Jubiläumsveranstaltung der Dillinger Tafel

Seit 10 Jahren unterstützt die Dillinger Tafel Bedürftige aus der Umgebung mit Lebensmittelspenden. „Wie toll, dass es die Tafel gibt. Wie schade, dass es sie geben muss“, sagte Landrat Patrik Lauer im Rahmen einer kleinen Feierstunde.

10-Jahre-Dillinger-Tafel-LR

Auf Initiative von Heidi Zech wurde die Tafel in Dillingen 2006 ins Leben gerufen. Caritas und die Stadt Dillingen stehen seitdem als Partner dem engagierten Helferteam aus 45 Freiwilligen zur Seite. „10 Jahre Dillinger Tafel, das heißt: 50 Freitage im Jahr, die wir geöffnet haben. Durchschnittlich kommen in der Woche 250 Bedürftige zu uns, auf das Jahr gerechnet finden also 12.000 Personen den Weg zur Tafel“, fasst Heidi Zech zusammen. Ohne ein eingespieltes Team ist so ein Aufwand nicht zu stemmen, einige von ihnen sind von Beginn an dabei. Die Tafel kann sich außerdem auf ein großes Netzwerk an Spendern verlassen, sowohl von Privatpersonen als auch von Schulen, Kindergärten und Unternehmen.

10-Jahre-Dillinger-Begrüßung-Zech

Als eine ‚bewegende Erfolgsgeschichte‘ bezeichnet Franz-Josef Berg, Bürgermeister der Stadt Dillingen, den Weg der Tafel im letzten Jahrzehnt. Das Helferteam der Tafel ist ein „glänzendes Vorbild in Sachen bürgerliches Engagement in Dillingen“.

10-Jahre-Dillinger-Tafel-Zech-Kerber

Landrat Patrik Lauer erinnert sich noch gut an seine Hospitanz in der Tafel im letzten Jahr: „Es kommen ja nicht nur Bedürftige zur Tafel, denen aufgrund von Arbeits- oder Wohnlosigkeit sehr wenig Geld zur Verfügung steht. Mittlerweile sind zunehmend auch Alleinerziehende, Geringverdiener, kinderreiche Familien und Rentner auf Unterstützung angewiesen, also Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft. Es braucht Mut, um Hilfe zu bitten.  Bei meiner Hospitanz bei der Tafel habe ich mit Freuden festgestellt, dass das Team der Tafel nicht nur Lebensmittel verteilen, sondern dass sie auch immer ein gutes Wort für die Bedürftigen haben. Solch ein soziales Engagement lässt sich nicht verordnen, das kommt von Herzen.“ Auch in diesem Jahr möchte der Landrat die Tafel mit einer Hospitanz unterstützen.

10-Jahre-Dillinger-LR-im-Gespräch

Gerd Thewes, der Leiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes der Caritas Saar-Hochwald, fand nur lobende Worte. „Die Dillinger Tafel ist ein starkes Zeichen für diese Stadt!“ Dechant Patrick Schmitt sprach zum Abschluss einen irischen Segenswunsch.

10-Jahre-Dillinger-Schmitt-Thewes

Fotos: Landkreis Saarlouis

Saarlouis, den 6. März 2017

pdl