Landkreis Saarlouis entsendet Kreissieger zum Vorlesewettbewerb auf Landesebene

Am 13. und 20. April hat der Landkreis Saarlouis den Regionalentscheid des 59. Vorlesewettbewerbs ausgerichtet. Aus 22 Schülerinnen und Schüler aus den Förderschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien ermittelte die Jury die beiden Kreissiegerinnen. Maya Fritz vom Lebacher Geschwister-Scholl-Gymnasium und Robin-Luca Josephine Touschong vom Saarlouiser Robert-Schuman-Gymnasium werden den Kreis beim Landesentscheid am 18. Mai in Saarbrücken vertreten.

Die fachkundige Jury bestand in diesem Jahr aus Klaus Feld (Vorsitz, ehemaliger Geschäftsführer des Börsenvereins), Aline Klein (Abteilungsleiterin Bücher bei PIEPER), Ingeborg Wirth (Lehrerin an der Schule am Litermont in Nalbach), Sabine Sinnewe (Lehrerin am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten), Eric Jansen (Vorjahressieger, Schule am Warndtwald, Überherrn, 13. April) und Fleur Gitzinger (Vorjahressiegerin, Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach, 20. April). Der Jury stellten die Vorleserinnen und Vorleser zwei Texte vor: einen selbstgewählten, den sie zuvor üben konnten, und einen unbekannten Text, den sie zum ersten Mal beim Wettbewerb vorgelegt bekamen. Maya Fritz suchte sich als bekannten Text einen Ausschnitt aus Andreas Steinhöfels „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ aus, Robin-Luca Josephine Touschong entschied sich für eine Passage aus „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling.

Heinz Schommer moderierte die beiden Veranstaltungen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung am 13. April durch das Blockflöten-Ensemble der Kreismusikschule Saarwellingen unter der Leitung von Ute Heupel-Löw und am 20. April von Johanna Löw, Preisträgerin „Jugend musiziert 2018“ an der Blockflöte und am Klavier. Alle Vorleserinnen und Vorleser erhielten Buchpreise, die von der Buchhandlung PIEPER, der Nalbacher Buchhandlung Fell, dem Börsenverein und dem Landkreis zur Verfügung gestellt wurden.

Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 von der „Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung“ durchgeführt, findet damit bereits zum 59. Mal statt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Er richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, stehen im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs. Mehr als 600.000 Kinder aller Schularten beteiligen sich jährlich am Wettbewerb.

  20180425_PM_Vorlesewettbewerb

(v.l.n.r.) Die beiden Kreissiegerinnen Maya Fritz vom Geschwister-Scholl-Gymnasium und

Robin-Luca Josephine Touschong vom Robert-Schuman-Gymnasium

mit Klaus Feld, Vorsitzender der Jury und ehemaliger Geschäftsführer des Deutschen Börsenvereins,

und Landrat Patrik Lauer

Saarlouis, den 25. April 2018

pdl