Neue Broschüre zum Thema sparsame Haushaltsgeräte vorgestellt

IMG_0589_klein Das EnergieEffizienz-Netzwerk des Landkreises Saarlouis hat eine neue Broschüre zum Thema „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2018/19“ herausgegeben. Die Broschüre informiert über den Verbrauch und die Einsparmöglichkeiten bei der Verwendung neuer, energieeffizienter Haushaltsgeräte. In der Broschüre werden besonders sparsame Haushaltsgeräte üblicher Bauarten und Größenklassen aufgeführt und hinsichtlich ihrer Verbrauchsdaten miteinander verglichen. Sie ist ab sofort für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei als Printversion im Landratsamt (Poststelle) erhältlich. Außerdem wird sie dem Elektrofachhandel im Landkreis zur Verfügung gestellt. Interessierte Unternehmen können die Broschüre bei der Stabsstelle Klimaschutz anfordern.

Fast die Hälfte (40%) des Stromverbrauchs in deutschen Haushalten entfällt auf Waschen, Trocknen, Spülen und Kühlen. Verbraucher sollten bei der Anschaffung eines neuen Geräts nicht das billigste wählen, sondern das effizienteste, also das Gerät, welches über die Gesamtnutzungsdauer die geringsten Gesamtkosten verursacht. Die anfängliche Mehrinvestition beim Kauf der höherwertigen und energiesparenderen Geräte ist oft schon nach wenigen Jahren durch die geringeren Betriebskosten bei Wasser und Strom ausgeglichen.  So fallen beispielsweise bei einem alten Kühlschrank mit Gefrierfach und der Effizienzklasse „A“ jährlich ca. 280 kWh Strom an. Ein vergleichbares neues Gerät der Effizienzklasse „A+++“ verbraucht lediglich 88 kWh. Bei einem Strompreis von 0,25€/kWh entspricht das einer jährlichen Ersparnis von ca. 50 Euro. Landrat Patrik Lauer ist von der Broschüre überzeugt. „Da kann das Energiesparmodell ruhig etwas teurer sein, die Mehrkosten kommen auf jeden Fall wieder rein“, sagte er bei der Vorstellung der neuen Broschüre. So kann der Verbraucher etwas für das Klima, und gleichzeitig auch etwas für den eigenen Geldbeutel tun.

Die Aufklärung der Verbraucher über das Einsparpotenzial durch sparsame Haushaltsgeräte sowie ein nachhaltiger Umgang mit den Geräten leisten einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Klimaziele. Der Landkreis Saarlouis hat sich ehrgeizige Ziele für 2020 und 2050 gesteckt und möchte die CO2-Emissionen in allen Sektoren deutlich senken. Um die eigenen Ziele und auch die allgemeinen Klimaziele für Deutschland bis 2050 erreichen zu können, muss der Gesamtstromverbrauch in Deutschland noch deutlich reduziert werden.

 

Download Broschüre