Landrat auf Sommertour im Kreis Saarlouis

Landrat Patrik Lauer, Falk Leidel vom Arbeitgeberservice des Jobcenters Saarlouis und Jürgen Pohl, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS), nutzen die Sommerzeit für eine Tour durch mittelständische Unternehmen im Kreis Saarlouis. Insbesondere das Angebot an Ausbildungs- und an Arbeitsplätzen, die Wirtschaftslage sowie das Thema der örtlichen Infrastruktur werden dabei traditionsgemäß besprochen. „Wir wollen mit den Unternehmern ins Gespräch kommen, wollen wissen, wo der Schuh drückt und in welchen Bereichen wir noch Unterstützung anbieten können“, erklärt der Landrat.

An Tag eins  Scheid1 wurde gemeinsam mit Bürgermeister Bernd Gillo bei der Firma "Gewürze Scheid" in Überherrn Station gemacht. Tradition und Geschmack, darauf kommt es bei dem seit 50 Jahren bestehenden Familienunternehmen an. Angefangen mit drei Mitarbeitern im gefliesten Keller des Nachbarhauses verfeinern heute 140 Mitarbeiter Fisch, Fleisch, Soßen und sogar Molkereiprodukte zum würzigen Geschmackserlebnis. Seit drei Jahren sind mit „scheid-Gewürzkontor“ auch eigene Gewürzmischungen auf dem Markt. Dafür arbeiten hier Köche, Metzger, Lebensmitteltechniker und viele weitere Gewerke gemeinsam an den verschiedensten Gaumenerlebnissen. Das nahm Falk Leidel vom Arbeitgeberservice des Landkreises zum Anlass, eine engere Kooperation mit dem Saarlouiser Jobcenter vorzuschlagen, was bei Vorstandsmitglied Dr. Dieter Scheid auf offene Ohren stieß. Insbesondere im Bereich der Langzeitarbeitslosen und der Jugendarbeitslosigkeit ließe sich zukünftig gut zusammenarbeiten.

Danach ging es in Überherrn weiter, zu der  Logistikfirma TRW im Häsfeld. Geschäftsführer Matthias Hesse führte die Besucher durch das 14.000 quadratmetergroße Warenlager. 240 Mitarbeiter kümmern sich hier um die Belieferung von rund 1000 Großhändler-Kunden aus der ganzen Welt. Das Highlight: Auf bis zu 30 Metern Höhe erstrecken sich hier automatisierte Hochregallager mit einem Platzvolumen von 2.000 Quadratmetern.

Am zweiten Tag führte die Sommertour zunächst nach Lebach in die REHA GmbH, wo sich Geschäftsführer Gisbert Latz und Thomas Vogelgesang viel Zeit für einen Einblick in ihre tägliche Arbeit nahmen. 1962 nahm die Geschichte des Unternehmens seinen Anfang, als auf Initiative einiger Eltern die staatliche Sonderschule für spastisch gelähmte Kinder gegründet wurde.

  Sommertour 2016_reha

Das REHA Logistik Center in Lebach beschäftigt mittlerweile in den Bereichen Druck, Marketing und Logistik weiter über hundert Menschen mit Behinderung. Bei der Führung durch Tagesförderstätte, Arbeitsförderbereich und Werkstatt war Landrat Lauer von den vielfältigen und kreativen Ergebnissen der Mitarbeiter begeistert. Sommertour 2016_dangelo

Die Tour setzte sich in Saarwellingen beim Unternehmensbesuch von D’Angelo Pasta im Industriepark fort. Die Firma gehört zu den führenden Biopasta-Herstellern - auch  über die Grenzen Europas hinaus. Neben einer ausführlichen Werksführung konnten sich die die Besucher bei einem gemeinsamen Mittagessen mit der Geschäftsführung, bestehend aus Susanne D’Angelo und Helmut Strupp, auch von der Qualität der Bio-Produkte überzeugen.

Sommertour 2016_krevet Zum Abschluss der diesjährigen Sommertour lud das Traditionsunternehmen Krevet GmbH zum Blick hinter die Unternehmenstür ein. Vor mehr als 70 Jahren wurde die Firma in Saarlouis gegründet und ist seitdem in Familienhand. Geschäftsführer Dietmar und Bodo Krevet können sich auf die Unterstützung der nächsten Generation verlassen: der Schweißingenieur Ulrich Krevet steht mit seinem Team vom Verkauf, Außendienst und Servicetechniker für individuelle Kundenwünsche zur Verfügung. 2007 konnte sich das Unternehmen mit einer neuen Lagerhalle noch vergrößern.

Saarlouis, 5. August 2016
pdl