Landkreisverwaltung spendet 2500 Euro für Herzenssache e.V.

Im Jahr 2016 hat der Landkreis Saarlouis sein 200-jähriges Jubiläum  in 200 kleinen und großen Veranstaltungen und Aktionen gebührend gefeiert. Die von der Landkreisverwaltung ins Leben gerufene Spendenaktion „Kleiner Beitrag – große Hilfe“ für Herzenssache e.V. war ein Teil der Veranstaltungsserie: „Das gesamte Jahr über haben wir die Cent-Beträge unseres monatlichen Gehalts abgerundet und auf einem Spendenkonto gesammelt“, erklärt Landrat Patrik Lauer die Idee.

Auswahl-1

Über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich beteiligt, die Cent-Beträge ihres monatlichen Verdienstes „abgerundet“ und mit diesem „kleinen Beitrag“ dem guten Zweck eine große Hilfe zukommen zu lassen. „Insgesamt sind 2.508,65 Euro zusammengekommen“, freute sich Lauer bei der offiziellen Spendenübergabe an SR1-Moderator Thomas Rosch, den Herzenssache-Beauftragten für das Saarland.

Auswahl-3

„Gemeinsam haben wir gezeigt, dass Verwaltung nicht immer bürokratisch sein muss, sondern dass wir ganz im Gegenteil sehr flexibel und engagiert sind, wenn es darum geht, Chancengerechtigkeit für junge Menschen zu schaffen“, so Lauer. Thomas Rosch bedankte sich herzlich bei allen Unterstützern und betonte: „Bei Herzenssache können Sie sicher sein, dass jeder gespendete Euro  zu 100 Prozent bei den Kindern und Jugendlichen im Saarland ankommt.“

Auswahl6

Musikalisch wunderbar umrahmt wurde die Spendenübergabe vom Schulchor des Max-Planck-Gymnasiums unter der Leitung von Holger Maas.

Herzenssache e.V. ist die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und der SPARDA-Bank. Dort engagiert man sich für Kinder und Jugendliche im Südwesten Deutschlands. Hauptziel ist es, Chancengleichheit für alle Kinder herzustellen, sei es durch Bildungs-, Inklusions-, oder Integrationsmaßnahmen. Herzenssache führt also im Wohltätigkeitsbereich die Arbeit des Landkreises fort.

Weitere Informationen auf: www.swr.de/herzenssache.

Saarlouis, 15. Februar 2017
pdl