlreiche Akteure, beispielsweise der Deutsche Fußballbund (DFB), setzen sich in dieser Zeit gezielt ein im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung. Auch der Landkreis Saarlouis hat es sich zur Aufgabe gemacht, in diesem Bereich Aufklärungsarbeit zu leisten. Unter dem Motto „Fußball ist bunt“ veranstaltet der Landkreis deshalb von Dienstag, 31. Mai bis Freitag, 3. Juni, die erste „Mini-EM“ auf dem Kleinen Markt in Saarlouis. Jedem an der EM teilnehmendem Land ist eine Schulmannschaft zulost worden. Für die Schülerinnen und Schüler gilt es jetzt, dieses Land auch im Mini-EM-Turnier zu vertreten. „Unser besonderes Integrationsprojekt geht nach dem riesigen Erfolg der Mini-WM vor zwei Jahren in die Verlängerung. Auch zur Europameisterschaft wollen wir aufzeigen: Fußball verbindet, lässt Freundschaften und gegenseitigen Respekt entstehen. Als weltoffener und toleranter Landkreis stehen wir für Fairness und ein vernünftiges Miteinander. Dieses Bewusstsein gilt es auch in die Schulen des Kreises zu transportieren“, sagt Landrat Patrik Lauer.


Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 200-jährigen Bestehen des Landkreises Saar-louis veranstaltet die Freie Musikschule Saar am Dienstag, 3. Juni, ab 16 Uhr anlässlich der Saarlouiser Emmes den Wettbewerb „Battle of the Bands“ auf dem Kleinen Markt. Bewerben können sich alle Bands, die eigene Songs oder Coversongs im ganz eigenen Stil spielen. Mindestens ein Bandmitglied sollte Schülerin oder Schüler einer Schule im Landkreis Saarlouis sein.


Anlässlich der 200-Jahr-Feier des Landkreises Saarlouis ist mit dem „Zeitgarten Meilensteine“ vor dem historischen Kreisständehaus in Saarlouis ein ganz besonderes Kunst- und Geschichtsprojekt entstanden: Ein begehbarer „Zeitgarten“, gestaltet von Schülerinnen und Schülern, mit historischen Meilensteinen aus der 200-Jahr-Geschichte und einem Wechselspiel aus Pflanzen- und Wiesenflächen, führt die Besucher durch die Zeiträume entlang der Geschichte des Landkreises Saarlouis. „20 Schülerinnen und Schüler aus unserem Landkreis haben es unter Projektleitung von Schulentwicklungsplanerin Natalie Sadik geschafft, die 200-jährige Geschichte des Landkreises auf ganz besondere Weise erfahrbar zu machen“, lobt Landrat Patrik Lauer. „Viel könnte man über die vergangenen 200 Jahre Landkreisgeschichte erzählen, doch ist es wesentlich interessanter, sie an exponierter Stelle zu „er-gehen“, so Lauer.


Die beiden Bahnexperten Dieter Lorig und Franz-Josef Weisgerber stellen am Freitag, 20. Mai 2016, 18 Uhr, im großen Sitzungssaal des Landratsamtes erstmals öffentlich ihr neues Buch über die Geschichte der Eisenbahnen im Landkreis Saarlouis vor. Das Buch im Hardcover-Format hat 128 Seiten und ist im Erfurter Sutton Verlag erschienen.


„Fliehen müssen stellt das Leben auf den Kopf und zieht den Boden unter den Füßen weg“ – um diese Kernaussage drehte sich die beeindruckende, multimediale Ausstellung im „missioTruck“ des katholischen Hilfswerks, der zwei Tage lang auf dem Odilienplatz in Dillingen für Aufsehen sorgte. Die Kampagne, im Rahmen der Aktion „Schutzengel – Familien in Not. Weltweit“ und in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziales in Dillingen, zeigte anhand des Beispiels von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ost-Kongo die Ausnahmesituation „Flucht“ auf und sensibilisierte für dieses Thema.


1816 von den Preußen gegründet, spiegelt der Landkreis Saarlouis die wechselvolle Geschichte des Saarlandes und seiner Bevölkerung wider. Seine Landschaft ist geprägt aus einer ganz besonderen Mischung aus Geschichte und Moderne, aus Tradition und Technik, und dem reizvollen Nebeneinander von Natur und Industrie. Viel könnte man über die Landkreisgeschichte erzählen, doch ist es wesentlich interessanter, sie an exponierter Stelle zu „er-gehen“. Anlässlich der 200-Jahrfeier des Landkreises Saarlouis ist aus dieser Idee vor dem Kreisständehaus des Landratsamtes der Zeitgarten „Meilensteine“ entstanden. Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Kreisschulen unter Anleitung von Schulentwicklungsplanerin Natalie Sadik und mit tatkräftiger Unterstützung der Stahlwerke Bous und des renommierten Künstlers Josef Petry, bilden die „Meilensteine“ Stationen aus der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Geschichte des Landkreises und seiner Bevölkerung symbolisch ab.


Ilayda Ünal von der Schule am Römerkastell in Dillingen konnte sich beim kreisweiten Vorlesewettbewerb durchsetzen und vertritt die Gemeinschaftsschulen des Landkreises Saarlouis beim Landesentscheid des 57. Vorlesewettbewerbes des Deutschen Buchhandels.


Rund zwei Millionen Euro hat der Landkreis Saarlouis in den Neubau der Mensa im Dillinger Schulzentrum investiert. Herzstück ist die rund 100 Quadratmeter große Industrieküche. Sie ist mit drei Konvektomaten und zwei Kühlräumen ausgestattet - die beste Voraussetzung für die Zubereitung von gesundem Mittagessen. Der „Partyservice Schwed – Natürliche Kochkunst“ versorgt die Schüler aus den nahegelegenen Schulen mit gesunden und reichhaltigen Mahlzeiten. Seit kurzem ist das Unternehmen sogar Inhaber des Zertifikats "Geprüfte Speisequalität" der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Das bedeutet unter anderem die sparsame Verwendung von Fett und Zucker sowie einen gegenüber Salat, Gemüse und Obst reduzierten Anteil von Fleisch.


Der Theeltalschule in Lebach ist es gelungen, das „France-Mobil“ des Institut Français in den Landkreis Saarlouis zu holen. Besatzung und Inhalt des Fahrzeuges haben zum Ziel, junge Menschen für die Sprache unserer französischen Nachbarn zu begeistern. Die Schüler der Klassenstufe sechs wurden von Héloïse Mochulpich mit einem herzlichen „Bonjour“ begrüßt. Vom Alphabet bis hin zu einfachen, kleinen Sätzen ging der spielerische Unterricht dann 90 Minuten hauptsächlich in der Muttersprache der Projektleiterin weiter. „Obwohl die Schüler hier alle ab der fünften Klasse mit Englisch beginnen, haben mich alle verstanden“, freute sich Mochulpich. Die junge Frau ist eine von 12 Lektoren, die über das Institut Français Kindertages-stätten und Schulen in der ganzen Bundesrepublik ansteuern, um das Interesse an Frankreich zu wecken.


„Tableau des Miteinanders“ nennt sich das neue Kunstprojekt von Mike Mathes, das anlässlich der 200 –Jahrfeier des Landkreises Saarlouis gemeinsam mit dem Saarlouiser Gesundheitsamt initiiert wurde. Dabei soll mit großen Aids-Schleifen, soge-nannten „Red Ribbons“, auf das Thema Aids aufmerksam gemacht und Solidarität mit HIV-positiven Menschen zum Ausdruck gebracht werden. Schulen und Vereine im Landkreis können die vorgefertigten „Red Ribbons“ beim Gesundheitsamt abholen und selbst gestalten: Die vielen individuellen Kunstobjekte sollen dann anlässlich eines gemeinsamen Fototermins aller Beteiligten am Ravelin V in Saarlouis zu dem großen Gesamtkunstwerk „Tableau des Miteinanders“ zusammengeführt werden.


Freundschaft über Landesgrenzen hinweg - unter diesem Motto startete vor achtzehn Jahren der heute schon traditionelle Austausch zwischen Jugendlichen des Robert-Schuman-Gymnasiums (RSG) in Saarlouis und Schülergruppen des Lycée de la Fourragère in Marseille. Auch in diesem Jahr wurden zwanzig französische Schüler dazu eingeladen, sechs Tage bei ihren deutschen Austauschpartnern zu verweilen. Zu einem feierlichen Empfang der französischen Gruppe hatte Landrat Patrik Lauer in den Großen Sitzungssaal des Landratsamtes geladen.


Nach den begeisternden Auftritten der neuen Bigbands des Robert-Schuman-Gymnasiums in Saarlouis im vergangenen Jahr findet im Rahmen der Veranstal-tungsreihe „200 Jahre Landkreis Saarlouis“ am Samstag, 19. März, ab 18Uhr in der Turn- und Festhalle Elm das dritte große Konzert statt. Die Bigband von Musiklehrer Lothar Fuhr, in der die jüngeren Instrumentalisten aus dem Musikzweig spielen, bietet wieder unterhaltsame und bekannte Songs und Filmmelodien. Die Bigband No.2 unter Leitung von Günter Donie spielt Arrangements von der Swing-Ära bis hin zu aktuellen Titeln.


Für junge Menschen mit geringen Chancen auf eine Ausbildung oder eine Arbeit hat das Kreisjugendamt Saarlouis vor zehn Jahren das Aktionsprogramm „Jugendhilfe-Schule-Beruf“ initiiert. Aus diesem damals noch kleinen Startprojekt ist ein breites Netzwerk an unterschiedlichsten Angeboten für die unterschiedlichsten Bedürfnisse junger Menschen gewachsen. Heute, nach 10 Jahren, koordiniert der Landkreis zusammen mit acht Trägern insgesamt 14 Unterstützungsmodule. Dazu gehören u.a. der flächendeckende Einsatz von School- und Streetworkern, die Anlaufstelle bei Schulverweigerung, die "Startbahn 25", das Pilotprojekt für Jugendarbeitslosigkeit im Landkreis, sowie Unterstützungsformen in den Bereichen Sprachförderung, Berufsorientierung und Medienkompetenz.


Zwei örtliche Einrichtungen der Kreismusikschule Saarlouis werden künftig von erfahrenen Musikern geleitet. Der in Nalbach lebende Pianist Uwe Brandt, seines Zeichens Schulleiter der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal und Lehrbeauftragter für Klavier an der Hochschule für Musik Saar, führt seit dem 2. Semester 2015 die örtliche Einrichtung Nalbach, Schmelz und Lebach. Zum gleichen Zeitpunkt hat der in Fraulautern lebende Musiker Kolja Koglin die Leitung der örtlichen Einrichtung Saarwellingen übernommen. Günter Donie, Leiter der Kreismusikschule Saarlouis, und Klaus-Peter Fuß, Geschäftsführer der Gesellschaft für Bildung und Kultur im Landkreis Saarlouis mbH, sind sehr stolz darauf, dass zwei renommierte Musiker an der Spitze der beiden örtlichen Einrichtungen stehen.


Ansprechperson

Portrait_Lara_Clanget
Lara Clanget
Telefon: 06831/444-631
Landratsamt Erweiterungsbau Kaiser-Friedrich-Ring 33 66740 Saarlouis
  • Amtsleiterin
  • Pressesprecherin
  • Grundsatzangelegenheiten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit