Landkreis verleiht Kulturpreis für künstlerisch Begabte

Der Landkreis Saarlouis hat im Rahmen einer Feierstunde den Kulturpreis für künstlerisch Begabte verliehen. Mit dem Preis wurde in diesem Jahr Jolina Beuren und Pablo Hubertus für ihr außergewöhnliches musikalisches Talent und die zahlreichen Erfolge auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet.

IMG_8756 Landrat Patrik Lauer begrüßte die beiden Preisträger und die zahlreichen Gäste, Familienmitglieder und Vertreter der Städte und Gemeinden im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes. „Der Künstler ist nichts ohne die Begabung, aber die Begabung ist nichts ohne Arbeit,“ zitierte er den französischen Schriftsteller Émile Zola. Mit ihrer Leidenschaft und harten Arbeit haben sich die Preisträger stetig weiterentwickelt und sind damit Vorbilder für andere künstlerisch und musisch Begabte im Landkreis Saarlouis.
Die Laudatio wurde von Stefan Jenzer, Professor im Fach Gitarre und Kammermusik an der Hochschule für Musik des Saarlandes, gehalten. Da er die beiden Ausnahmetalente schon früh kennenlernen durfte, konnte er ein sehr persönliches Bild der beiden Nach-wuchsmusiker in seiner Rede zeichnen. Im Anschluss durfte sich das Publikum noch von den beiden Talenten musikalisch verzaubern lassen.

Der Preisverleihung ging die Empfehlung des Sachverständigenrats (Günter Donie, Andreas Drescher, Holger Maas, Dieter Nenno, Klemens Port, Tobias Rößler und Esther Woll) voraus, der der Kreistag zugestimmt hatte. Der Landkreis Saarlouis verleiht den Nachwuchspreis für künstlerisch Begabte im Wechsel mit dem Kulturpreis für Heimatpflege und Heimatforschung und dem Kulturpreis für Kunst und Wissenschaft.