Tag der offenen Tür im Kinderland Überherrn

Tag der offenen Tür_Kinderland Überherrn Mit anderen Kindern spielen, Spaß haben, zusammen lernen und gut miteinander auskommen. Kinder brauchen nicht nur ihre Eltern, sondern auch die Gemeinschaft, um gut aufwachsen zu können. Wie man zu einer starken Gemeinschaft zusammenwächst, lernen sie mit der Hilfe ihrer Erzieher in der Kita. 

In den vergangenen Jahren haben sich viele Familien mit Kindern für die Gemeinde Überherrn und damit für den Landkreis Saarlouis als Lebens- und Lernort entschieden. Für sie ist es wichtig, dass es genügend Betreuungsangebote für ihre Kinder gibt. Ein passgenaues Betreuungsangebot zu schaffen ist für die Gemeinden eine Herausforderung und manchmal brauchen sie Unterstützung. „Wir als überregionaler Träger haben den Unterstützungsruf gehört und ich danke für die schnelle Lösung und das in uns gesetzte Vertrauen“, sagte Landrat Patrik Lauer. Der Landkreis Saarlouis, die Gemeinde Überherrn und Kita Kinderland haben sich gemeinsam an die Arbeit gemacht, um eine schnelle und gute Lösung für den Platzmangel zu finden. Gemeinsam wurde ein Betreuungsangebot nach den Bedürfnissen der Eltern und Kinder geschaffen. In nur vier Monaten wurde ein Gebäude in Containerbauweise errichtet. Bei diesem Vorhaben war viel Teamwork gefragt: „Alle Beteiligten haben Hand in Hand gearbeitet und es stand immer schnell ein Ansprechpartner bei Fragen zur Verfügung“, lobte Bürgermeister Bernd Gillo die Zusammenarbeit. 

In der Einrichtung haben insgesamt 50 Kinder Platz, aufgeteilt in zwei Gruppen. Das sehr helle und lichtdurchflutete Gebäude mit zwei Gruppenräumen, einem Förderraum, einer Küche mit Bistro, Sanitäranlagen, einem Personalraum, einem Büro und einem Abstellraum sowie einem Außenbereich mit großzügigem Spielplatz bietet den jungen Bewohnern*innen viele Möglichkeiten zum Toben und zum Entfalten. 

Seit dem 12. August 2019 beleben 13 Kinder die neuen Räumlichkeiten in Überherrn und stetig kommen neue kleine Bewohner*innen dazu. Ganz nach der Philosophie von Kinderland werden die Kinder langsam eingewöhnt. Geöffnet ist die Kita von 7.00 – 17.00 Uhr.

Um sich Kita Kinderland mal näher anzusehen, wurden die Türen für Besucher weit geöffnet. So konnten sich Interessierte einen Eindruck von den Räumlichkeiten machen. Nach dem Kinderland-Lied folgten die begeisterten Worte von Landrat Patrik Lauer, Bürgermeister Bernd Gillo und Geschäftsführer von Kinderland GmbH, Ralf Weber. Im Anschluss luden die stolzen neuen Bewohner*innen alle ein, die Räumlichkeiten zu erkunden und sich die wertvolle Arbeit anzusehen. 

Die provisorische Einrichtung ist nicht das finale Ergebnis der Zusammenarbeit. In naher Zukunft soll ein Neubau für „Kinderland 4“ entstehen. Der Gemeinderat entscheidet in der kommenden Ratssitzung bereits über den Standort der neuen Kita, die in vier Jahren den Containerbau ablösen soll. Aber auch im derzeitigen Gebäude bleiben bei Büchern, Puzzeln, Tante-Emma-Laden, einer Burg aus Karton, einer Mal- und Bastelecke keine Wünsche offen und so mancher möchte gar nicht mehr nach Hause gehen.